Schlagwort-Archive: leibniz

Brandnooz Box Leibniz Family Box Juli 2016 – Das ist drin!

Nom, nom, nom, heute kam meine lang ersehnte Leibniz Family Box von brandnooz. Gespannt war ich vor allem, was an unbekannten Neuheiten und/oder „Non Food“ mit drin sein würde. Verpackt kam sie schon mal gaaanz offensichtlich als Leibniz Paket:

BrandnoozBoxLeibnizJuli2016_1

Und hier seht Ihr, was denn nun in dem Familienpaket letztendlich drin ist:

BrandnoozBoxLeibnizJuli2016_2

  • Leibniz Das Original Butterkeks, 200g (UVP 1,49€)
  • Leibniz Vollkorn, 200g (UVP 1,49€)
  • Leibniz Butterkeks 30% weniger Zucker, 150g (UVP 1,49€)
  • Leibniz Choco Black’n White, 125g (UVP 1,49€)
  • Leibniz Choco Vollmilch, 125g (UVP 1,49€)
  • Leibniz Kakaokeks, 200g (UVP 1,49€)
  • Leibniz Minis Butterkeks, 150g (UVP 1,29€)
  • Leibniz Minis Black’n White, 125g (UVP 1,29€)
  • Leibniz Minis Choco, 125g (UVP 1,29€)
  • Leibniz Keks’n Cream Choco, 228g (UVP 1,79€)
  • Leibniz Nostalgiedose mit 50g Butterkekse (UVP 2,99€)
  • Leibniz Wasserball (UVP 2,50€)
  • Leibniz Nachtlicht (UVP 5,99€)

Damit hat die Box einen UVP-Wert von knapp über 26€. Nicht-Abonnenten würden 14,99€ zahlen, ich als Abonnent habe nur 11,99€ gezahlt.

Nur echt mit 52 Zähnen (Wie viele haben eigentlich die Minis? Die haben ja weniger, sind die denn dann echt? o.o)! Egal, ob groß oder klein, den Butterkeks kennt man – und eigentlich liebt man ihn auch, oder? Ob die 30% weniger Zucker-Variante schmeckt, davon muss ich mich noch überzeugen lassen. Ebenso die Vollkorn und Kakaokeks-Varianten. Die Choco-Vollmilch liebe ich und das Black’n White ist auch okay – beides in groß sowie in klein. Bei den Keks’n Cream, übrigens erst im September erhältlich (!), dachte ich erst, dass es eine Pick Up!-Variante ist, aber die Schokolade ist nun mal wie der Name schon sagt cremig und gibt dem Ganzen eine ganz andere Geschmacksnote. Nicht zu vergleichen mit Pick Up! und auch nicht ganz so lecker, aber durchaus gut! Die kleine Dose ist zuckersüß und das nicht nur wegen des Inhalts. Das Nachtlicht ist echt der Renner – „ein Stück Geborgenheit“ und für kleine Familienmitglieder echt süß! Obwohl ich ja gestehen muss, dass ein LED-Licht mit Bewegungsmelder für die Größeren besser wäre. ;) Wäre dann aber nur etwas teurer. Den Wasserball fand ich dagegen etwas enttäuschend, aber so was gehört halt zu Werbegeschenken dazu. Obwohl ich mich frage, warum der 2,50€ kostet und das Nachtlicht etwa nur doppelt so viel?

Fazit: So voll und so toll! Eine echt knackige Box, bei der ich kulinarisch alles essen bzw. probieren werde. Selbst eine absolute Neuheit war dabei, die es noch gar nicht im Handel gibt. Und dann noch Non Food-Artikel, bei der natürlich das Nachtlicht hervorsticht und gleich getestet wurde:

BrandnoozBoxLeibnizJuli2016_3

Ich muss sagen: Die allerbeste Box, die ich wohl je bekommen habe. Das liegt aber natürlich daran, dass ich Leibniz sehr mag. Gut, wer Leibniz nicht mag, wird auch wohl kaum die Box bestellt haben.^^ Vermisst habe ich etwas die Snoopy-Variation, aber die habe ich schon zu Hause. Super Box – ich lass es dann mal knacken!

Die Box kann man übrigens immer noch bestellen – und zwar hier:
Leibniz Box Bannerwerbung

Advertisements

Brandnooz Leibniz Family Box (Werbung)

Liebe Leute, brandnooz bietet Euch eine neue Themenbox – die Leibniz Family Box!
Leibniz Family Box
Ooooh, Leibniz! Toll, ich habe mir die Box natürlich sofort bestellt und freue mich schon auf einen (hoffentlich) attraktiven Keks-Mix! Du willst auch? Dann schnell zu brandnooz und bestellt! Deine Vorteile auf einen Blick:

  • Leibniz Bestseller & limitierte Extras
  • Mit exklusiver Neuprodukt-Premiere
  • Über 20 € Warenwert
  • Einmalige Lieferung, kein Abo

Hier könnt ihr bestellen. Ich bin schon sehr gespannt. Was das wohl für eine Neuprodukt-Premiere sein wird? *hibbel* Die Lieferfrist ist zwischen dem 14.07. und 21.07., es ist daher leider noch viel Zeit zum hibbeln. Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude… *weiterhibbel*

PICK UP! Triple Choc & White Choc

Nachdem ich vor gut anderthalb Jahren bereits das leckere PICK UP! Choco & Caramel testen durfte, konnte ich nun eine neue Mission ergattern und über Facebook zwei weitere Leibniz-Neuheiten probieren: Triple Choc und White Choc. Im Vorfeld konnte man sich entscheiden, welchen davon man lieber probieren möchte. Da ich weiße Schokolade nicht so mag, dunkle dafür umso mehr, war meine Entscheidung natürlich sofort klar. :) Die Tester haben dann 3x die Packungen ihrer gewünschten Sorte bekommen und 1x noch die „gegnerische“ Sorte.

Wie gewohnt gibt es sie im 5er-Pack, umhüllt von ihrer typischen gelben Verpackung. Die Kekse selber sind ca. 8 x 4 x 1cm groß.

  • Triple Choc

PickUpChoc3

Das Triple Choc besticht durch zwei dunkle Gebäck-Hälften, die eine hauchdünne dunkle Schokoladentafel umhüllen. Doch das ist bei dieser Sorte noch nicht alles. Innen gibt es einen flüssigen Kern, der 5% Schokolade hervorbringt.

Und wie schmeckt’s? Super! Die dunkle Schokoladen passen perfekt zueinander und der flüssige Kern rundet es cremig ab. Es schmeckt wirklich sehr schokoladig, was mir als Schokoholic wirklich sehr gefällt. Das könnte echt meine Lieblingssorte werden!

  • White Choc

PickUpChoc8

Das White Choc hat das klassische helle Gebäck-Sandwich und eine weiße Schokoladentafel innen. Diese ist nicht gefüllt. Umschlossen wird die Tafel aber von einer hauchdünnen Schicht dunklere Schokolade.

Eigentlich mag ich ja weiße Schokolade nicht so, aber hier muss ich sagen, dass es sehr gut zu den Gebäckhälften passt und der Geschmack nicht zu dominant ist. Die hauchdünne Schicht dunklere Schokolade, die alles zusammenklebt, gibt dem Ganzen noch einen gewissen Schliff. Diese Sorte ist allerdings etwas süßer als die Triple Choc. Insgesamt bin ich überrascht, wie gut sie mir schmeckt.

Fazit: Wow, beide Sorten haben mich überzeugt! Triple Choc wird sicherlich meine neue Lieblingssorte und auch das White Choc schmeckt viel besser als gedacht.

Leibniz Party Fun

Und wieder darf ich was von Leibniz testen… 500 Tester wurden auf Facebook für die süßen kleinen Kekse namens Party Fun gesucht.

Party Fun ist die neue Kombination aus leckerer Schokocreme und bunten Schokolinsen auf knackigem Leibniz-Keks ganz ohne Zusatz von künstlichen Farbstoffen.

Zum Ausprobieren erhielt ich nicht nur sechs Packungen (eine davon wurde sogar extra nachgeliefert), sondern auch eine tolle Brotdose:

Party1

Verpackt sind die Kekse in den kleinen Tüten, in denen auch etwa Choco Crunchy oder die Minis eingepackt sind. 150g finden in der Tüte Platz. Dabei ist auch ein Klebestreifen zum Wiederverschließen, der für mich als Naschkatze eher ungeeignet ist, aber für ein Kinderprodukt auf jeden Fall empfehlenswert ist.

Party2

Verpackungsbedingt hat die Tüte viel Luft nach oben, wie etwa auch bei einer Chipstüte, aber auf dem Boden verstecken sich knusprige Leckereien.

Party3

Die Mini-Kekse sind quadratisch, etwa 3,2 x 3,2cm groß und bis zu 1cm hoch. Auf dem Keks befindet sich eine Schicht Schokolade, in der Schokolinsen verarbeitet wurden.

Party4

Beim ersten Bissen fällt mir schon auf, wie süß der Keks ist. Und zwar für mich schon sehr süß – und das soll was heißen. Diese Süße kommt vor allem durch die Schokolinsen. Man schmeckt sofort, dass es keine Smarties sind. Diese hier schmecken nämlich billiger – und eben süßer. Die Schokoladencreme kommt eigentlich überhaupt nicht durch und dient wahrscheinlich nur dazu, die Linsen an den Keks zu binden. Der Keks selber wiederum schmeckt sehr gut: Er schmeckt nach Mürbeteig und erinnert etwas an Weihnachten. Insgesamt ist mir die Kombi als Erwachsener wie gesagt zu süß und die Schokolinsen schmecken nicht allzu toll, trotzdem kann man sie mal essen. Für Kinder sollten sie besser geeignet sein (deswegen zielt das Marketing auch wahrscheinlich auf sie ab ;)), die Reaktionen darauf waren auch eher positiv je jünger die Naschkatze war. Ich persönlich finde sie ja toll bei (Kinder-)Geburtstagen, allerdings wäre da eine größere Packung angebracht.

Im Angebot könnt Ihr sie wohl für ca. 1,29€ ergattern – wenn dies der Normalpreis wäre und der Angebotspreis dann noch günstiger, fände ich dies okay…

Fazit: Je jünger das Keksmonster, desto leckerer der Keks. Ich persönlich finde es sehr süß. Für Partys finde ich es aber eine gelungene Idee!

Lieben Dank an Leibniz fürs Testen lassen!

Leibniz Choco Caramel

Leibniz ist lieb zu mir! Nachdem ich nämlich schon die Karamell-Variante von Pick Up! probieren durfte, bin ich nun auch unter den Testern für die Karamell-Variante des Leibniz-Schoko-Keks!

LeibnizChocoCaramel1

Mmhh, ich liebe Karamell! In dem von UPS geliefertem Paket sind (ähm, na gut – mittlerweile waren) sechs Packungen der neuen Sorte drin. Das Design ist unverkennbar, weil es fast identisch mit den anderen Sorten ist.

LeibnizChocoCaramel2

Der erste gefüllte Leibniz Choco

Leibniz Choco Caramel ist ein knackiger Leibniz Butterkeks mit einem Kern aus zartschmelzender Karamellcremefüllung in leckerer Vollmilch- Schokolade. Ganz neu und ideal für alle kleinen und großen Karamell-Liebhaber.

Hat man dann die Pappverpackung hinter sich gelassen, findet man neun Kekse (135g) eingeschweisst  in einem Plastiktray. Das Tray ist hier übrigens karamell-braun, was glaube ich neu und halt zur Sorte passend ist.

LeibnizChocoCaramel3

Die Kekse sind wie gewohnt etwa 6 x 5 x 0,7cm groß. Sie riechen im ersten Moment so gar nicht karamellig, sondern „nur“ nach leckerer Vollmilchschokolade und Butterkeks. Schokolade und Keks sind beide mit den Markennamen „eingraviert“.

LeibnizChocoCaramel4

Beim ersten Bissen merkt man aber schon den Unterschied: Der Geschmack ist nicht nur süßer, sondern die Schokolale ist weicher. Die Schokolade ist nämlich hauchdünn und im Kern befindet sich flüssig-cremiges Karamell. Auf diesem rutscht die Schokolade dann etwas hin und her.

LeibnizChocoCaramel5

Insgesamt gesehen ist der Karamellgeschmack nicht zu stark. Wie beim Pick Up! ist es ein wunderbarer Hauch von Karamell, der dem Ganzen einen kleinen, feinen, leckeren Twist gibt. Auch hier kann ich sagen, dass es für mich ruhig nach viel mehr Karamell schmecken könnte, aber trotzdem ist diese Sorte sehr lecker.

Fazit (wie beim Pick Up!): Für Leute, die kein Karamell mögen trotzdem zu empfehlen, weil der Geschmack danach nicht zu stark ist – für Karamell-Liebhaber könnte es etwas enttäuschend sein. Ich mag’s und werde mir diese Variante auch ganz sicher mal wieder holen!

Danke an Leibniz für den leckeren Test!

PICK UP! Choco & Caramel

Auf Facebook hatte Pick Up! 500 Tester für deren neue Sorte gesucht – und ich bin eine davon! Die Sorte heißt „Choco & Caramel“ und da ich ja total auf Karamell stehe, Pick Up! eigentlich sehr gerne esse, aber dies nun schon länger nicht mehr gegessen habe (warum eigentlich?), passte das mal wieder wie die Faust aufs Auge! Zum Testen erhielt ich ein kleines, aber voll gepacktes Päckchen mit ganz vielen Keksen:

PickUp1

Die Pick Up!s werden von ihrer typischen gelben Verpackung umhüllt (inkl. aller wichtiger Daten) und sind einzeln verpackt:

PickUp2

Wer hat denn noch nie Pick Up! gegessen? Ich glaube keiner! Die „normale“ Variante besteht nur aus der Schokoschicht zwischen den Keksen, also ohne Karamell. Die Werbung sagt immer: „Knackige Schokolade & leckerer Leibniz-Keks“. Kann ich so unterschreiben! Neben der Ursprungs-Variante „Choco“ gibt es dann noch „Choco & Milch“, „Black’n White“ und nun eben „Choco & Caramel“.

PickUp3

Vom Aussehen her könnte man jetzt nicht sagen, welche der drei Choco-Varianten das denn nun ist, das Geheimnis liegt im Inneren:

PickUp4

Der  ca. 8 x 4 x 1cm große Keks ist wunderbar knackig, krümelt leider wie jeder gute Keks viel und schmeckt im ersten Moment wie die „normale“ Variante. Aber dann entfaltet sich ein wunderbarer Hauch von Karamell, der dem Ganzen einen kleinen, feinen, leckeren Twist gibt. Es ist flüssig-zäher Karamell, der im Schokokern steckt. Meiner Meinung nach könnte es noch viel mehr nach Karamell schmecken, aber Choco & Caramel ist auf jeden Fall sehr, sehr lecker! Für Leute, die kein Karamell mögen trotzdem zu empfehlen, weil der Geschmack danach nicht zu stark ist – für Karamell-Liebhaber könnte es etwas enttäuschend sein. Ich mag’s und werde mir diese Variante auch ganz sicher mal wieder holen!

Ganz lieben Dank an Pick Up! für die vielen Auszeiten, die wir uns jetzt gönnen können!