Schlagwort-Archive: duschen

Hansgrohe Raindance Select E 120

Bei Hansgrohe hatte man die Chance, sich zu einem Produkttest anzumelden. Da ich die Brausen des Herstellers schon länger gerne mal testen wollte, habe ich mich beworben – und darf nun die Raindance Select E 120 in weiß & chrom mein Eigen nennen.

hansgrohe1Ich fand die Bilder, die ich im Netz gesehen hatte, und auch die Verpackung recht edel. Das Design spricht mich auf jeden Fall an.

In der Verpackung ist dann der nochmals eingeschweißte Duschkopf drinnen sowie ein kleines Heft mit Reinigungsempfehlung / Garantie und ein DinA5-Heftchen mit der Gebrauchs-/Montageanleitung.

hansgrohe2Beim genaueren Betrachten des Duschkopfes wirkt er überraschend billig, was vor allem durch das Material hervorgerufen wird. Das Chrom ist leicht und man kann sich drin spiegeln. Ein Testdruck auf den Select-Knopf ist etwas ernüchternd, da es dumpf klack macht und er sich auch hier ziemlich billig anfühlt. Die weiße Kopf-Fläche mit den gräulichen Noppen ist allerdings sehr schön und deutet mehr auf ein höherwertiges Produkt. Die viereckige, größere Form gefällt mir sehr. Es ist schon etwas Besonderes.

Die Montage ist leicht und man muss nicht unbedingt in die Anleitung schauen, da es nicht anders als bei anderen Duschköpfen abläuft. Schraub, schraub und fertig. 😉

Wir sind gerade umgezogen und hatten zu der Duschstange gleich einen Duschkopf dazu. Diesen haben wir dann nun ausgetauscht. Hier mal der Vergleich billig gegen teuer:

Der alte Duschkopf hat inklusive Stange nur 10€ gekostet. Die Raindance Select als reiner Duschkopf  kostet so ab 50€. Ist natürlich eine Menge Geld. Klar benutzt man das ja oft und man sollte sich damit wohl fühlen, aber auch die billigeren Köpfe für 10€ oder weniger können durchaus gut sein. Den, den wir jetzt gekauft hatten, fande ich eigentlich sogar echt gut. Nur halt dieses Drehen zum Strahl ändern mag ich nicht. Da ist dieser Select-Knopf bei Hansgrohe echt klasse Er fühlt sich zwar etwas billig an, da es leicht hakt, aber der Strahl ändert sich sofort und das Wasser läuft gut aus dem Kopf.

Es gibt drei verschiedene Strahl-Arten:

1. Whirl: Massagestrahl aus den drei größeren Noppen in der Mitte

2. RainAir: mit Luft angereicherter Regenstrahl

3. Rain: normaler Regenstrahl

Ich habe auch mal ein kurzes Video gedreht, da kann man die Strahl-Arten sehen. Am Ende sieht man dann auch, dass der Whirl bei einem Wechsel durchaus noch nachtropfen kann. Also wenn man vorher den Rain-Strahl benutzt hat, tropft um den dreier Whirl-Strahl noch das Restwasser aus den Noppen um den drei Whirl-Noppen. Das lässt aber mit der Zeit nach und dann ist nur noch der der dreifache Strahl an. Auch wenn man mit dem Strahl anfängt, ist der Strahl sauber, ohne dass was nachtropft.


Es wird übrigens der letzte Strahl, den man genutzt hat, übernommen. Also wenn man das Wasser etwa bei RainAir auschaltet und am nächsten Tag das Wasser wieder aufdreht, beginnt man wieder mit dem RainAir. Da man ja meist einen Lieblingsstrahl hat, kann der also bei Ein- und Ausschalten so bleiben. Was mein Freund allerdings bei den Strahl-Arten vermisst, ist das zwischenzeitliche Ausschalten des Wasser per Knopfdruck. Damit man beim Duschen auch Wasser sparen kann und dies dann auch praktischerweise mit dem Select-Knopf einstellen könnte – ja, das fände ich auch gut!

Von der Stärke der Strahlen her muss ich sagen, dass sie mir etwas zu lasch sind. Und nein, das liegt nicht daran, wie stark man das Wasser aufdreht, es ist halt eher eine Wellness-Dusche. Ich brauche es aber eher stärker und schneller, da ich sonst das Gefühl habe, dass das Duschen länger dauert. Das finde ich schade, denn gerade der „normale“ Rain-Strahl wäre dafür geeignet, da der RainAir ja durch die Luftanreicherung noch etwas sanfter und langsamer ist. Für jemanden, der Entspannung haben möchte, sind die sanften Strahlen echt gut, aber für schnelles Duschen finde ich es eher ungeeignet. Den Massagestrahl brauchen wir beide auch nicht, deswegen ist unser beider „Lieblingsstrahl“ die Rain-Variante. Eigentlich wären noch mehr Strahl-Varianten echt cool.

Die ungewöhnliche Größe finden wir beide ganz toll, aber ich muss auch dazu sagen, dass ich bei älteren Menschen bedenken hätte, dass sie ihn unter Umständen nicht heben können, da er doch etwas schwerer und auch ein bißchen unhandlicher ist. Ab und an nimmt man ihn ja doch in die Hand… Für Jüngere ist das aber natürlich kein Problem und es sieht einfach toll aus!

Fazit: Ich bin ein bißchen hin- und hergerissen. Der Brausenkopf hat viele Vorteile (Größe, Select-Knopf), aber auch Nachteile (Preis, Brauseregen mir zu weich). Ich denke, dass es für jeden gute und schlechte Seiten gibt, aber eine Empfehlung kann ich trotzdem aussprechen. Es ist halt schon ein ganz anderes Gefühl, damit zu duschen und sieht super aus. Die Verarbeitung könnte bei dem Preis etwas besser sein, aber kaputt gegangen ist es nicht und Mucken hat es auch nicht gemacht. Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden, ich wäre halt nur glücklicher, wenn der Strahl fester wäre…

Vielen Dank an Hansgrohe für den trotzdem wunderbaren Test!

Advertisements

Friendstipps: Speick ThermalSensitiv erfrischendes Duschgel & schützende Body Lotion

Für Friendstipps durfte ich mal wieder etwas testen, diesmal aus dem Naturkosmetik-Bereich. Von Speick gab es aus der Serie Thermal Sensitiv eine schützende Body Lotion und ein erfrischendes Duschgel.

SpeickThermal1

Als Probe lag noch aus derselben Serie eine schützende Tagescreme und eine regulierende Nachtcreme bei, auf die ich aber nicht näher eingehen werde.

Das sagt Speick selber zu seiner Produktreihe:

Speick Thermal Sensitiv für die anspruchsvolle Haut

Die Thermalkosmetik für ein natürliches SPA-Gefühl

Speick Thermal Sensitiv ist die perfekt aufeinander abgestimmte Systempflege für anspruchsvolle und sensible Haut.
Die Formulierungen und Texturen schenken ein Optimum an Pflege.
Alle Produkte enthalten reines Thermalwasser aus Bad Schlangenbad, direkt aus der Quelle entnommen, und den konzentrierten Extrakt bretonischer Algen.
Die wertvollen Produktkompositionen sind Streicheleinheiten und Kraftquelle für die Haut, sich selbst zu regenerieren. Die Produkte stärken die natürliche Hautbarriere und schützen optimal vor negativen äußeren Einflüssen.
Die Formulierungen der Produkte sind das Ergebnis modernster wissenschaftlicher Erfahrungen sowie der Kompetenz unserer eigenen Forschung und Entwicklung.

Alle Produkte sind vegan und dermatologisch und allergologisch getestet. [www.speick.de]

Von dieser Thermalkosmetik haben die Tester wie gesagt folgende zwei Körperpflege-Produkte erhalten: Duschgel (200ml, UVP 4,99€) und Body Lotion (150ml, UVP 8,49€).

Die Tuben sind natürlich gehalten und durchsichtig. Dass man den Inhalt sehen kann mag dem ein oder anderen gefallen, ich finde es jetzt nicht so prickelnd. Die Tuben sind leicht zu öffnen und der Inhalt ist einfach zu Dosieren. Bei solchen Tuben ist es allerdings immer so, dass Reste an der Öffnung zurück bleiben. An der Verpackung könnte man also durchaus noch arbeiten, z.b. einen schönen Pumpspender für die Body Lotion entwickeln.

Die Body Lotion ist weiß, während das Duschgel klar ist.

SpeickThermal4

Ich finde, dass beide einen gleichen Geruch haben, wobei die Body Lotion stärker riecht. Der Duft ist sehr erfrischend fruchtig und leicht kräuterig. Es geht in Richtung Limette-Orange mit einem starken Einfluss der Algen.

Das Duschgel schmiegt sich sehr an die Haut und man merkt gleich, dass es pflegt. Der Grad des Aufschäumens lässt sich steuern. Mit viel Wasser unter der Dusche entsteht viel Schaum oder mit etwas weniger Wasser nur kleine Schaumbläschen.

SpeickThermalDuschgelDas Verreiben geht schnell und auch das Abwaschen hinterlässt keine Reste. Man muss also nicht minutenlang reiben, damit man das Gefühl hat, es ist runter. Während und nach dem Abtrocknen hat man auch nicht das Gefühl, als wäre noch ein Film auf der Haut, sondern sie fühlt sich sanft und gereinigt an. Der Duft bleibt aber bei mir nicht lange auf der Haut.

Beim Auftragen der Body Lotion hatte ich manchmal Streifen, die schlecht einzuarbeiten waren, aber im Großen und Ganzen lässt sich die Lotion gut verteilen und zieht auch recht schnell ein. Sie ist nicht ganz so fest, sondern etwas wässriger und leicht ölig. Dadurch bleibt nach dem Einziehen ein leichter Ölfilm zurück, der eigentlich nur bei den Händen stört und nicht auf den Klamotten zurückbleibt.

SpeickThermalLotion

Die Haut fühlt sich danach gepflegt an, jedoch nicht übermässig weicher. Nach einem Tag konnte ich jedoch bereits eine Verbesserung an rauen Stellen feststellen. Bei regelmäßiger Anwendung kann man seine trockenen Stellen, wie etwa Ellenbogen und Knie, gut pflegen und viel weicher machen. Der Duft verflüchtigt sich bei mir recht schnell, bleibt also nicht den ganzen Tag auf der Haut.

Fazit: Ein Wundermittel ist es nicht, aber mit etwas Geduld kann man seine Haut weicher pflegen und dank der kontrollierten Naturkosmetik-Inhaltsstoffe tut man sich etwas Gutes. Es ist somit auch gut verträglich und pflegt auch sensible Haut sehr sanft. Der Geruch könnte manchen nicht gefallen, also schnuppert vorher mal im Laden dran. Von beiden Produkten gefällt mir vor allem die Body Lotion, da sie schnell gegen raue Stellen wirkt. Der Preis ist für Naturkosmetik okay. Ich empfehle es vor allem für sensible und empfindliche Haut bzw. jetzt generell für den Winter.

Hessnatur-Insider: Dein Wohlfühl-Duo (Hessnatur Duschtuch & Alverde Körpermilch Kakaobutter Hibiskus)

Bei den Insidern von Hessnatur darf ich zum ersten Mal etwas testen und das ist gleich ein Wohfühl-Duo! Zum Ausprobieren gab es einmal ein tolles, großes Duschtuch von Hessnatur und noch eine gut riechende Körpermilch von Alverde:

HessnaturAlverde1

Ich möchte Euch beides einzeln vorstellen und am Ende ein Gesamtfazit ziehen.

1. Hessnatur Duschtuch aus reiner Bio-Baumwolle

Leider konnte man sich die Farbe von dem Duschtuch nicht aussuchen. Meine Handtücher, genau wie meine Unterwäsche, sind nämlich immer weiß. Vielleicht noch cremefarben, aber niemals bunt. Zum Testen ist es natürlich vollkommen egal, welche Farbe das Handtuch hat, aber ich hätte Euch gerne das Aussehen von etwas gezeigt, was ich gerne selber hätte. Egal, nun ist es halt die Farbe chinablau geworden. Es ist ein recht dunkles blau, das in meinen Augen etwas verwaschen aussieht, da es diesen weißen Schimmer hat.

Vor dem ersten Benutzen wasche ich grundsätzlich alle Klamotten, so auch das Handtuch. Ich kann sagen, dass es bei normaler 30°-Wäsche als auch bei 60°-Kochwäsche gut in Form und trotzdem auch noch kuschelig bleibt.

Das Wichtigste an so einem Tuch ist natürlich das Körpergefühl, was schon beim bloßen Anfassen mit der Hand entsteht. Es ist wirklich sehr weich und fluffig, weswegen ich erst gedacht habe, dass es nicht gut trocknen wird. Ihr kennt sicher diese Tücher, die sich mit Wasser vollsaugen, sich total nass anfühlen und auch auf der Haut dieses Nass-Gefühl lassen – furchtbar! Und als ich nass das erste Mal dieses Duschtuch benutzt habe, hatte ich erste wirklich gedacht, dass es genauso ist. Aber dem war zum Glück nicht so. Das Tuch saugt zwar gut das Wasser auf, aber behält es selbst und trocknet den Körper, die Haut, sehr gut. Zudem bleibt es dann immer noch flauschig, weswegen das Gefühl augf der Haut echt toll ist!

Die Größe ist 67 x 140cm. Es ist also recht groß, aber kein Saunatuch. Wobei ich noch dazuz sagen muss, dass bei mir nur die Länge stimmt, die Breite 67 sind bei mir eher 65… Ich bin 1,75m groß und es passt bei mir genau richtig, um es mir umzubinden und damit die wichtigen Körperstellen zu bedecken.

HessnaturAlverde6

Die Verarbeitung ist sehr gut, ich konnte keine Macken feststellen. Ich habe es auch mal als Fuß-Unterlage benutzt und das war echt ein tolles Gefühl, da man so schön weich eingesunken ist! Zudem kann man es gut als Sauna- oder Strandtuch nutzen.

Fazit: Sehr gute Qualität und kuschliges Abtrock-Gefühl, also nur zu empfehlen! Der Preis ist 24,95€, was in Anbetracht der Bio-Qualität sicherlich gerechtfertigt ist, aber für mich leider zu teuer ist.

2. Alverde Körpermilch Kakaobutter Hibiskus

Alverde nutze ich öfters, z.B. ist mein Waschgel von dieser Marke, die ich eigentlich sehr schätze und aufgrund ihrer Naturkosmetik auch gut vertrage. Auch mag ich z.B. die Körperbutter Macadamianuss Karitébutter sehr gerne! Die Körpermilch könnt Ihr in Eurem dm kaufen und für 250ml bezahlt man 1,95€.

HessnaturAlverde7

Das Design gefällt mir ganz gut, da es hell und freundlich ist. Die Öffnung ist wie eine Blüte geschwungen, was zwar interessant aussieht, aber dem Öffnen nicht ganz so hilfreich ist.

HessnaturAlverde8

Um die Körpermilch herauszubekommen, muss man drücken. Die Konsistenz ist etwas fester, also ganz und gar nicht milchig, was ich schon etwas komisch fand.

Das Problem, was sich daraus ergibt: Man bekommt es recht schlecht aus der Flasche rausgedrückt. Es setzt sich auf dem Boden ab und man muss es quasi hochdrücken, was ganz schlecht geht. Bleibt also nur über, die Flasche unschön auf den Kopf zu stellen. Besser wäre diese Körpermilch sicher als Dose geeignet. Und den Namen Milch sollte man vielleicht auch nochmal überdenken…

Aber erstmal zum Duft, denn der ist wirklich toll! Vor allem riecht man den Kakao-Gehalt, unter dessen Duft sich etwas blumiges schleicht. Eine tolle, passende Mischung, wie ich finde. Aufgetragen auf der Haut riecht man bei mir dann nur noch Schokolade – mal nach Kakao, mal nach Kinderriegel. Das mag ich! 😀

Aufgrund der festen Textur lässt sich die Körpermilch nur mit Streifenbildung auftragen. Je mehr Creme desto mehr Streifen. Jedoch muss ich relativ viel Körpermilch nehmen, da ich sonst nicht alle Stellen eincremen kann, weswegen sie also nicht sehr ergiebig ist. Danach trocknet sie aber recht schnell ein und die Haut fühlt sich gepflegt glatt an. Jedoch kann ich ihre angepriesene 24-Stunden-Feuchtigkeit nicht bestätigen. Meine Haut ist nach wenigen Stunden schon wieder ausgetrocknet, obwohl sie explizit für trockene Haut ist. Größtenteil wird das am Alkohol liegen. Es überrascht mich sowieso wieviele Kosmetik, gerade für trockene Haut, Alkohol enthält, der nun mal austrocknet…

Zudem tut sich noch ein anderes Problem auf: Nach dem Auftragen habe ich Kribbeln auf der Haut. Zum Glück keinen Ausschlag, aber nun mal Jucken. Also vertrage ich etwas von den Inhaltsstoffen nicht, was mich bei Naturkosmetik schon etwas verwundert. Ich gehe einfach mal davon aus, dass es das Hibiskus ist, und da kann Alverde sicherlich nichts für.

Fazit: Es riecht einfach fantastisch und ist recht günstig, von daher empfehlenswert! Weniger empfehlenswert ist die Verpackung und die Ergiebigkeit. Zudem sollten Allergiker auf jeden Fall einen Blick in die Inhaltsstoffe werfen, da ich davon ein Kribbeln auf der Haut bekommen habe!

Gesamtfazit: Ich find’s schon eine gute Sache, mehrere passende Produkttests als einen laufen zu lassen – spart doch jede Menge Porto! Erstmal duschen, dann eincremen – da passt auch der Zusammenhang zwischen dem Duschtuch und der Körpermilch. Trotz der Farbe werde ich dieses tolle Handtuch behalten und weiternutzen, das ist echt kuschlig! Von der Körpermilch bin ich trotz des fantastischen Duftes enttäuscht. Wegen der Konsistenz, wegen der Nicht-Ergiebigkeit, wegen der Flasche und natürlich vor allem wegen des allergischen Kribbelns.