Schlagwort-Archive: Deo

Rossmann: Nivea fresh flower Deodorant

Ich darf endlich mal wieder für den Rossmann-Blogger-Newsletter testen – diesmal das fresh flower Deo von Nivea. Witzigerweise war der letzte Test auch ein Nivea-Deo, das allerdings bei mir leider nicht so gut abgeschnitten hat. Diesmal erhielt ich eine 150ml-Spraydose. Im Online-Shop kostet es 1,55€.

Die Dose ist etwa 16,5cm hoch, liegt recht gut in der Hand und ist in einem freundlichen bekannten weiß mit ein bißchen blau und pink. Hervorgehoben wird, dass es mit 0% Aluminium (ACH) ist, worauf ja jetzt die meisten achten. Es soll 48 Stunden halten und einen frischen Blumenduft haben.

Inhaltsstoffe: Butane, Alcohol Denat., Isobutane, Propane, Parfum, Octenidine HCI, Ethylhexylglycerin, Maris Limus Extract, Ostrea shell extract, Persea Gratissima Oil, Octyldodecanol, Aqua, Propylene Glycol, Linalool, Benzyl Alcohol, Citronellol, Limonene.

Weniger empfehlenswert sind dabei vor allem die für Treibgas erforderlichen Stoffe. Ansonsten ist es weniger bedenklich.

Falls man das Deo für unterwegs mitnehmen möchte, kann man es durch einfaches Drehen sichern, so dass es nicht einfach lossprüht. Der Mechanismus ist sehr leicht zu bedienen, hält aber sein Verprechen. Ich selbst benötige diese Funktion aber eher nicht.

Nun aber zum eigentlichen Test: Wie das Sperren funktioniert auch das Sprühen sehr einfach ohne viel Druck. Der Duft ist wirklich sehr blumig. Ich könnte allerdings nicht sagen, welche Blume(n) es sein soll(en), zudem ist es meiner Meinung nach doch recht künstlich/chemisch und auch sehr stark. Mein Fall ist es leider nicht.

Niveaff_8

Dann hatte ich ein Problem: Nach dem Auftragen brennt das Deo auf meinen Achseln. Und nein, sie waren nicht frisch rasiert. Ich war sehr überrascht und hatte es echt noch nie, dass ein Deo-Spray bei mir gebrannt hat. Es war zwar nicht lange und auch nicht sehr heftig, aber trotzdem natürlich recht unangenehm. Allergiker sollten daher aufpassen! Ich habe es draufgelassen und wie eigentlich bei jedem anderen Deo auch, hält es bei mir keine 48 Stunden. Der Duft mag für den ein oder anderen nach 2 Tagen vielleicht noch zu riechen sein, aber Schweiß überdeckt es bei mir nicht mehr.

Fazit: Ich habe früher Nivea-Produkte wirklich gerne gemocht, aber je älter ich werde, desto weniger vertrage ich Produkte der Marke, weil sie wirklich allergikerunfreundlich ist. Auch bei diesem Deo sollten Allergiker vorsichtig sein. Der Duft ist sicherlich Geschmackssache, mein Fall war er leider nicht wirklich. Ich kann es aufgrund des Brennens leider nicht benutzen und kann es somit auch nicht empfehlen.

Trotzdem vielen Dank an Rossmann und Nivea, dass ich es zumindest antesten konnte!

Advertisements

Rossmann: Nivea Satin Sensation Anti-Transpirant

Wer einen Blog oder YouTube-Channel hat, der kann sich zum Blogger-Newsletter von Rossmann anmelden. Und genau dort hatte ich auch mal wieder Glück und durfte das Satin Sensation-Deo von Nivea testen. Dazu habe ich es einmal als 50ml Roll-On und einmal als 150ml Spray bekommen. Es ist ausserdem als 35ml Mini-Spray erhältlich.

NiveaSatin1NiveaSatin2

Zu dem Roll-On kann ich nichts sagen, weil diese Art von Deos nichts für mich ist und ich es gleich an meine Mutter weitergegeben habe. Es kamen aber keine Klagen, also wird es wohl gut sein. 😉

NiveaSatin3

Ich habe also das Spray getestet. Mein Standard-Deo ist Balea Sensitive, das ich nicht nur ausgezeichnet vertrage, sondern auch ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis hat. Nivea habe ich früher gerne benutzt, mittlerweile lehne ich diese Marke größtenteils ab, da sie sich mit ihren Inhaltsstoffen gegen Allergiker richtet und zudem recht teuer ist. Wenn Phenoxyethanol nicht enthalten ist, teste ich aber gerne mal neue Produkte.

Inhaltsstoffe: Butane, Isobutane, Propane, Cyclomethicone, Aluminium Chlorhydrate, Isopropyl Palimitate, Kaolin, Persea Gratissima Oil, Octyldodecanol, Disteardimonium Hectorite, Dimethicone, Propylene Carbonate, Dimethiconol, Limonene, Linalool, Alpha-Isomethyl Ionone, Geraniol, Benzyl Alcohol, Coumarin, Parfum

Die Dosenform hat eine ganz leichte Taille, wohl angelegt an den weiblichen Körper. Wenn man sprüht, liegen die Finger ganz gut an der Dose an. Farblich finde ich sie sehr angenehm, da das Weiß und die Schriftfarben sehr augenfreundlich sind. Sie hat keine Kappe, sondern hat diesen Drehverschluss, den ich persönlich ja grauenhaft finde:

NiveaSatin4

Nach links drehen auf, nach rechts drehen zu. Das mag zwar praktisch für diejenigen sein, die die Deos mitnehmen, aber ich hab sie im Badezimemr stehen und vergesse das Auf- und Zumachen jedesmal. Also bleibt sie einfach aufgedreht und für mich ist dieser Verschluss somit sinnlos. Das Sprühen an sich läuft problemlos, es genügt ein leichter Stups und ein kräftiger Sprühstoß kommt aus der Düse.

Beim Sprühen merkt man dann den intensiven Geruch. Wenn es bei Eurer Kaufstätte eine Teststation gibt, schnuppert mal an dem Deo, da es wirklich intensiv ist und ich manchmal ziemlich husten musst. Ich würde sagen, dass es blumig ist, aber da ich aufgrund meiner Allergie Duftstoffe meide, kann ich das meist schlecht einschätzen. Eigentlich ist der Duft recht angenehm, nur halt viel zu stark. Der Duft bleibt jedenfalls sehr lange unter den Achseln, aber auch im Raum. Ich war generell sehr überrascht, wie lange das Deo hält. Auch nach einer verschwitzten Nacht hat man morgens keinen unangenehmen Schweißgeruch und riecht entweder neutral oder gar noch den Duft des Deos. In dieser Hinsicht kann man echt nicht meckern, das ist wahrlich eins der besten Deos dafür. 48 Stunden Wirksamkeit waren es bei mir zwar nicht, aber eigentlich schon sehr nah dran.

Von der Verträglichkeit her gibt es aber wieder Minuspunkte. Insgesamt vertrage ich es, aber vor allem beim und kurz nach dem Aufsprühen juckt es fast am ganzen Körper. Dabei heißt die Devise: Je mehr gesprüht wird, desto mehr juckt es. Nachdem sich der Duft aber etwas verzogen hat, geht es wieder. Ausschlag bekomme ich keinen. Allergiker sollten aber auf jeden Fall vorsichtig sein und besser ein Naturkosmetik-Produkt verwenden!

Fazit: Die Wirksamkeit ist absolute Spitze, aber Inhaltsstoffe, Verträglichkeit, zu starker Duft und Preis geben dem Ganzen einen faden Beigeschmack. Für Allergiker leider nicht geeignet. Schade, ich habe Nivea-Produkte früher wirklich gerne gemocht. 😦

Rexona men Dry Cobalt

Auf der Facebook-Seite von Rexona wurden 500 männliche Tester gesucht, die das Cobalt-Deo in drei Varianten ausprobieren wollten. Mein Freund hatte sich auch beworben und Glück gehabt! Er erhielt zum Testen nicht nur das Deo als Spray, Roll-On und Stick, sondern noch eine sportliche Trinkflasche nebst nettem Anschreiben:

Rexona1

Wenn Männer Leistung zeigen, brauchen sie auch ein leistungsstarkes Deo. Das Rexona Men Cobalt mit extrem zuverlässiger Wirkstoffformel bietet 48-Stunden-Schutz und wirkt bevor Geruch entsteht.

Rexona2

Ich persönlich habe das Deo (natürlich) nicht selber getestet, deswegen ist die folgende Ich-Form aus der Sicht meines Freundes, also nicht wundern. 😉

Ich bin einer der Glücklichen, die das neue Cobalt von Rexona testen dürfen. Warum habe ich mich als Tester beworben? Das ist ganz einfach, eigentlich war ich meinem Deo immer treu, doch es wird im Laden nicht mehr verkauft. Da kam mir der Test echt gelegen! Ich habe immer einen Deo-Stick verwendet, da ich Deo-Roller unangenehm finde und immer das Gefühl habe, dass sie ein wenig klebrig sind. Deo-Spray ist auch nicht so meins, ich meine immer von Gefühl her, dass es nicht so lange hält.

Rexona3

Also mein Favorit, der Stick: Im Großen und Ganzen ist es ein stinknormaler Stick, ich finde ihn ein wenig breit geraten. Aber gut von der Haltbarkeit, denn ich komme mit einer morgendlichen Anwendung mühelos über den Tag! Wie auch mit meinen alten Deo-Stick… Ob es die versprochenen 48 Stunden halten würde kann ich nicht sagen, da ich mich auf Grund meines schweißtreibenden Berufes täglich duschen muss.

Das Spray: Was mir beim Spray gut gefällt ist der Verschluss. Man braucht keinen lästigen Deckel mehr, den man dann doch wegschmeißt. Und wenn man das Deo dann doch im Rucksack mitnehmen will, ist er irgendwann weg… Von der Haltbarkeit ist mein Empfinden so, dass es bei mir nicht mit einer Anwendung für den Tag reicht. Wenn es mal etwas anstrengender wurde, musste ich dann doch nochmal nachsprühen, hier halten die 48 Stunden definitiv nicht!

Der Roll- On: Zum Roller kann ich nur sagen, dass es genau so ist, wie ich es nicht mag: Es ist ein feucht-klebriges Gefühl nach dem Auftragen und von meinem Empfinden her hält er auch nicht besser als das Spray.

Nun zum Geruch des Cobalt-Duftes: Ich bevorzuge im Allgemeinen Deos, die dezent bis gar nicht riechen. Bei dem Cobalt ist es so, dass es schon riecht, aber ich es noch im für mich erträglichen Bereich finde. Allerdings ist der Geruch selber nichts besonderes, ich finde ihn jetzt nicht schlecht, aber auch nicht top.

Fazit: Ich denke ich werde mich mal durch die verschiedenen Düfte von den Rexona-Deos durchprobieren, bis ich den für mich besten Duft gefunden habe, weil ich mit dem Deo-Stick selber zufrieden bin und mit dem für mich passenden Duft auch einen würdigen Nachfolger meines alten Deos gefunden habe bezüglich der Haltbarkeit!

Soweit mein Freund. Ich kann zum Duft selber sagen, dass er okay ist, aber wirklich nicht berauschend. Er ist zwar nicht stark und verliert sich natürlich im Laufe des Tages, aber eine angenehmerer Duftnote fände ich schon schön. Deswegen mag ich etwa auch das Spray nicht, weil das ja den Duft richtig im Raum verteilt und ich dann doch ein sehr feines Näschen habe…

Auf jeden Fall hat mein Freund endlich einen Marken-Ersatz für sein bisheriges Deo gefunden, nach das er jetzt nicht mehr verzweifelt suchen muss. Danke an Rexona für den Test! Wer sich noch über weitere Meinungen zum Deo informieren möchte, schaut einfach auf die Facebook-Seite von Rexona bzw. deren dazugehörigen Produkttester-App.

Garnier Mineral UltraDry

Auf der Webseite von Garnier kommen regelmäßig User in den Genuß, etwas testen zu dürfen. Diesmal hatte ich bei der Verlosung Glück und habe das Anti-Transpirant UltraDry bekommen.

Sicherheit unter Extrembedingungen! Entdecken Sie das mineral Deodorant Spray UltraDry und seine vielen Vorzüge:

• 48h Schutz vor Nässe und Geruch, selbst unter extremen Bedingungen wie Hitze und Stress
• Belebender, frischer Duft
• Ohne Parabene
• Ohne Alkohol

Testsieger bei Stiftung Warentest:

      „Sehr gut“ bei Schutz vor Körpergeruch
      „Sehr gut“ bei der Anwendung
      Mit Note 1,7 Bestes Deo im Test (7/2011)

Bei Deos bin ich generell etwas vorsichtig, da meine Haut sehr empfindlich ist, ich stark schwitze und ich auch noch sehr geruchsempfindlich bin. Der erste Geruchstest verlief aber gleich gut. Er ist nicht zu stark oder gar aufdringlich und riecht frisch „mineralig“. Zwar bin ich von meinem Balea-Deo dezenteres gewohnt, aber es ist trotzdem vollkommen okay. Roll-Ons verwende ich übrigens gar nicht, nur Sprays, deswegen gut, dass ich auch ein Spray zum Testen bekam. 😉 Meine Haut hat überhaupt nicht reagiert, es ist also auch für Allergiker geeignet. 48 Stunden Schutz kann ich gerade nicht so beurteilen, aber es scheint auf jeden Fall besser zu halten als andere seiner Art, weil ich auch nach einem ereignisreichen Tag immer noch unter den Achseln geduftet habe.

Praktisch zum Mitnehmen ist es auch noch, dank seinem Verschluss. So kann nicht mal fälschlicherweise in der Tasche was ausgesprüht werden. Zur Verdeutlichung habe ich Euch mal ein Video gemacht:

Meine Deo-Zwiefel waren hier auf jeden Fall unbegründet. Ich muss es zwar noch einem extremen-Arbeitstag-Test unterziehen, aber ich empfinde es jetzt schon besser als viele andere Deos. Ich würde mich nur noch auf einen anderen dezenteren Duft freuen, aber sonst gefällt  es mir sehr gut.

Vielen Dank an Garnier!