Schlagwort-Archive: creme

Friendstipps: Speick ThermalSensitiv schützende Tagescreme & regulierende Nachtcreme

Nachdem ich im letzten Monat bei Friendstipps die Body Lotion und das Duschgel von Speick erfolgreich testen konnte, durfte ich diesmal die schützende Tagescreme und die regulierende Nachtcreme aus derselben Serie testen, nämlich Thermal Sensitiv.

ThermalGesicht1

Diese beiden lagen letztes Mal schon zur Probe dabei und beim Benutzen kamen sie mir etwas komisch vor, deswegen bin ich froh, sie nun ausgiebiger getestet zu haben. Aber dazu gleich mehr.

Das sagt Speick selber zu seiner Produktreihe:

Speick Thermal Sensitiv für die anspruchsvolle Haut

Die Thermalkosmetik für ein natürliches SPA-Gefühl

Speick Thermal Sensitiv ist die perfekt aufeinander abgestimmte Systempflege für anspruchsvolle und sensible Haut.
Die Formulierungen und Texturen schenken ein Optimum an Pflege.
Alle Produkte enthalten reines Thermalwasser aus Bad Schlangenbad, direkt aus der Quelle entnommen, und den konzentrierten Extrakt bretonischer Algen.
Die wertvollen Produktkompositionen sind Streicheleinheiten und Kraftquelle für die Haut, sich selbst zu regenerieren. Die Produkte stärken die natürliche Hautbarriere und schützen optimal vor negativen äußeren Einflüssen.
Die Formulierungen der Produkte sind das Ergebnis modernster wissenschaftlicher Erfahrungen sowie der Kompetenz unserer eigenen Forschung und Entwicklung.

Alle Produkte sind vegan und dermatologisch und allergologisch getestet. [www.speick.de]

ThermalGesicht2

Die Tester haben jeweils 50ml der Cremes erhalten. Beide sind ab 7,95€ zu bekommen. Die Tagescreme soll eine zarte Textur haben, die Nachtcreme eine verwöhnende.

Sie sind in einer Pappumverpackung erhältlich, was mir eigentlich schon wieder zu viel ist. Die Tuben selber sind lichtundurchlässig und fühlen sich etwas rauer, metallischer an als meine üblichen Plastik-Tuben.

Der Plastik-Deckel lässt sich leicht abschrauben. Die Creme ist dann nochmal geschützt und die Schutzschicht muss erst mit Hife des Deckels eingedrückt werden. Dabei bleibt leider auch ein bißchen was hängen…


Die Tubenfarbe der Tagescreme hat einen schönen hellen Farbton, die Nachtcreme einen dunklen. Das sieht nicht nur schön aus, sondern hilft mir Blindfisch schnell die richtige Creme zu finden ohne die Brille aufzusetzen.

Beide Cremes sind weiß und schon beim Öffnen duften sie sehr fruchtig. Während die Tagescreme etwas fester ist (wie Mousse oder Pudding), ist die Nachtcreme etwas wässriger, aber immer noch fest, wie etwa Farbe.

ThermalGesicht7Das ist es, was ich merkwürdig fand. Die Konsistenz von beidem ist so gar nicht wie ich es kenne. Man kann zwar beide Cremes schnell und gut verreiben und man merkt den hohen Wasseranteil, aber sie legen sich schon mit einer Art Film über die Haut. Besonders die Nachtcreme ist wahnsinnig reichhaltig und selbst mit wenig Creme glänzt die Haut ungemein. Speziell die Nachtcreme lässt sich auch schwieriger verteilen.

Hier die Tagescreme, die schon beim Verreiben leicht einzieht:

ThermalGesicht8Und hier die Nachtcreme, die sich wie ein Film auf die Haut legt, eher Richtung Lotion, Öl oder Fett:

ThermalGesicht9Die Konsistenz mag zwar ungewöhnlich sein, aber das mag ja nicht unbedingt schlecht sein. Im Endeffekt kommt es ja auch auf die Pflege und die Verträglichkeit an. Da muss ich aber leider sagen, dass ich Duschgel und Body Lotion viel besser vertragen haben.

Mein Hauttyp: Ölig-trockene Haut (also keine Mischhaut!) – spannt nach dem Waschen und es gibt viele Hautschüppchen, ölt aber schnell und viel, vor allem im Bereich T-Zone und Wangen; recht empfindlich, große Poren, viele Hautunreinheiten

Dank diesem Hauttyp ist es generell recht schwer, die passende Kosmetik zu finden. Naturkosmetik vertrage ich am besten, aber auch da gibt es Unterschiede. Bei den beiden Cremes muss ich sagen, dass es absolut nicht zu meinem Hauttypen passt. Die trockenen Stellen verschwinden nicht, werden teilweise sogar schlimmer. Die Cremes wirken beide komedogen, die Nachtcreme bringt mich so unglaublich zum Glänzen, dass es wirklich nicht mehr normal aussieht. Ich muss auch sagen, dass ich generell kein Fan von Nachtcremes bin, da ich finde, dass sie meine Haut über Nacht generell verstopfen.

Fazit: Wer normale Haut hat, sollte ohne zu Zögern die Tages- und Nachtcreme mal ausprobieren, da man sich dank der kontrollierten Naturkosmetik-Inhaltsstoffe sich doch etwas Gutes tut. Allen anderen rate ich es erst mit Proben auszuprobieren. Gerade sensible, Misch- oder ölig-trockene Haut könnte darauf anders reagieren als gewollt. Da bei mir auch die trockenen Stellen nicht verschwunden sind, kann ich beide Cremes auch für trockene Haut nur bedingt empfehlen. Bitte bedenkt aber auch, dass jeder Mensch und jede Haut anders reagiert! Der Geruch könnte manchen ebenfalls nicht gefallen, also auch hier wäre bei Empfindlichen eine Probe zu empfehlen. Der Preis ist für Naturkosmetik okay. Dadurch, dass es stark komedogen ist, habe ich die Nutzung gestoppt. Aus der Serie kann ich Euch eher das erfrischende Duschgel und die schützende Body Lotion empfehlen.

Advertisements

Friendstipps: Spirularin®HS Creme

Dank Friendstipps habe ich die Gelegenheit bekommen, die HS-Creme von Spirularin der Ocean Pharma GmbH zu testen. Ich habe nämlich leider das Pech, öfters Herpes-Bläschen am Mund zu bekommen. Wobei ich sagen muss, dass das früher doch viel schlimmer war. Viel geholfen hat mir dabei vor allem das viele trinken, was ich dank einer Trinkuhr gut einhalte. Natürlich kann es trotzdem passieren, dass ich dank Stress und dementsprechend weniger Schlaf, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Medikamenten, Ekel, Krankheiten oder einfach mal ein von anderen bereits benutztes Glas doch wieder ein Kribbeln und dicke Bläschen bekomme. Die Reduzierung der genannten Ereignisse hilft ungemein! Ich beneide jedoch die Menschen, die dieses Gen nicht haben und noch nie damit zu kämpfen hatten…

Dementsprechend sind meine Lippen natürlich etwas empfindlicher und auch schneller spröder und trockenener. Und genau da soll die Spirularin HS-Creme helfen.

In einem freundlichen, medizinischen weiß ist die Tube und ein eigentlich nichtssagender Beipackzettel in einer Pappumverpackung verborgen. Für mich schon mal zu viel Müll – es steht auf allem mehr oder weniger das gleiche, die Tube hätte also gereicht. Die Tube beinhaltet 10ml und kostet schockierenderweise um die 15€! Vor allem schockierend, weil bei der Anwendung steht, dass man es morgens und abends und bevor man in die Sonne geht nehmen soll… Dass die 10ml dabei schnell verbraucht sind, ist natürlich klar.

Ein Blick auf die Inhaltsstoffe ist trotz einiger „aus kontrolliert biologischem Anbau“-Stoffen eher beunruhigend. Was man hier nicht lesen kann, ist, dass spezielle Mikroalgen die Regeneration unterstützen. Aha.

Spirularin2

Für etwas, das pflegen und nicht austrocknen will, ist es wieder mal überraschend, dass Alkohol dabei ist. Aber okay, ich will es mit diesen ersten Eindrücken nicht schlecht reden. Wenn es funktioniert, ist es dann ja vielleicht sein Geld wert… Gut finde ich auf jeden Fall, dass die Creme einen Lichtschutzfaktor von 15 hat und man sie gut für die Sonnenpflege benutzen kann.

Also gleich mal die Creme ausprobiert. Die Art der Tube mag ich persönlich nicht. Sie mag zwar hygienischer sein, mich erinnert es aber eher an Klebe-Tuben und tropfen tut es trotzdem.

Die Creme ist etwas flüssiger, als ich erwartet hätte. Zäh und an Leim erinnernd kommt es aus der Öffnung.

so legt sich die Creme auch wie ein Film auf die Lippen. Und dabei bleibt dieses leimige Gefühl bestehen: Es sieht nicht nur wie Kleber aus, es riecht und schmeckt auch so! Vom Geschmack so in Richtung nasse Pappe oder Briefmarke/Brief zum Kleben lecken. Also sehr chemisch/künstlich und nichts, was man gerne nimmt. Auf der Spirularin-Seite steht, dass es so gut wie „keinen Eigengeschmack“ hat. Hm? Bestätigen kann ich aber, dass sie sehr ergiebig ist und tatsächlich ein „Stecknadelkopf großer Tropfen“ pro Lippe genügt.

Wenn die Creme nun auf den Lippen verteilt ist, sollte doch ein angenehmes, gepflegtes Gefühl auf den Lippen sein, oder? Nun, nicht bei mir! Ich spüre zwar den Film auf der Haut, aber die Lippen sind ausgetrocknet und im Mund bereitet sich ebenfalls ein trockenes Gefühl aus. Wenn ich sie über Nacht aufgetragen habe, ist der Mund am nächsten Morgen total ausgetrocknet und fast schon wund, Hautfetzen haben sich gebildet. Da erziele ich mit reinen Pflegestiften oder besser noch Lip Balms, die zudem auch deutlich günstiger sind, deutlich bessere Ergebnisse!

Im Testzeitraum hatte ich natürlich kein einziges Mal Kribbeln oder ein anderes Herpesproblem, deswegen kann ich zu der Wirksamkeit gegen Herpes erstmal nichts sagen. Ich werde die Creme aber aufbewahren für den Fall der Fälle.

Fazit: Ob die Creme gegen Herpes hilft, kann ich jetzt nicht sagen, weil bei mir schon länger nichts gekribbelt oder gezwackt hat – Gott sei Dank! Falls ich aber in nächster Zeit noch dazu was sagen kann, werde ich es noch ergänzen. Als Pflege-Creme ist sie absolut nichts für mich, weil sie meine Lippen austrocknet und damit genau das tut, was sie eigentlich verhindern soll. Auch schmeckt sie ekelhaft und die Inhaltsstoffe sollte man auch mal überarbeiten. Zudem fehlt bei dem Preis von etwa 15€ in meinen Augen das Komma in der Mitte! Ich bin schon sehr enttäuscht und kann mir eigentlich kaum vorstellen, dass es so gut gegen Herpes helfen soll – aber vielleicht ist das auch das Einzige, was es kann, wer weiß…

Mehr zum Test, zum Produkt und weitere Bewertungen könnt Ihr bei der Aktionsseite von Friendstipps nachlesen.

Hessnatur-Insider: Dein Wohlfühl-Duo (Hessnatur Duschtuch & Alverde Körpermilch Kakaobutter Hibiskus)

Bei den Insidern von Hessnatur darf ich zum ersten Mal etwas testen und das ist gleich ein Wohfühl-Duo! Zum Ausprobieren gab es einmal ein tolles, großes Duschtuch von Hessnatur und noch eine gut riechende Körpermilch von Alverde:

HessnaturAlverde1

Ich möchte Euch beides einzeln vorstellen und am Ende ein Gesamtfazit ziehen.

1. Hessnatur Duschtuch aus reiner Bio-Baumwolle

Leider konnte man sich die Farbe von dem Duschtuch nicht aussuchen. Meine Handtücher, genau wie meine Unterwäsche, sind nämlich immer weiß. Vielleicht noch cremefarben, aber niemals bunt. Zum Testen ist es natürlich vollkommen egal, welche Farbe das Handtuch hat, aber ich hätte Euch gerne das Aussehen von etwas gezeigt, was ich gerne selber hätte. Egal, nun ist es halt die Farbe chinablau geworden. Es ist ein recht dunkles blau, das in meinen Augen etwas verwaschen aussieht, da es diesen weißen Schimmer hat.

Vor dem ersten Benutzen wasche ich grundsätzlich alle Klamotten, so auch das Handtuch. Ich kann sagen, dass es bei normaler 30°-Wäsche als auch bei 60°-Kochwäsche gut in Form und trotzdem auch noch kuschelig bleibt.

Das Wichtigste an so einem Tuch ist natürlich das Körpergefühl, was schon beim bloßen Anfassen mit der Hand entsteht. Es ist wirklich sehr weich und fluffig, weswegen ich erst gedacht habe, dass es nicht gut trocknen wird. Ihr kennt sicher diese Tücher, die sich mit Wasser vollsaugen, sich total nass anfühlen und auch auf der Haut dieses Nass-Gefühl lassen – furchtbar! Und als ich nass das erste Mal dieses Duschtuch benutzt habe, hatte ich erste wirklich gedacht, dass es genauso ist. Aber dem war zum Glück nicht so. Das Tuch saugt zwar gut das Wasser auf, aber behält es selbst und trocknet den Körper, die Haut, sehr gut. Zudem bleibt es dann immer noch flauschig, weswegen das Gefühl augf der Haut echt toll ist!

Die Größe ist 67 x 140cm. Es ist also recht groß, aber kein Saunatuch. Wobei ich noch dazuz sagen muss, dass bei mir nur die Länge stimmt, die Breite 67 sind bei mir eher 65… Ich bin 1,75m groß und es passt bei mir genau richtig, um es mir umzubinden und damit die wichtigen Körperstellen zu bedecken.

HessnaturAlverde6

Die Verarbeitung ist sehr gut, ich konnte keine Macken feststellen. Ich habe es auch mal als Fuß-Unterlage benutzt und das war echt ein tolles Gefühl, da man so schön weich eingesunken ist! Zudem kann man es gut als Sauna- oder Strandtuch nutzen.

Fazit: Sehr gute Qualität und kuschliges Abtrock-Gefühl, also nur zu empfehlen! Der Preis ist 24,95€, was in Anbetracht der Bio-Qualität sicherlich gerechtfertigt ist, aber für mich leider zu teuer ist.

2. Alverde Körpermilch Kakaobutter Hibiskus

Alverde nutze ich öfters, z.B. ist mein Waschgel von dieser Marke, die ich eigentlich sehr schätze und aufgrund ihrer Naturkosmetik auch gut vertrage. Auch mag ich z.B. die Körperbutter Macadamianuss Karitébutter sehr gerne! Die Körpermilch könnt Ihr in Eurem dm kaufen und für 250ml bezahlt man 1,95€.

HessnaturAlverde7

Das Design gefällt mir ganz gut, da es hell und freundlich ist. Die Öffnung ist wie eine Blüte geschwungen, was zwar interessant aussieht, aber dem Öffnen nicht ganz so hilfreich ist.

HessnaturAlverde8

Um die Körpermilch herauszubekommen, muss man drücken. Die Konsistenz ist etwas fester, also ganz und gar nicht milchig, was ich schon etwas komisch fand.

Das Problem, was sich daraus ergibt: Man bekommt es recht schlecht aus der Flasche rausgedrückt. Es setzt sich auf dem Boden ab und man muss es quasi hochdrücken, was ganz schlecht geht. Bleibt also nur über, die Flasche unschön auf den Kopf zu stellen. Besser wäre diese Körpermilch sicher als Dose geeignet. Und den Namen Milch sollte man vielleicht auch nochmal überdenken…

Aber erstmal zum Duft, denn der ist wirklich toll! Vor allem riecht man den Kakao-Gehalt, unter dessen Duft sich etwas blumiges schleicht. Eine tolle, passende Mischung, wie ich finde. Aufgetragen auf der Haut riecht man bei mir dann nur noch Schokolade – mal nach Kakao, mal nach Kinderriegel. Das mag ich! 😀

Aufgrund der festen Textur lässt sich die Körpermilch nur mit Streifenbildung auftragen. Je mehr Creme desto mehr Streifen. Jedoch muss ich relativ viel Körpermilch nehmen, da ich sonst nicht alle Stellen eincremen kann, weswegen sie also nicht sehr ergiebig ist. Danach trocknet sie aber recht schnell ein und die Haut fühlt sich gepflegt glatt an. Jedoch kann ich ihre angepriesene 24-Stunden-Feuchtigkeit nicht bestätigen. Meine Haut ist nach wenigen Stunden schon wieder ausgetrocknet, obwohl sie explizit für trockene Haut ist. Größtenteil wird das am Alkohol liegen. Es überrascht mich sowieso wieviele Kosmetik, gerade für trockene Haut, Alkohol enthält, der nun mal austrocknet…

Zudem tut sich noch ein anderes Problem auf: Nach dem Auftragen habe ich Kribbeln auf der Haut. Zum Glück keinen Ausschlag, aber nun mal Jucken. Also vertrage ich etwas von den Inhaltsstoffen nicht, was mich bei Naturkosmetik schon etwas verwundert. Ich gehe einfach mal davon aus, dass es das Hibiskus ist, und da kann Alverde sicherlich nichts für.

Fazit: Es riecht einfach fantastisch und ist recht günstig, von daher empfehlenswert! Weniger empfehlenswert ist die Verpackung und die Ergiebigkeit. Zudem sollten Allergiker auf jeden Fall einen Blick in die Inhaltsstoffe werfen, da ich davon ein Kribbeln auf der Haut bekommen habe!

Gesamtfazit: Ich find’s schon eine gute Sache, mehrere passende Produkttests als einen laufen zu lassen – spart doch jede Menge Porto! Erstmal duschen, dann eincremen – da passt auch der Zusammenhang zwischen dem Duschtuch und der Körpermilch. Trotz der Farbe werde ich dieses tolle Handtuch behalten und weiternutzen, das ist echt kuschlig! Von der Körpermilch bin ich trotz des fantastischen Duftes enttäuscht. Wegen der Konsistenz, wegen der Nicht-Ergiebigkeit, wegen der Flasche und natürlich vor allem wegen des allergischen Kribbelns.

Rossmann: Love Your Planet Handcreme & Duschgel

Wer einen Blog oder YouTube-Channel hat, der kann sich zum Blogger-Newsletter von Rossmann anmelden. Und genau dort hatte ich das große Glück, zwei Produkte von Love Your Planet testen zu dürfen: Handcreme und Duschgel in der Variante Orange.

LovelyPlanet1

Alle Love Your Planet-Produkte wurden nach hohen Öko-Standards als zertifizierte Naturkosmetik auf den Markt gebracht. Neben Duschgel und Handcreme gibt es übrigens noch eine Body Lotion und das Ganze auch in der Duftvariante Holunder. Die Produkte könnt Ihr in Eurer Rossmann-Filiale finden.

Ich habe beide Produkte jetzt schon länger ausgiebig getestet und kann Euch nun meinen Eindruck widergeben.

LovelyPlanet2

Das Duschgel

Beim Öffnen habe ich immer etwas Probleme, weil der Verschluss sehr fest ist. Locker flockig mit einer Hand bekomme ich sie kaum auf. Das Gel kann man aber leicht rausdrücken. Es ist etwas schleimig und wenn man nur wenig Wasser nimmt, schäumt es kaum auf, sondern wirkt eher cremig. Mit mehr Wasser bekommt man aber einen schönen Schaum hin. Auch wenn man nur wenig nimmt, so kann man seinen ganzen Körper damit einseifen – es ist also sehr ergiebig. Vom Geruch her ist es echt fantastisch! Kennt Ihr Soft Cake? Genau so orangig riecht es nämlich! Es belebt schön und man denkt schon an den nächsten Sommer. Leider hält der Geruch nicht lange, man hat also im Endeffekt nur beim Duschen etwas davon. Ich habe es soweit gut vertragen und die Haut fühlt sich nach dem Waschen angenehm an. Allerdings habe ich festgestellt, dass die Haut nach einiger Zeit anfängt zu jucken. Wer wie ich recht empfindliche und trockene Haut hat, der kennt sicherlich dieses „Trockenheits-Jucken“, das auch auftritt, obwohl die Haut gar nicht offensichtlich ausgetrocknet aussieht.

Der Preis von ca. 4€ geht vollkommen in Ordnung, da Naturkosmetik oft doch deutlich teurer ist und man mit 200ml auch recht lange auskommt, da es sehr ergiebig ist.

LovelyPlanetDuschgel

Die Handcreme

Auch hier habe ich beim Öffnen ziemliche Probleme, der Deckel sitzt sehr fest. Die Creme lässt sich hier jedoch ebefalls leicht rausdrücken. Der Verschluss verschmiert aber sehr schnell, da die Creme nicht sauber von der Öffnung rauskommt. Von der Konsistenz ist es etwas flüssiger, sehr weich und leicht. Der orangige Geruch ist ebenfalls fantastisch! Hier ist er aber mehr wie ein Nimm 2-Bonbon. Die Ergiebigkeit ist hier noch besser und schon mit einem winzigen Klecks kann man beide Hände eincremen. Sie zieht ebenso angenehm schnell ein. Die Verträglichkeit ist wieder sehr gut und die Haut wird allgemein sehr zart. Vor allem direkt nach dem Auftragen ist die Haut unglaublich glatt, sanft, weich und zart. Allerdings muss ich auch hier feststellen, dass meine Hände viel zu trocken für diese Handcreme sind. Gegen die Hautfetzen ums Nagelbett, Niednagel, oder Hornhaut kann sie leider nichts ausrichten und verschlimmert die Trockenheit nach einer gewissen Zeit nur. Da würde ich eher Handcremes von Neutrogena oder Lush (Tipp: Helping Hands) empfehlen.

Der Preis von ca. 3€ ist trotzdem günstig, wenn ich mir die sonstigen Preise, vor allem im Bereich Naturkosmetik, anschaue. Die Ergiebigkeit ist fantastisch und mit 75ml kommt man lange aus.

LovelyPlanetHandcreme

 

Hier nochmal die wichtigsten Infos zu den beiden Produkten vom Rossmann-Blogger-Newsletter:

Duschgel Orange


Mit wertvollem Extrakt regenerierender Hamamelis (Zaubernuss) und Weizenproteinen. Pflegt die Haut mit wertvollen Extrakten. Milde Waschsubstanzen reinigen besonders schonend und erhalten die Haut auf natürliche Weise zart und geschmeidig.
Love_your_Planet_Dusche_Orange

Durch NATRUE zertifizierte Naturkosmetik:

Ohne synthetische Duft- und Farbstoffe
Ohne Silikone
Ohne Inhaltsstoffe auf Mineralölbasis
Vegan, da frei von tierischen Extrakten

Füllmenge: 200 ml

Handcreme Orange

love_You_Planet_Handrceme_Orange

Pflegt die Haut mit dem wertvollen Extrakt regenerierender Hamamelis (Zaubernuss). Zusätzlich wird die Haut mit Mandelöl, Sheabutter, Sanddorn Fruchtfleischöl, Glycerin und Vitamin E umsorgt. Die feuchtigkeitspendende Rezeptur zieht schnell ein, pflegt die Hände auf natürliche Weise zart und verwöhnt sie mit fruchtigem Duft.

Durch NATRUE zertifizierte Naturkosmetik:

Ohne synthetische Duft- und Farbstoffe
Ohne Silikone
Ohne Inhaltsstoffe auf Mineralölbasis
Vegan, da frei von tierischen Extrakten

Füllmenge: 75 ml

 

Fazit: Beide Produkte riechen einfach fantastisch, sind äußerst ergiebig und sehr gut verträglich. Die Handcreme ist aber leider nicht „stark“ genug und beugt den Hautfetzen nicht vor, auch wenn die Hand generell sehr zart wird. Das Duschgel ist okay, aber auch nicht für zu stark trockene Haut geeignet. Daher für beides eine Empfehlung für den Sommer bzw. für Leute, die keine ausgetrocknete Haut haben!

Danke an Rossmann fürs Testen lassen und die Blogger-Infos!