Schlagwort-Archive: Blogger-Newsletter von Rossmann

Rossmann: Jean&Len LippenBalsam Strawberry Smoothie

Endlich darf ich mal wieder für den Rossmann-Blogger-Newsletter testen und habe einen netten Brief von Jean&Len bekommen. Mit dabei das Lippenbalsam Strawberry Smoothie. Da ich auf der Suche nach einem richtig guten Lippenbalsam bin, nachdem es meinen von Isana leider nicht mehr gibt, passt dies natürlich sehr gut, zudem ich Erdbeeren liebe und ich die Philosophie dieses Unternehmens gerne unterstütze.

jeanlen1

Die Philosophie ist einfach erklärt: „Ohne Parabene – Ohne synthetische Konservierungsstoffe – Ohne Silikone – Einfach ohne Gedöns!“ Natürlich ist es keine zertifizierte Naturkosmetik, aber es geht schon in die richtige Richtung. Dazu haben sie sich auch wie folgt geäußert:

Wir haben uns bewusst gegen eine „natrue“ oder „BDIH“ Zertifizierung entschieden, weil wir der Meinung sind, dass der Verbraucher verwirrt ist. Es gibt immer mehr Zertifizierungen und häufig kennt der Kunde diese gar nicht. Wir möchten mit unsere Marke Jean&Len ein ehrliches Markenbild schaffen und so viel Vertrauen stiften, dass der Kunde uns glaubt, dass wir gute Produkte anbieten, auch ohne zusätzliches Logo.

Der Lipenbalsam ist zudem wie alle anderen Produkte vegan und tierversuchsfrei, und kommt mit wenig Verpackung aus. Er hat eine UVP von 4,99€.

Die Philosphie wird auch übersetzt mit „Was Deine Haut berührt, wird ein Teil von Dir!“, das man auch auf den Produkten wiederfinden kann:

jeanlen4

Das ist drin:

Rizinusöl, Candelillawachs, Neutralöl, Beerenwachs, Cocoglyceride, Mandelöl, Sonnenblumenwachs, natürliche Duftstoffe, Limonen*, Tocopherol (Vitamin E), Bisabolol, Ascorbylpalmitat, Linalool*, Citral* *natürliche Duftstoffe

Insgesamt klingt also alles natürlich und wohl überlegt. Vor allem aber sympathisch.

Was mir jedoch aufgefallen ist, sind die Verpackungen. Alles Plastik. Das wirft ja die Frage auf, aus was die Verpackungen der Jean&Len-Produkte hergestellt sind. Wurde da auch drauf geachtet, dass alles BPA-frei ist? Auf der Homepage habe ich leider keine Antwort gefunden, aber auf meine Nachfrage per Mail habe ich nun eine Antwort erhalten, die ich Euch nicht vorenthalten möchte:

Unsere Lippenbalsam-Hülle (und auch unsere weiteren Produktverpackungen) ist aus den beiden Kunststoffen Polypropylen und Polyethylen gefertigt. Diese enthalten kein BPA, welches vorwiegend in den Kunststoffen Polyester, Polysulfon, Polyetherketon, Polycarbonat und Epoxidharz verwendet wird.

Der zusätzliche bedruckte Verkaufsblister für unseren Lippenbalsam ist auf FSC (Forest Stewardship Council) Karton mit migrationsarmen Druckfarben bedruckt. Durch die Verwendung von migrationsarmen Farben, welche auch bei Lebensmittelverpackungen eingesetzt werden, wird der mögliche Stoffübergang von Druckfarben und Drucklacken durch den Karton hindurch auf das Produkt auf ein Minimum reduziert.

Unsere Verpackungen sind im Rahmen des Grüner-Punkt-Systems recycling-fähig.

Also alles in Butter und einfach nur top! Aber genug davon, es kommt ja erstmal aufs Produkt selber an.

Der Balsam ist in keiner typischen Hülse, sondern wie bei eos in einer Kugel. Diese Form finde ich okay, mag aber lieber die Fingertiegelchen, die man auch aus umweltfreundlichem Glas herstellen kann.

Da nur mit leichten natürlichen Duftstoffen gearbeitet wurde, riecht es nicht ganz so lecker und überzeugend. Die Erdbeere kommt vor allem beim Auftragen aber leicht durch. Je wärmer es ist, desto cremiger wird der Balsam. Man spürt schon einen leichten Film auf den Lippen. Grobe trockene Stellen werden aber nicht sofort beseitigt. Auch habe ich das Gefühl, dass er nicht lange hält. Man hat zwar den Film auf den Lippen, aber irgendwie reicht es nicht, da die Lippen sich trotzdem trocken anfühlen. Zwar fühlen sich die Lippen weicher an, aber das trockene Gefühl bleibt leider trotzdem. Ganz schlimm finde ich es als Pflege über Nacht. Da reicht es leider überhaupt nicht und man wacht mit einem komplett trockenen Mund auf. Wenn man mehrfach am Tag den Balsam aufträgt, ist es sicherlich ganz gut, für Leute wie mich, die vor allem im Winter äußerst trockene Lippen haben, ist es jedoch keine Hilfe über Nacht.

Den Lippenbalsam gibt es noch in den Sorten Coconut Splash und Fresh Hugo. Jean&Len bietet aber noch mehr Produkte im Kosmetikbereich an, aber auch Waschmittel und Spielzeugreiniger. Online können alle Produkte erworben werden. Eine Auswahl des Sortiments gibt es bei Rossmann, dm, Müller oder auch Kaufland. Die Preise sind natürlich nicht so günstig wie konventionelle Ware, aber durchaus erschwinglich. Das Preis-/Leistungsverhältnis finde ich vollkommen in Ordnung.

Fazit: Die Philosphie überzeugt mich komplett. Das mit der „Plastikverpackung“ ist auch durchdacht. Von der Pflege her ist es allerdings nur so la la bei mir. Wenn man öfters die Lippen einschmiert oder nicht ganz so arge Probleme mit trockenen Lippen hat, ist es durchaus zu empfehlen!

Auf jeden Fall lieben Dank an Rossmann und Jean&Len fürs Testen lassen! Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt – dies beeinflusst meine Meinung aber wie üblich nicht!

Advertisements

Rossmann: Batman The Dark Knight Eau de Toilette

Ich durfte vor einiger Zeit mal wieder für den Rossmann-Blogger-Newsletter testen und komme endlich dazu, Euch darüber zu berichten. Bekommen habe ich 30ml des Eau de Toilette Natural Spray Vaporisateur von Batman – The Dark Knight.

DarkKnight1

Als Batman-Fan habe ich mich sehr gefreut, obwohl es ein Herren-Duft ist. Ich selbst benutze auch nur ein einziges Parfum, da ich sonst kaum was vertrage, aber ich habe ja einen Herren der Schöpfung, der sich daran versuchen darf.

Inhaltsstoffe: Alcohol Denat., Water (Aqua/Eau), Fragrance (Parfum), Hexyl Cinnamal, Linalool, Benzyl Salicylate, Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexene Carboxaldehyde, Hydroxycitronellal, Limonene, Citral, Coumarin, Citronellol, Benzyl Benzoate.   78% Vol.

In der Pappschachtel ist der Flakon nochmals in Pappe sicher verstaut:

DarkKnight4

Das Fläschchen ist schon ein echter Hingucker. In Form des Fledermaus-Symbols gehalten, welches auch auf Deckel und dem Flakon selber zu finden ist.

Es sieht so aus, als wäre die Flüssigkeit rötlich, doch diese ist klar. Der Flakon ist daher schwarz mit einer rötlichen Einfärbung, was den „dunklen Ritter“ mystisch hervorhebt. Optisch ist alles top, auch das schwarz. Alles passt perfekt zueinander.

Vom Geruch ist es erstmal ein altbekannter Duft, der so richtig nach Mann riecht. Also erstmal nichts besonderes. Doch langsam entfaltet sich noch ein fruchtig-frischer Duft, der echt nicht schlecht ist und das Gesamtbild ändert. Ich finde den Duft besser als andere Herrendüfte. Er bleibt auch recht lange in der Luft und Nase, deswegen sollten Allergiker etwas vorsichtig sein. Ich hatte auch etwas Flüssigkeit auf der Haut und der Duft hing lange in der Luft, weswegen ich leichte Kopfschmerzen und leichten Juckreiz bekommen habe. Also Vorsicht!

Fazit: Das Tollste an dem Parfum ist natürlich das Design und der Bezug zu Batman. Der Duft ist besser als andere, aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, deswegen ruhig im Laden mal am Tester schnuppern. Man braucht nicht viel Versprühen, der Duft entfaltet sich langsam und wird dann recht stark. Allergikerfreundlich ist er leider nicht. Wer Düfte verträgt, dem kann ich es aber empfehlen. Und dank dem tollen Batman-Design ist es einfach auch ein tolles Geschenk!

Danke an Rossman und Luxess fürs Testen lassen!

Rossmann: Nivea fresh flower Deodorant

Ich darf endlich mal wieder für den Rossmann-Blogger-Newsletter testen – diesmal das fresh flower Deo von Nivea. Witzigerweise war der letzte Test auch ein Nivea-Deo, das allerdings bei mir leider nicht so gut abgeschnitten hat. Diesmal erhielt ich eine 150ml-Spraydose. Im Online-Shop kostet es 1,55€.

Die Dose ist etwa 16,5cm hoch, liegt recht gut in der Hand und ist in einem freundlichen bekannten weiß mit ein bißchen blau und pink. Hervorgehoben wird, dass es mit 0% Aluminium (ACH) ist, worauf ja jetzt die meisten achten. Es soll 48 Stunden halten und einen frischen Blumenduft haben.

Inhaltsstoffe: Butane, Alcohol Denat., Isobutane, Propane, Parfum, Octenidine HCI, Ethylhexylglycerin, Maris Limus Extract, Ostrea shell extract, Persea Gratissima Oil, Octyldodecanol, Aqua, Propylene Glycol, Linalool, Benzyl Alcohol, Citronellol, Limonene.

Weniger empfehlenswert sind dabei vor allem die für Treibgas erforderlichen Stoffe. Ansonsten ist es weniger bedenklich.

Falls man das Deo für unterwegs mitnehmen möchte, kann man es durch einfaches Drehen sichern, so dass es nicht einfach lossprüht. Der Mechanismus ist sehr leicht zu bedienen, hält aber sein Verprechen. Ich selbst benötige diese Funktion aber eher nicht.

Nun aber zum eigentlichen Test: Wie das Sperren funktioniert auch das Sprühen sehr einfach ohne viel Druck. Der Duft ist wirklich sehr blumig. Ich könnte allerdings nicht sagen, welche Blume(n) es sein soll(en), zudem ist es meiner Meinung nach doch recht künstlich/chemisch und auch sehr stark. Mein Fall ist es leider nicht.

Niveaff_8

Dann hatte ich ein Problem: Nach dem Auftragen brennt das Deo auf meinen Achseln. Und nein, sie waren nicht frisch rasiert. Ich war sehr überrascht und hatte es echt noch nie, dass ein Deo-Spray bei mir gebrannt hat. Es war zwar nicht lange und auch nicht sehr heftig, aber trotzdem natürlich recht unangenehm. Allergiker sollten daher aufpassen! Ich habe es draufgelassen und wie eigentlich bei jedem anderen Deo auch, hält es bei mir keine 48 Stunden. Der Duft mag für den ein oder anderen nach 2 Tagen vielleicht noch zu riechen sein, aber Schweiß überdeckt es bei mir nicht mehr.

Fazit: Ich habe früher Nivea-Produkte wirklich gerne gemocht, aber je älter ich werde, desto weniger vertrage ich Produkte der Marke, weil sie wirklich allergikerunfreundlich ist. Auch bei diesem Deo sollten Allergiker vorsichtig sein. Der Duft ist sicherlich Geschmackssache, mein Fall war er leider nicht wirklich. Ich kann es aufgrund des Brennens leider nicht benutzen und kann es somit auch nicht empfehlen.

Trotzdem vielen Dank an Rossmann und Nivea, dass ich es zumindest antesten konnte!

Rossmann: Nivea Satin Sensation Anti-Transpirant

Wer einen Blog oder YouTube-Channel hat, der kann sich zum Blogger-Newsletter von Rossmann anmelden. Und genau dort hatte ich auch mal wieder Glück und durfte das Satin Sensation-Deo von Nivea testen. Dazu habe ich es einmal als 50ml Roll-On und einmal als 150ml Spray bekommen. Es ist ausserdem als 35ml Mini-Spray erhältlich.

NiveaSatin1NiveaSatin2

Zu dem Roll-On kann ich nichts sagen, weil diese Art von Deos nichts für mich ist und ich es gleich an meine Mutter weitergegeben habe. Es kamen aber keine Klagen, also wird es wohl gut sein. 😉

NiveaSatin3

Ich habe also das Spray getestet. Mein Standard-Deo ist Balea Sensitive, das ich nicht nur ausgezeichnet vertrage, sondern auch ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis hat. Nivea habe ich früher gerne benutzt, mittlerweile lehne ich diese Marke größtenteils ab, da sie sich mit ihren Inhaltsstoffen gegen Allergiker richtet und zudem recht teuer ist. Wenn Phenoxyethanol nicht enthalten ist, teste ich aber gerne mal neue Produkte.

Inhaltsstoffe: Butane, Isobutane, Propane, Cyclomethicone, Aluminium Chlorhydrate, Isopropyl Palimitate, Kaolin, Persea Gratissima Oil, Octyldodecanol, Disteardimonium Hectorite, Dimethicone, Propylene Carbonate, Dimethiconol, Limonene, Linalool, Alpha-Isomethyl Ionone, Geraniol, Benzyl Alcohol, Coumarin, Parfum

Die Dosenform hat eine ganz leichte Taille, wohl angelegt an den weiblichen Körper. Wenn man sprüht, liegen die Finger ganz gut an der Dose an. Farblich finde ich sie sehr angenehm, da das Weiß und die Schriftfarben sehr augenfreundlich sind. Sie hat keine Kappe, sondern hat diesen Drehverschluss, den ich persönlich ja grauenhaft finde:

NiveaSatin4

Nach links drehen auf, nach rechts drehen zu. Das mag zwar praktisch für diejenigen sein, die die Deos mitnehmen, aber ich hab sie im Badezimemr stehen und vergesse das Auf- und Zumachen jedesmal. Also bleibt sie einfach aufgedreht und für mich ist dieser Verschluss somit sinnlos. Das Sprühen an sich läuft problemlos, es genügt ein leichter Stups und ein kräftiger Sprühstoß kommt aus der Düse.

Beim Sprühen merkt man dann den intensiven Geruch. Wenn es bei Eurer Kaufstätte eine Teststation gibt, schnuppert mal an dem Deo, da es wirklich intensiv ist und ich manchmal ziemlich husten musst. Ich würde sagen, dass es blumig ist, aber da ich aufgrund meiner Allergie Duftstoffe meide, kann ich das meist schlecht einschätzen. Eigentlich ist der Duft recht angenehm, nur halt viel zu stark. Der Duft bleibt jedenfalls sehr lange unter den Achseln, aber auch im Raum. Ich war generell sehr überrascht, wie lange das Deo hält. Auch nach einer verschwitzten Nacht hat man morgens keinen unangenehmen Schweißgeruch und riecht entweder neutral oder gar noch den Duft des Deos. In dieser Hinsicht kann man echt nicht meckern, das ist wahrlich eins der besten Deos dafür. 48 Stunden Wirksamkeit waren es bei mir zwar nicht, aber eigentlich schon sehr nah dran.

Von der Verträglichkeit her gibt es aber wieder Minuspunkte. Insgesamt vertrage ich es, aber vor allem beim und kurz nach dem Aufsprühen juckt es fast am ganzen Körper. Dabei heißt die Devise: Je mehr gesprüht wird, desto mehr juckt es. Nachdem sich der Duft aber etwas verzogen hat, geht es wieder. Ausschlag bekomme ich keinen. Allergiker sollten aber auf jeden Fall vorsichtig sein und besser ein Naturkosmetik-Produkt verwenden!

Fazit: Die Wirksamkeit ist absolute Spitze, aber Inhaltsstoffe, Verträglichkeit, zu starker Duft und Preis geben dem Ganzen einen faden Beigeschmack. Für Allergiker leider nicht geeignet. Schade, ich habe Nivea-Produkte früher wirklich gerne gemocht. 😦

Rossmann: Love Your Planet Handcreme & Duschgel

Wer einen Blog oder YouTube-Channel hat, der kann sich zum Blogger-Newsletter von Rossmann anmelden. Und genau dort hatte ich das große Glück, zwei Produkte von Love Your Planet testen zu dürfen: Handcreme und Duschgel in der Variante Orange.

LovelyPlanet1

Alle Love Your Planet-Produkte wurden nach hohen Öko-Standards als zertifizierte Naturkosmetik auf den Markt gebracht. Neben Duschgel und Handcreme gibt es übrigens noch eine Body Lotion und das Ganze auch in der Duftvariante Holunder. Die Produkte könnt Ihr in Eurer Rossmann-Filiale finden.

Ich habe beide Produkte jetzt schon länger ausgiebig getestet und kann Euch nun meinen Eindruck widergeben.

LovelyPlanet2

Das Duschgel

Beim Öffnen habe ich immer etwas Probleme, weil der Verschluss sehr fest ist. Locker flockig mit einer Hand bekomme ich sie kaum auf. Das Gel kann man aber leicht rausdrücken. Es ist etwas schleimig und wenn man nur wenig Wasser nimmt, schäumt es kaum auf, sondern wirkt eher cremig. Mit mehr Wasser bekommt man aber einen schönen Schaum hin. Auch wenn man nur wenig nimmt, so kann man seinen ganzen Körper damit einseifen – es ist also sehr ergiebig. Vom Geruch her ist es echt fantastisch! Kennt Ihr Soft Cake? Genau so orangig riecht es nämlich! Es belebt schön und man denkt schon an den nächsten Sommer. Leider hält der Geruch nicht lange, man hat also im Endeffekt nur beim Duschen etwas davon. Ich habe es soweit gut vertragen und die Haut fühlt sich nach dem Waschen angenehm an. Allerdings habe ich festgestellt, dass die Haut nach einiger Zeit anfängt zu jucken. Wer wie ich recht empfindliche und trockene Haut hat, der kennt sicherlich dieses „Trockenheits-Jucken“, das auch auftritt, obwohl die Haut gar nicht offensichtlich ausgetrocknet aussieht.

Der Preis von ca. 4€ geht vollkommen in Ordnung, da Naturkosmetik oft doch deutlich teurer ist und man mit 200ml auch recht lange auskommt, da es sehr ergiebig ist.

LovelyPlanetDuschgel

Die Handcreme

Auch hier habe ich beim Öffnen ziemliche Probleme, der Deckel sitzt sehr fest. Die Creme lässt sich hier jedoch ebefalls leicht rausdrücken. Der Verschluss verschmiert aber sehr schnell, da die Creme nicht sauber von der Öffnung rauskommt. Von der Konsistenz ist es etwas flüssiger, sehr weich und leicht. Der orangige Geruch ist ebenfalls fantastisch! Hier ist er aber mehr wie ein Nimm 2-Bonbon. Die Ergiebigkeit ist hier noch besser und schon mit einem winzigen Klecks kann man beide Hände eincremen. Sie zieht ebenso angenehm schnell ein. Die Verträglichkeit ist wieder sehr gut und die Haut wird allgemein sehr zart. Vor allem direkt nach dem Auftragen ist die Haut unglaublich glatt, sanft, weich und zart. Allerdings muss ich auch hier feststellen, dass meine Hände viel zu trocken für diese Handcreme sind. Gegen die Hautfetzen ums Nagelbett, Niednagel, oder Hornhaut kann sie leider nichts ausrichten und verschlimmert die Trockenheit nach einer gewissen Zeit nur. Da würde ich eher Handcremes von Neutrogena oder Lush (Tipp: Helping Hands) empfehlen.

Der Preis von ca. 3€ ist trotzdem günstig, wenn ich mir die sonstigen Preise, vor allem im Bereich Naturkosmetik, anschaue. Die Ergiebigkeit ist fantastisch und mit 75ml kommt man lange aus.

LovelyPlanetHandcreme

 

Hier nochmal die wichtigsten Infos zu den beiden Produkten vom Rossmann-Blogger-Newsletter:

Duschgel Orange


Mit wertvollem Extrakt regenerierender Hamamelis (Zaubernuss) und Weizenproteinen. Pflegt die Haut mit wertvollen Extrakten. Milde Waschsubstanzen reinigen besonders schonend und erhalten die Haut auf natürliche Weise zart und geschmeidig.
Love_your_Planet_Dusche_Orange

Durch NATRUE zertifizierte Naturkosmetik:

Ohne synthetische Duft- und Farbstoffe
Ohne Silikone
Ohne Inhaltsstoffe auf Mineralölbasis
Vegan, da frei von tierischen Extrakten

Füllmenge: 200 ml

Handcreme Orange

love_You_Planet_Handrceme_Orange

Pflegt die Haut mit dem wertvollen Extrakt regenerierender Hamamelis (Zaubernuss). Zusätzlich wird die Haut mit Mandelöl, Sheabutter, Sanddorn Fruchtfleischöl, Glycerin und Vitamin E umsorgt. Die feuchtigkeitspendende Rezeptur zieht schnell ein, pflegt die Hände auf natürliche Weise zart und verwöhnt sie mit fruchtigem Duft.

Durch NATRUE zertifizierte Naturkosmetik:

Ohne synthetische Duft- und Farbstoffe
Ohne Silikone
Ohne Inhaltsstoffe auf Mineralölbasis
Vegan, da frei von tierischen Extrakten

Füllmenge: 75 ml

 

Fazit: Beide Produkte riechen einfach fantastisch, sind äußerst ergiebig und sehr gut verträglich. Die Handcreme ist aber leider nicht „stark“ genug und beugt den Hautfetzen nicht vor, auch wenn die Hand generell sehr zart wird. Das Duschgel ist okay, aber auch nicht für zu stark trockene Haut geeignet. Daher für beides eine Empfehlung für den Sommer bzw. für Leute, die keine ausgetrocknete Haut haben!

Danke an Rossmann fürs Testen lassen und die Blogger-Infos!