Archiv der Kategorie: Essen & Trinken

Brandnooz Box Cool Box Dezember 2016 – Das ist drin!

Die letzte Cool Box für dieses Jahr! Nachdem die letzten beiden Boxen für mich eher negativ waren, war ich dann doch ziemlich auf den Jahresausklang gespannt. Und so sieht er aus:

  • Cheestrings Original, 84g (UVP 1,99€)
  • Valensina Frucht & Gemüse Go green, 250ml (UVP 1,79€)
  • Bonduelle Feine Feldsalat Blätter ohne Wurzeln, 90g (UVP 1,99€)
  • Tante Fanny Frischer Dinkel-Pizzateig, 400g (UVP 2,49€)
  • Müller Grießpudding à la Crème Brûlée, 132g & Aprikose, 160g (UVP 0,69€)
  • Bärenmarke Alpenfrische Sahne zum Kochen, 250g (UVP 0,99€)
  • Campofrio Tapas Chorizo Hot, 330g (UVP 3,89€)
  • Milram cremig-milder Rahmkäse, 150g (UVP 1,99€)
  • Weihenstephan Mascarpone Joghurt auf Erdbeere & auf Pfirsich-Aprikose, je 150g (UVP 0,69€)
  • Bürger Maultauschen traditionell schwäbisch, 360g (UVP 1,49€)
  • Onken Vollkorn Purer Genuss, 500g (UVP 1,49€)
  • Goldsteig Heißes Käse-Töpfchen Mild & Paprika-Chili, je 180g (UVP 1,79€)

Das macht 15 Produkte mit einem UVP-Wert von 22,66€. So viel besser als die letzten Male! Dazu habe ich dann noch kostenlos ein Frühstücksbrettchen von Emmi bekommen, das ist auch ganz lustig.

Ich liebe die Cheestrings, sie sind mir nur viel, viel zu teuer. Ich hole sie mir ab und an, wenn sie im Angebot sind. Sie sind schön mild und das „abknibbeln“ macht Spaß – nicht nur Kindern. 😉 Bei Frucht & Gemüse-Drinks bin ich immer wieder von Grünkohl und Spinat angewidert. Trotzdem mal Augen zu und durch – soll ja gesund sein. Die ersten Schlucke waren auch okay, aber dann… *würg* Salate essen wir kaum, aber meine Meerschweinchen werden sich Ausnahmsweise mal über den Feldsalat freuen dürfen. Tante Fanny habe ich erst durch brandnooz entdeckt – wir machen mit dem Flammkuchenteig jetzt immer unsere Pizza. Den Dinkel-Pizzateig werden wir jetzt auch mal ausprobieren. Eigentlich stehe ich überhaupt nicht auf Grießpudding, aber hier konnte ich vor allem bei der Sorte à la Crème Brûlée nicht widerstehen zu probieren. Es schmeckt auf jeden Fall interessant und gar nicht so schlecht, wie ich dachte. Sahne zum Kochen kann man ja öfters mal gebrauchen, also was Praktisches. Chorizo mag mein Freund sehr gerne, ich eher nicht so. Wir werden uns das sicher mal Samstag abend machen. Der Rahmkäse hört sich echt lecker an, den werden wir schön auf Brot ausprobieren. Bei dem Mascarpone Joghurt habe ich genau die zwei Sorten bekomme, die ich mag – super! Sehr cremig und schön fruchtig! Ich überlege echt, ob ich die Maultaschen machen soll, weil da Spinat drin ist. Aber ich wüsste sonst keinen, den ich das andrehen könnte… Naturjoghurt essen wir hier nicht, da müsste ich dann auch mal schauen, wer das bekommt. Auf die Käse-Töpchen freue ich mich schon besonders! Schnell zubereitet könnte das echt ein toller Begleiter durch den Samstag abend sein!

Fazit: Oh, was ein schöner Jahresausklang! Satte 15 Produkte mit einem hohen UVP-Wert, das ist alleine schon mal erwähnenswert. Ansonsten kann ich fast alles gebrauchen und probiere gerne die mir unbekannten Podukte. Highlights waren allesamt die Käseprodukte und der Dinkel-Pizzateig. Insgesamt eine ganz, ganz tolle Cool Box, diesmal bin ich echt begeistert und konnte schon beim Auspacken wieder kaum „Ah“s und „Oh“s unterdrücken.

Kann ich Euch mitbegeistern? Noch gibt es sie zu bestellen – und zwar hier:
Cool Box Oktober 2016

Advertisements

Lindt: Goldene Dekoration zur Weihnachtszeit

Auch dieses Jahr hat Lindt sich etwas Neues zu Weihnachten einfallen lassen – und ich darf Euch das Design vorstellen. Statt dem gewohnten Rot ist nämlich alles in einem edlen Gold gehalten. Dazu habe ich ein kleines Päckchen erhalten:

lindtweihnachten2016_1

  • Der goldene Weihnachtsmann, 200g 4,99€, 125g 3,69€, 50g 2,99€

Der Weihnachtsmann, der natürlich zu jedem Weihnachten dazugehört, gibt es im edlen goldenen Mantel in drei Größen: 21cm und 16,5cm, die das bekannte Glöckchen umgebunden haben, und in ca. 6cm als 5er-Pack, der als Geschenkanhänger genutzt werden kann. Die Schokolade ist knackig, zartschmelzend und schmeckt nach altbekannter Lindt-Vollmilchschokolade. Je kleiner desto dünner die Wände der Hohlfigur, also hat der Größte die dickste Schoki.^^ Die Anhänger finde ich ganz toll als kleinen Bonus für Geschenke!

  • Gold-Glocke, 100g 2,99€

Die Glocke ist eigentlich wie ein Weihnachtsmann, nur halt in einer anderen Form. Die Schokolade ist etwas dicker und schmeckt auch hier nach guter Lindt-Vollmilchschokolade. Sie ist zartschmelzend und man schmeckt natürlich die Qualität. Das Gold passt hervorragend zur Glocke, aber trotzdem gefällt es mir als Motiv nicht so ganz. Übrigens ist das bekannte Lindt-Glöckchen auch hier zu finden – doppelt gemoppelt hält wohl besser. 😉 Wenn man Gold nicht mag, gibt es sie noch in anderen bunten Farben.

  • Gold-Napolitains, 46g 2,49€

Die Napolitains sind ganz süß in kleinen Päckchen gepackt, auch wenn es an winzige Goldbarren erinnert. Auf der Verpackung sind Weihnachtsmotive drauf, was nett aussieht. In der kleinen Form ist es was Schönes für den Adventsteller. Geschmacklich muss ich sagen, dass sie mir gar nicht schmecken. Die Schokolade ist zwar zartschmelzend, aber sie hat einen komischen  Bei- und Nachgeschmack, etwas mehr nach Billig-Schokolade.

  • Goldzapfen, 81g 3,99€

Ganz besonders fand ich die Goldzapfen. Zum Einen finde ich die Idee ganz toll, da es „Schokolade am Stiel“ ist und es an den Weihnachtsbaum gehängt werden kann. Die Zapfen sehen so zwar wie Regenschirme oder Schultüten aus, aber durch das Gold wirkt es dann wieder sehr edel. Zum Anderen finde ich den Geschmack etwas außergewöhnlich für Lindt, da es kein klassischer Schokoladen-Geschmack ist, sonder sehr nougatig-nussig. Trotzdem ist die Schoki zartschmelzend und auch knackig fest. Der Stiel hat eine feste und gute Qualität und könnte man durchaus wieder fürs eigene Backen verwenden.

Noch mehr Weihnachtsprodukte von Lindt und alle Zutaten findet Ihr hier auf der Lindt-Seite.

Fazit: Man ist zwar das typische Weihnachtsmann-Rot gewöhnt, aber ich finde Gold doch sehr schön. Ein bißchen erwachsener und sehr edel. Die Farbe passt auch teilweise besser zur Deko. An der Schokolade finde ich auch nichts zu bemängeln, ausser vielleicht der Geschmack der Napolitains, aber das empfinde eventuell auch nur ich so. Es ist wie immer hervorragende Lindt-Qualität, knackig und trotzdem zartschmelzend. Besonders toll finde ich die Goldzapfen, auch wenn man vielleicht noch etwas an der Optik arbeiten könnte. Natürlich sind die Preise recht hoch, zum Verschenken kann man da aber mal ein Auge zudrücken.

Alle Produkte sind ab jetzt (November 2016) im Handel – viel Spaß beim Verschenken und Genießen!

Weihnachtlichen Dank an Lindt & Sprüngli fürs Testen lassen! Die Produkte habe ich kostenlos zum Testen bekommen, das beeinflusst meine Meinung aber wie üblich nicht!

 

Brandnooz Box Oktober 2016 – Das ist drin!

Heute habe ich Geburtstag und passend dazu gab es auch eine neue brandnooz Box. Meine Geburtstagsüberraschung beinhaltete folgendes:

brandnoozboxoktober2016

  • Meßmer Apfelstrudel, 40,5g (UVP 2,19€)
  • ORO di Parma Tomatenmark, 70g (UVP 0,69€)
  • Tartex Marktgemüse Brotaufstrich Spinat Pinienkerne, 135g (UVP 2,59€)
  • Leibniz Knusper Snack karamellisierte Erdnüsse, 175g (UVP 1,79€)
  • Nature Valley Crunchy Hafer & Dunkle Schokolade, 210g (UVP 1,99€)
  • Freixenet legero Alkoholfrei, 200ml (UVP 2,49€)
  • Seeberger Gebrannte Erdnusskerne mit Sesam, 150g (UVP 1,99€)
  • Haribo Lacaroo Toffee,125g (UVP 0,95€)
  • Kölln Müsli Schoko-Banane, 500g (UVP 2,99€)

Die UVP liegt bei 17,67€ mit mageren neun Produkten. Alkohol gab es diesmal nicht in der Box. goodnooz-Abonnenten haben zwei Pechkekse im Wert von je 1,50€ erhalten. Diese find ich ganz witzig und würde sie gerne mal probieren.

Tee gibt es bei uns eigentlich nur in gewohnten Sorten. Apfelstrudel klingt für mich jetzt auch nicht sooo prickelnd. Mal schauen, ob ich die Packung weitergebe. Tomatenmark benutzen wir eigentlich eher selten, aber ich mag diese Dosenverpackung und es ist ja noch einige Zeit haltbar. Das Marktgemüse hätte ich gerne probiert, aber die Sorte mit Spinat geht für uns gar nicht! Der Leibniz Knusper Snack ist wahnsinnig lecker und schön knackig! Diese Nature Valley-Sorte ist ganz nach meinem Geschmack und schön schokoladig. Freixenet ist wie üblich nichts für uns, aber die süßen Flaschen sind toll zum Verschenken. Als ich die Seeberger-Packung gesehen habe, habe ich erst gedacht: „Och nö, schon wieder Trockenfrüchte!“ Aber dann habe ich gesehen, dass es ja Erdnüsse sind! Yummy! Dass Sesam dabei ist, fand ich erst seltsam, aber es passt durchaus. Gerne hätte ich noch andere Nusssorten probiert, wie etwa gebrannte Mandeln. Von den Lacaroo hatte ich schon einiges gehört, deswegen war ich sehr gespannt darauf. Sie sind okay, aber ich hatte mir doch etwas besseres vorgestellt. Vor dem Schoko-Banane-Müsli stand ich jetzt schon öfters und habe überlegt, es zu kaufen, da mir die anderen Sorten Knusper Schoko-Karamell und Knusper Schoko-Minze echt gut schmecken. Jetzt habe ich sie aber hier drin und kann endlich probieren, ob mir das mit den Bananen wirklich schmeckt.

Fazit: Alles Okidoki im Oktober ist das Thema dieser Box – und okidoki finde ich die Box auf jeden Fall. Nicht überragend, aber auch nicht schlecht. Mag ich/will ich testen und mag ich nicht/gebe ich weiter hält sich hier die Waage. Es hätten nur mehr Produkte in der Box sein können. Neun fand ich doch etwas mager…

Auch für Euch ansprechend? Dann könnt Ihr hier das Abo abschliessen:

brandnooz Box Abo

Lindt Chocoholic

Ich habe das große Glück gehabt, die neuen Lindt Chocoholic-Packungen probieren zu dürfen. Dazu habe ich zwei Tafeln und drei unterschiedlich große Packungen Pralinen bekommen.

chocoholic1

Chocoholic ist genau der Name, der super zu mir passt! Ich liebe Schokolade und würde mich auch selbst einen „Schokoholic“ nennen!

Chocolade in Chocolade in Chocolade. Genießen Sie ein cremiges Chocoladenherz, eingebettet in feine Mousse umhüllt von zarter Lindt Chocolade. Genuss, dem man einfach nicht entkommen kann!

Also nur bei der Beschreibung fange ich schon an zu sabbern!^^ Alle Sorten sind ohne Alkohol und gibt es in Vollmilch oder/und Feinherb.

Hier findet Ihr die Zutatenlisten:

Die Packungen sind recht dunkel gehalten in Brauntönen. Die Pralinen haben noch orange als Farbe dabei, Vollmilch blau und Feinherb rot. Das Logo von Lindt ist natürlich in gold, was auch so noch eingearbeitet wurde. Wenn man über die Verpackungen streicht, fühlt man Erhebungen. Eine Tropfenform ist auf jeder Packung zu erkennen. Es wirkt alles sehr edel.

  • Lindt Chocoholic Pralinés, 45g (UVP 2,99), 130g (UVP 5,99€), 205g (UVP 8,99€)

Die Pralinen sind in Tropfenform und ca. 4 x 2,5 x 2cm groß. In der Packung befinden sich 22 Pralinen, die schwungvoll platziert sind. Vollmilch- und Feinherb-Pralinen wechseln sich dabei ab. Allerdings sind die Sorten schwer zu unterscheiden, da die Farben sich nicht ganz so stark unterscheiden, je nach Lichteinfall (auf dem rechten Foto erkennt man es allerding sehr gut).

Einen geschmacklichen Unterschied zwischen den Sorten Feinherb und Vollmilch erahnt man nur, wenn man wirklich intensiv auf den Geschmack achtet. Also eigentlich empfinde ich da keinen wirklichen Unterschied…

Die Außenschicht ist recht dick und knackig und schmeckt nach bekannter Lindt-Qualitätsschokolade. Dann folgt eine sehr schokoladige Mousse. Innen ist ein kleiner als Trüffel bezeichneter zäher Kern mit sehr dunkler Schokolade.

chocoholic4

Schon beim ersten Bissen war ich im Schoko-Himmel. Es ist so unglaublich intensiv schokoladig und schwankt zwischen knackiger Außenschicht und moussigem Innenleben. Die Mischung ist perfekt, die Pralinen mundgerecht und hübsch angerichtet. Erst knackig, dann zartschmelzend. Ich war noch nie so begeistert von Pralinen!

  • Lindt Chocoholic Tafel in Feinherb und Vollmilch, je 150g (UVP 2,99€)

chocoholic5

Eine leichte Abwandlung der Pralinen gibt es dann in Tafel-Form. Diese ist ca. 19 x 9 x 1cm groß und gibt es in den Sorten Vollmilch und Feinherb zu kaufen. Diesmal also nicht gemischt. Sie ist sicher in Folie verpackt und mit der wiederverschließbaren Pappverpackug eingeschlagen. Die einzelnen Kammern sind etwa 3,5 x 2,8cm groß und genauso gefüllt wie die Pralinen.

Auch hier kann ich keinen großen Unterschied zwischen den beiden Sorten schmecken, beides schmeckt einfach sehr schokoladig. Ebenso ist der Geschmack sehr gut und für Schokoholics bestens geeignet. Allerdings muss ich sagen, dass man hier etwas weniger „Knack“ hat und mir die Pralinen im Vergleich besser schmecken. Die Tafeln sind zwar auch sehr schokoladig, aber ich finde, dass die Pralinen noch einen Ticken mehr Schokolade auf den Geschmacksnerven verteilen.

Fazit: Erstmal super, dass die Sorten alle ohne Alkohol sind, denn Pralinen ohne Alkohol zu finden, die dann noch gut schmecken, ist doch recht schwer. Und mehr als gut schmecken die Chocoholics! Ich muss sagen, dass sie ihren Namen wirklich verdienen, da man nur Schokoladengeschmack im Mund hat. Ein Traum für jeden Schoko-Liebhaber! Keine Nüsse, kein Nougat, kein Alkohol – perfekt! Zwischen den Sorten Feinherb und Vollmilch schmecke ich allerdings keinen Unterschied. Natürlich sind die Produkte recht teuer, aber es ist auch nichts, was man ständig isst. Als Geschenk geht es auf jeden Fall – jeder freut sich doch über solche Qualität. Ideal z.B. auch als kleine Aufmerksamkeit. Absolut empfehlenswert – einfach nur ein Traum!

Seit Oktober gibt es sie zu kaufen. Nun bleibt noch zu hoffen, dass es keine limitierte Sache ist, sondern die Chocoholics im Sortiment bleiben!

Schokoladigen Dank an Lindt & Sprüngli fürs Testen lassen! Die Produkte habe ich kostenlos zum Testen bekommen, das beeinflusst meine Meinung aber wie üblich nicht!

Brandnooz Box Cool Box Oktober 2016 – Das ist drin!

Endlich wieder Cool Box-Zeit! Nach der Sommerpause ist die gekühlt Box von brandnooz wieder zurück! Nachdem die beiden letzten Boxen eher nicht so mein Fall waren, war ich doch sehr gespannt, wie cool diese Box abschneiden würde… Und das kommt in meinen Kühlschrank:

brandnoozcoolboxoktober2016

  • Joghurt-Schnitte, 5x28g (UVP 1,29€)
  • Kerrygold Joghurt aus Weidemilch mit fruchtigen Himbeerstückchen & mit erfrischenden Zitronenstückchen, je 150g (UVP 0,79€)
  • Hilcona Tortelloni 4 Formaggi & Riccota e Spinaci, je 250g (UVP 1,99€)
  • Weihenstephan Konditorsahne verfeinert mit Mascarpone, 250g (UVP 1,29€)
  • Emmi Raclette Classique, 200g (UVP 3,29€)
  • Youcook Rotes Thai Curry, 420g (UVP 3,99€)
  • Knack & Back 6 Rosinenschnecken, 240g (UVP 1,59€)
  • Milram Feine Quarkcreme Mandarine, 200g (UVP 0,59€)
  • Milram Grieß Dessert Rote Grütze, 175g (UVP 0,59€)

Das macht elf Produkte mit einem UVP-Wert von knapp über 18€. Das war aber bei beidem schon mal deutlich mehr…

Eigentlich hatte ich die Joghurt-Schnitte ja bereits Anfang des Jahres in der Cool Box erwartet, Jetzt ist sie mit Verspätung drin. Nun dürften die meisten sie aber bereits probiert haben. Ich finde sie deutlich schlechter als die Milchschnitte. Der Kerrygold-Joghurt klingt an sich ja nicht schlecht, aber es sind absolut nicht meine Sorten. Himbeere mag ich nicht, Zitrone werde ich zumindest mal probieren. Die Tortelloni mit Käse werden wir demnächst mal probieren, auch wenn die Portion ruhig größer sein könnte. Aber Spinat? Brrrr, nein, danke! Konditorsahne verwende ich eigentlich nicht, aber vielleicht schaffe ich es, etwas damit zu machen. Raclette-Käse ist ja ganz nett, aber wir machen so was eigentlich nur an Silvester – und bis dahin ist es gar nicht haltbar. 😦 Die Packung Rotes Thai Curry werde ich mir mal vor der Arbeit machen und hoffe, dass es nicht zu scharf ist. Die andere Sorte Indisches Chicken Tikka hätte ich lieber gehabt. Auf jeden Fall ein stolzer Preis, den ich nie dafür ausgeben werde! Es gibt so viele leckere Sachen von Knack & Back – und in der Box ist  was mit ekligen Rosinen. Na mal schauen, ob ich das meinem Freund unterjubeln kann. Die Feine Quarkcreme haut mich zwar nicht vom Hocker, ist aber ganz nett. Von dem Grieß Dessert gibt es keine Sorte, die ich gerne gegessen hätte, das schiebe ich jemand anderen zu.

Fazit: Das ist in meinen Augen die schlechteste Cool Box, die ich je bekommen habe! Es gibt nicht ein Produkte, über das ich mich wahnsinnig gefreut hätte. Ein bisschen wird probiert, einiges weitergegeben. Nee, und das ist eigentlich die beste Box von brandnooz…Ich bin schon sehr enttäuscht. 😦

Oder bin ich da zu empfindlich und Ihr seid total begeistert? Noch gibt es sie zu bestellen – und zwar hier:
Cool Box Oktober 2016

Brandnooz Box September 2016 – Das ist drin!

Der Monat steht knapp vor Ende, da ist es doch glatt wieder Zeit für eine neue brandnooz Box. Unter dem Motto „Salut, Du süßer September!“ ziehen folgende Produkte in meinen Schrank (oder auch nicht):

brandnoozboxseptember2016

  • Leibniz Pick Up! Minis Choco & Milk, 127g (UVP 1,79€)
  • Casali Schoko-Bananen minis, 110g (UVP 0,99€)
  • Haribo Fruitmania Lemon & Berry, je 175g (UVP 0,95€)
  • XOX Schoki-Flips Pittiplatsch, 125g (UVP 1,49€)
  • Komet Soßenpulver zum Kochen Schokolade, 34g (UVP 0,29€)
  • The Fresh Tea Shop Schwarzer Tee Kalamansi Geschmack, 0,5l (UVP 1,29€ + 0,25€ Pfand)
  • Ovomaltine starter pack mit Malz und Kakao, 200g (UVP 2,99€)
  • Barilla Pesto Rustico Mediterranes Gemüse & getrocknete Tomaten, je 175g (UVP 1,59€)
  • Kaiser Hustenbonbons Waldhonig Salbei, 90g (UVP 1,29€)

Die UVP liegt bei über 15€ mit elf Produkten. Abonnenten, die Alkohol in der Box haben wollten, haben Hauser Weinimport Craft Hugo (500ml, UVP 1,99€) erhalten. Mein Alkohol-Ersatzprodukt war die zweite Sorte des Barilla Pestos. goodnooz-Abonnenten haben Tantrum Energy Limonade im Wert von 1,85€ bekommen, was ich durchaus gerne probiert hätte.

Ich bin kein Fan von irgendwelchen Mini-Sachen. Viel mehr Müll und man isst doch viel mehr. Trotzdem schmecken die kleinen Pick UP!s natürlich, obwohl ich sie etwas süßer finde. Auch die kleinen Schoko-Bananen sind gut, wobei sie eigentlich gar nicht klein sind, sondern so groß/klein wie „normale“ Gelee-Bananen. Letztere schmecken mir jedenfalls deutlich besser, auch wenn diese hier nicht schlecht schmecken. Von den Haribo Fruitmania hatte ich schon gehört und ich muss sagen, sie schmecken echt super! Fruchtig und nicht zu süß. Die Schoki-Flips schmecken etwas komisch, erinnern aber an Schoko-Müsli-Flakes. Mit Pittiplatsch kann ich nichts anfagen, finde ich auch unnötig… Schokoladen-Soße mache ich eigentlich nie, da muss ich mir mal überlegen, wo ich diesen Beutel bei mache. Ich bin auch noch etwas am Überlegen, ob ich den Tee wirklich probieren soll. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich ihn mag. Und was ist überhaupt Kalamansi? Da mein Freund gerne Kakao trinkt, werden wir das Ovomaltine gerne nehmen, auch wenn es nicht so gut wie anderer schmeckt. Ich bin einfach kein Fan von Pesto. Entweder erbarme ich mich doch, dass wir es zu Nudeln mache oder ich gebe es weiter, mal sehen. (Husten-)Bonbons muss ich nicht haben, auch wenn ich mir mittlerweile angewöhnt habe, vor dem Aus-dem-Haus-gehen eins in den Mund zu stecken. Der Sorte stehe ich jedenfalls skeptisch gegenüber.

Fazit: Eine echt süße Box. Ich kann verstehen, wenn es für manch einen zu viel an Süßkram ist. Für mich ist es eigentlich ideal. Fast alles kann ich „verwenden“ und es ist vieles für mich Unbekanntes und Neues dabei. Und genau deswegen mag ich die Box! 🙂

Auch für Euch ansprechend? Dann könnt Ihr hier das Abo abschliessen:

brandnooz Box Abo

Brandnooz Box Noozie Box September 2016 – Das ist drin!

Nun ist sie da, die Noozie Box. Eine Box, bei der auf brandnooz die Kategorien für diese Box gewählt werden konnten. Von insgesamt 31 Kategorien haben es dann ganze zehn als „Sieger“ geschafft.

Schauen wir uns die 10 Kategorien doch einmal genauer an:

brandnoozboxnoozie2016_1

Herzhafte Knabberartikel sind (für mich überraschend) auf Platz 1. Auch mit so was wie Nudeln, gesunde Snacks oder Bonbons hätte ich nicht gerechnet. Kein Kaffee? Zumindest Schoki und Kekse sind vorne dabei…

Und das gab es dann jetzt als Noozie-Inhalt:

brandnoozboxnoozie2016_2

  • Naturals Leicht fein gesalzen, 95g (UVP 1,79€)
  • Ritter Sport Schokowürfel dessert, 176g (UVP 2,79€)
  • Krüger Dolce Vita Latte Macchiato, 200g (UVP 2,99€)
  • Birkel Nudel-Inspiration Tomate Basilikum Tortiglioni, 350g (UVP 1,59€)
  • Sinalco Cola, 0,5l (UVP 0,59€ + 0,25€ Pfand)
  • Nature Valley Crunchy Oats & Berries, 210g (UVP 1,99€)
  • Brandt Minis Kokos, 125g (UVP 1,19€)
  • Leicht & Cross Mein Knusperbrot Fein-Süss, 115g (UVP 0,89€)
  • Pulmoll Limited Edition Mango-Minze, 90g (UVP 1,79€)
  • Katjes Yoghurt-Schoko-Gums, 175g (UVP 1,39€)
  • Seeberger Aprikosen ungeschwefelt, 200g (UVP 3,79€)

Die UVP liegt bei etwas über 20€ für 11 Produkte. Besteller, die Alkohol haben wollten, haben Rotkäppchen Qualitätswein Dornfelder im Wert von 3,99€ bekommen. Mein Ersatzprodukt war der Latte Macchiato. Pulmoll ist ein Wahlgeschenk, das nur die Erstwähler bekommen.

Chips sind mir mittlerweile zu viel, aber Naturals an sich mag ich sehr gerne. Ich finde, man schmeckt nicht, dass sie 30% weniger Fett haben. Sie sind sehr knackig und schön salzig. Das „fein“ ist etwas untertrieben. Ritter Sport an sich mag ich ja, bei den Würfeln sind aber meist keine Sorten für mich dabei – und zu klein sind sie auch noch. Diese Sorten sind okay. Mousse au Chocolat ist natürlich mein Favorit. Zu dem Preis würde ich sie aber nie kaufen. Den Latte Macchiato werde ich wohl weiter geben, da wir Kaffeepulver so nicht benutzen. Nudeln sind natürlich etwas, was man immer verwenden kann, auch wenn es kein Hammer-Produkt ist. Auf den Tomate-Basilikum-Geschmack bin ich gespannt. Eigentlich bin ich Fan der Original-Cola, aber ich muss sagen, dass mir die Sinalco Cola wirklich gut geschmeckt hat. Schön sprudelig mit angenehmen Geschmack. Die Nature Valley-Riegel durfte ich bereits testen, daher nichts Neues. Ich mag Kokos eher weniger, auf den Brandt Minis ist es aber okay. Die Schicht erinnert an Kokosmakronen. Leicht & Cross mag ich sehr gerne, bin gespannt, ob diese Sorte sehr anders schmeckt. Von Bonbons habe ich ja eigentlich genug, aber ich habe es mir mittlerweile angewöhnt vor dem Weg zur Arbeit ein Bonbon zu nehmen. Diese Sorte von Pulmoll ist schön fruchtig mit einem Hauch Minze – ich finde sie gut. Von den Yoghurt-Schoko-Gums hatte ich schon ein bisschen was gehört, sie aber noch nie probiert. Die Schokolade riecht man schon beim Öffnen der Packung und ich kann sagen, dass die Kombi echt super zusammenpasst! Schmeckt richtig lecker! Bäh, schon wieder getrocknete Früchte, igitt! Die Aprikosen werden somit weitergegeben. Absolut nicht mein Fall und dann auch noch so überteuert…

Fazit: Da man ja selber mitbestimmen konnte, welche Lebensmittel-Arten in die Box sollen, kann man sich doch gar nicht beschweren, oder? Na, so einfach ist es ja nicht, weil man gar nicht wusste, was zum Einen die anderen wählen und was zum Anderen dafür eingeapckt wird. Ich persönlich war jetzt eher enttäuscht. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass die „Wähler“ so eine Box wollten, da ich in diversen Blogs doch immer sehe „nicht schon wieder“. Und trotzdem sind Trockenfrüchte, Bonbons oder Chips drin. Aber zuminest keine Butter! 😉 Die Produkte an sich sind soweit okay, aber als super-duper-selbstgewählte-Noozie-Wahlergebnis-Box ist sie dann doch eher mau.