Archiv des Autors: sorsha79

Über sorsha79

facebook.com/gedankentests

Trusted Blogs: Schoko-Einhorn von Arko (Sponsored Post)

Über Trusted Blogs darf ich das Schoko-Einhorn von Arko testen. Regenbogen! Glitzer!

Unicorn-Fans aufgepasst, das bunt-glitzernde Einhorn von arko ist da! Vor einem bunten Regenbogen präsentiert sich ein leuchtend-helles und sternen-glitzerndes Wunderwesen mit gelockter Mähne und pink-farbenden Hufen. Dank seiner magischen Anziehungskraft und der zart schmelzenden Schokolade findet es schnell viele neue Freunde. Das neue arko Einhorn aus Schokolade ist ein tolles Geschenk für große und kleine Unicorn-Fans. Und sicher auch für Pferdeliebhaber. Jetzt verschenken!

Zutaten: Zucker, Kakaobutter, Vollmilchpulver, Emulgator: Sojalecithin, Kakaomasse, Vanilleextrakt, Farbstoffe (E120, E132, E171, E141), Überzugsmittel: Schellack. Kann Spuren von Haselnüssen und anderen Schalenfrüchten enthalten.

Was mich bei den Zutaten als erstes irritiert hat, war Schellack als Überzugsmittel. Mir war das bis jetzt wirklich nur im Bereich der Schallplatte bekannt, deswegen musste ich das mal googeln. Es ist tatsächlich üblich, dies u.a. für Schokolade oder Obst zu nehmen, damit dies schön glänzt. Es wird aus den Ausscheidungen der Lackschildlaus gewonnen, weswegen die Produkte nicht vegan sind. Auch die Farbstoffe sind tierischen Ursprungs. Gesundheitlich unbedenklich sind sie, ob man aber Läuse-Ausscheidungen essen mag, bleibt jedem selbst überlassen. Zudem ist der Zuckeranteil natürlich megamäßig hoch, aber das ist bei so einem Produkt auch nicht anders zu erwarten.

Vom Aussehen her ist es echt toll und sehr detailreich gestaltet. Die Haare haben Strähnen und unterhalb des Körpers kann man eine Blumenwiese erkennen. Selbst der Glitzer wurde nicht vergessen. Aber Vorsicht: Dieser Glitzer bleibt an den Fingern, wenn man das Einhorn verspeist – kein Abstreiten möglich! 😉

Es ist ca. 14 x 11 x 4 cm groß und damit nicht wirklich klein. Die Hauptzutat ist erkennbar weiße Schokolade. Es ist eine Hohlfigur mit recht dicken und stabilen Wänden.

Geschmacklich ist es wirklich sehr schokoladig – eben der typische weiße Schokoladengeschmack. Sehr süß, aber gut im Geschmack. Ich glaube nicht, dass der Glitter Geschmack abgibt. Die Schokolade ist recht mächtig und hat eine ganz leichte fruchtige Note. Meinem Freund, der weiße Schokolade liebt, schmeckt es sehr gut und auch ich, eher im Zartbitterbereich anzutreffen, finde es nicht unlecker. Ich glaube, egal ob man lieber weiße, Vollmilch oder Zartbitter Schokolade mag – das Einhorn wird jeder mögen. Was manche nur stören wird ist der Glitzer, was andere wiederum toll finden werden. 😉

Das Einhorn wiegt übrigens 115g und kostet UVP 9,99€. Es ist das neueste Produkt der arko-Produktfamilie „Süße Geschenkideen“. Dass man in dieser Familie auch wirklich für jeden etwas findet, zeigen Euch die folgenden Bilder:

Besucht einfach mal Arko und schaut Euch um – Ihr werdet garantiert etwas Süßes für Euch finden! 🙂

Fazit: Wenn jemand Pferde bzw. Einhörner liebt, finde ich das Schoko-Einhorn ein absolutes Traumgeschenk! Für (weiße) Schoko-Liebhaber ein absoluter Gaumeschmauß mit dicker Schokoschicht. Für Glitzer- und Einhorn-Freaks eine Augenweide – es ist ein tolles Deko-Element. Allerdings ist es doch sehr speziell, sowohl im Aussehen als auch mit dem Glitzer, weswegen es sicherlich nicht für jeden ist. Preislich ist es natürlich sehr hoch, jedoch erhält man gute Qualität und eine dicke Schokoladenschicht. Für Veganer ist es allerdings nicht und die Inhaltsstoffe könnten durchaus mal überarbeitet werden…

Der Shop bietet insgesamt viele Leckereien, wo wirklich jeder etwas für sich oder zum Verschenken finden sollte. Ich werde auf jeden Fall mal etwas bei Arko in Duisburg shoppen gehen und Euch den „Haul“ in einem extra Post präsentieren. Freue mich schon. 🙂

Dieses Produkt und ein 80€-Arko-Gutschein wurden mir für den Test freundlicherweise von Trusted Blogs und Arko zur Verfügung gestellt – dafür vielen Dank! Dies beeinflusst meine Meinung aber wie üblich nicht! Die ungekennzeichneten Fotos wurden mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt und obliegen dem Copyright von Arko!
Advertisements

Rossmann: Schön für mich Box März 2017 – Das ist drin!

Ui, was ist denn los? Ich durfte mir die März-Box bei Rossmann abholen und hatte für April schon wieder Glück? Na, wenn das nicht ein Zeichen dafür ist, dass danach wieder eine laaange Flaute folgt.^^ Schönes Design, liebevolle Details – das erwartete mich auch diesmal:

Und so sieht der März aus:

  • inecto Super Nourishing Coconut Shampoo, 500ml (UVP 3,99€)
  • Palmolive Mint Shake Body Butter Cremedusche, 250ml (UVP 1,25€)
  • for your Beauty Keramiknagelfeile, 1 Stück (UVP 2,99€)
  • Isana Honeylicious Bodybutter, 200ml (UVP 1,99€)
  • Ulric de Varens Mini Beauty Eau de parfum, 25ml (UVP 3,25€)
  • Alterra All-in-One Make-Up 01 Nude, 30ml (UVP 3,99€)
  • Bi-Oil, 60ml (UVP 8,99€)
  • Isana young Lovely Lips Glossy Lipbalm I love cherry, 4,8g (UVP 1,29€)
  • Max Factor 2000 Calorie Curl Addict Mascara, 11ml (UVP 8,95€)
  • domol Duftkerze Perfume & Stlye Duo Amazon-Lilie & Wildfeige, 150g (UVP 1,99€)

Die 10 Produkte bringen es auf eine UVP von über 38€ – über die Kasse geht die Box mit 50€.

Das Coconut Shampoo klingt zwar recht nett und war mir neu, hat aber auch wieder bedenkliche Inhaltsstoffe. Deswegen werde ich das auch nicht ausprobieren, da meine Kopfhaut sowieso so empfindlich ist.  Das gleiche kann ich ebenso zu der Mint Shake Cremedusche sagen: Sie klingt so, so lecker und dann ist da sowas wie Mikroplastik drin! Hmpf! Die Keramiknagelfeile ist dagegen echt toll – Keramik und auch etwas, was man gebrauchen kann. Nur die Verpackung in Plastik könnte noch überarbeitet werden… Das Honeylicious klingt auch wieder sooo toll – und dann muss ich das ekelhafte Phenoxyethanol und Palmöl entdecken. Gnaa! Von Ulric de Varens nutze ich das Mini Pink (allerdings nur auf den Klamotten – kein Hautkontakt!), das Mini Beauty ist vom Geruch her gar nicht mein Fall und wegen den Inhaltsstoffen auch eigentlich nicht zu empfehlen. Gott, endlich ein Naturkosmetik-Produkt in Form des Alterra Make-Ups! Schade nur, dass ich mit flüssigem Make-Up einfach nicht klar komme. 😦 Das Bi-Oil hatte ich bereits schon mal, ich weiß gar nicht mehr woher. Hatte es irgendwie nie benutzt – bei den Inhaltsstoffen auch irgendwie gut so… Bei dem Lovely Lips Glossy Lipbalm sind die Inhaltsstoffe gar nicht so schlimm – da stört mich eigentlich nur, dass es glossy ist. Bei dem Mascara muss ich gar nicht auf die schrecklichen Inhaltsstoffe achten – ich benutze so was nämlich gar nicht. Puh, beim Öffnen hat das Paket schon sehr gestunken. Der Grund: Die Duftkerze. Davon musste ich mich auch gleich jucken und bei längerem Einatmen brannten auch die Augen und Kopfschmerzen waren im Anflug. Also absolut allergikerunfreundlich. Riecht übrigens ein bisschen wie Kloreiniger.^^ Nicht, dass ich freiwillig Duftkerzen nutzen würde… Dazu gab es noch ein paar Coupons zu den beinhalteten Produkten und ironischerweise einen kleinen Flyer „Für ein Leben voller Natürlichkeit“ zu Bio-Essen und Naturkosmetik.

Fazit: Je mehr ich auf die Inhaltsstoffe achte, desto entsetzter bin ich, was einem vorgesetzt wird. Die Box heißt natürlich „Schön für mich“ und nicht „Gut für mich“, aber schön ist es ganz und gar nicht, was da an Produkten drin ist. Es hätte viele Sachen gegeben, die ich gerne probiert hätte, aber der Blick auf die INCIs hat mich immer wieder schlucken lassen. Absoluter Flop diese Box – nur die Keramikfeile kann und will ich nutzen. Also mit 5€ deutlich zu viel bezahlt. Wenn ich dann die nächste Box abgeholt habe, werde ich bei dem Gewinnspiel nicht mehr mitmachen, außer es gibt eine komplette Naturkosmetik-Box. Ich kann es verstehen, wenn Rossmann die Produkte vorstellen und verkaufen möchte. Aber als Box an die Kunden wäre es echt „schön“, wenn auf die Gesundheit der Kunden geachtet werden würde!

Wenn es wieder soweit ist, können die Boxen hier gewonnen und dann für 5€ in Eurem gewählten Markt abgeholt werden.

Gofeminin: letibalm Double Repair Lippenpflege Tag & Nacht

Für Gofeminin durfte ich wieder mal etwas testen, und zwar das Double Repair Lippenpflege-Set Tag & Nacht von LETI. Da ich immer auf der Suche nach guter Lippenpflege bin, kam mir der Test nur recht!

Das Duo ist in einer Pappschachtel verpackt. Das fluido nochmals in Pappe und das Balm in Folie. Das ginge doch bestimmt noch mit etwas weniger Müll, oder?

  • für den TAG: letibalm fluido, 10ml

INHALTSSTOFFE: Paraffinum liquidum (Mineral Oil), Petrolatum, Lanolin, Theobroma cacao (Cocoa) Seed Butter, Paraffin, Disteardimonium Hectorite, Propylene Glycol, Octyldodecanol, Propylene Carbonate,  Irvingia gabonensis Kernel Butter, Helianthus annuus (Sunflower) Seed Oil, Hydrogenated Coco-Glycerides, Salicylic Acid, Hamamelis virginiana (Witch Hazel) Water, Centella asiatica Extract, Menthol, D-Camphor, Aqua (Water), Melissa officinalis Leaf Extract, Ascorbyl Palmitate, Glyceryl Stearate, BHT, Citric Acid, Alcohol, Tocopheryl Acetate, Aroma (Flavor). = krebserregend, hormonell wirksam, enthält Palmöl

Das fluido ist gelb-durchsichtig und riecht sehr warm, leicht nach Vanille und Medizin. Es ist etwas klebrig, lässt sich aber sehr gut verteilen und die Lippen werden sofort geschmeidig. Man merkt das Menthol, da es leicht kalt-kribblig wird. Das Gefühl auf den Lippen ist sehr gut, der Geschmack eigentlich auch angenehm.

  • für die NACHT: letibalm Nase und Lippen, 10ml

INHALTSSTOFFE: Lanolin, Petrolatum, Paraffinum liquidum (Mineral Oil) Paraffin, Theobroma cacao (Cocoa) Seed Butter, Propylene Glycol, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Tocopheryl Acetate, Helianthus annuus (Sunflower) Seed Oil, Salicylic Acid, Hamamelis virginiana (Witch Hazel) Water, Centella asiatica Extract, Menthol, D-Camphor, Aqua (Water), Melissa officinalis Leaf Extract, Ascorbyl Palmitate,  Citric Acid, Alcohol, Glyceryl Stearate, BHT, Aroma (Flavor). = krebserregend, hormonell wirksam, enthält Palmöl

Der Balm riecht genauso wie das fluido, ist aber bedeutend fester. Trotzdem lässt es sich leicht aus dem kleinen Tigel nehmen, da die Körper- bzw. Fingerwärme es gut schmilzen lässt und man es so einfach auf die Lippen streichen kann. Auch hier werden die Lippen sofort geschmeidig und man spürt fast augenblicklich das Menthol.

Zu der Wirkung: Es gibt kaum eine Lippenpflege, die mir helfen kann. Abends aufgetragen, sind meine Lippen morgen trotzdem spröde und der Oberlipenbereich so, als hätte ich tagelang nichts getrunken. Ganz ehrlich, über Tag benutze ich sehr selten mal Lippenpflege. Trotzdem hatte ich mal ein Balsam von Isana, das mir nur über Nacht sehr gut geholfen hat. Dieses gibt es aber leider nicht mehr. Zum Testen habe ich 1x am Tag das fluido aufgetragen und zum Schlafengehen dann den Balm. Tatsächlich wirkt es bei mir sofort und auch am Morgen sind die Lippen gepflegt, schön geschmeidig und der Mund nicht trocken. An der Nase habe ich es nicht ausprobiert, da ich gerade keinen rauen Nasenbereich hatte. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es auch dort gut hilft.

Zu den Inhaltsstoffen: Ganz klar, solche Inhaltsstoffe gehen gar nicht! Da kann es noch so gut sein – etwas sollte man schon auf die Gesundheit achten. Dass Leti Allergologie-Produkte herstellt, mag man eigentlich kaum glauben. Optimal wäre eine vegane Bio-Naturkosmetik, auch wenn das dann eher schwer wird, dort etwas zu finden, das genau so hilft. Besser noch: Mit wenigen Bio-Produkten selber machen und ausprobieren, was einem da am besten hilft.

Das Set kostet UVP 8,95€, einzeln beläuft sich die UVP auf je 4,95€. Es gibt auch noch einen Kinder-Balsam für 3,95€. Preislich würde ich sagen, dass es okay ist, vor allem, da es auch wirklich hilft.

Fazit: Von der Wirksamkeit des Produkts bin ich überzeugt. Wie es das erreicht aber definitiv nicht! Es ist leider keine Naturkosmetik, deswegen muss man mit sowas aber rechnen. Wem die Inhaltsstoffe egal sind, dem kann ich die Lippenpflege jedenfalls empfehlen. Ich werde sie noch hin und wieder nutzen, wenn meine Lippen wieder zu rissig sind, aber definitv nicht nachkaufen. Schade, dass die Unternehmen nicht mehr auf die Inhaltsstoffe achten! 😦

Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt – dies beeinflusst meine Meinung aber wie üblich nicht! Danke an das Testlabor von gofeminin und LETI für den Test!

Brandnooz Box Februar 2017 – Das ist drin!

Selten, dass die brandnooz Box samstags kommt, aber der Februar ist ja nicht so lang, dass man da viel Auswahl hätte… Heute also Boxentag und die spanndende Frage: Bleibt mein Abo oder nicht? Hier der Inhalt:

brandnoozboxfebruar2017_1

  • Finn Crisp Snacks Kräuter & Knoblauch, 130g (UVP 2,09€)
  • Loacker choco & nuts, 104g (UVP 1,99€)
  • Lipton fruit tea Aprikose-Pfirsich-Guave, 38g (2,49€)
  • Jacquet 5 Mini Brownies, 150g (UVP 1,89€)
  • Kölln Müsli Knusper Apfel-Mohn, 500g (UVP 2,99€)
  • Dr. Oetker Fruchtfüllung Kirsche & Pfirsich, je 135g (UVP 1,99€)
  • Rama mit hochwertigem Rapsöl, 250g (UVP 0,89€)
  • MUTTI Polpa Feinstes Tomatenfruchtfleisch, 400g (UVP 1,29€)

Die UVP ist insgesamt weniger als 18€ mit 9 Produkten. „Alkoholiker“ gingen diesmal leer aus. goodnooz-Abonnenten haben Black Pirate Energy Exotic Mix im Wert von je 0,99€ + Pfand erhalten. Hätte ich probiert, muss ich aber nicht haben. Statt den Mini Brownies gab es für manche eine „Überraschung“, wo ich nicht weiß, was es war.

Von den Finn Crisp Snacks habe ich hier noch welche liegen, da muss ich mal schauen, dass ich die endlich irgendwie als Beilage nutze – so toll finde ich die aber nicht. Die Loacker-Waffeln hatten wir vor genau zwei Jahren bereits in der Box – nicht neu, schmeckt aber trotzdem verdammt gut! Tee ist natürlich wieder etwas, auf das ich verzichten kann, auch wenn die Sorte sehr lecker klingt. Die Brownies sind wiederum genau das Richtige für mich. Sie sind sehr schokoladig, etwas süß, aber lecker. Ich finde es nur furchtbar, dass die winzigen Stücke einzeln verpackt sind – und selbst diese sind nochmal in Folie eingepackt und das Ganze dann nochmal in der Pappverpackung. *augenroll* Ich mag zwar Kölln Müslis sehr gerne, aber das ist leider genau eine Sorte, die ich niemals essen würde. Eigentlich ist die Fruchtfüllung ja eine nette, praktische Idee, aber ich glaube nicht, dass ich damit was backen werde, mal sehen. Rama ist ein Klassiker, bekannt und somit nichts besonderes. Wir werden es zwar nutzen (vor allem aufs Brot), aber es wird nicht gekauft. Mit dem Tomatenfruchtfleisch weiß ich eigentlich gar nichts anzufangen, aber vielleicht suche ich ein passendes Ofenrezept raus…

Highlight waren für mich natürlich die beiden Schoki-Produkte:

brandnoozboxfebruar2017_2

Fazit: Jaaaa, begeistert bin ich nicht. Zwei Produkte, die ich gerne esse, den Rest eventuell probiere oder auch nicht. Nicht so toll. Deswegen war die Entscheidung diesmal leicht, die Box zu kündigen. Ja, tatsächlich, es ist das Ende einer Ära: „Ein Abo wurde am 8. Mai. 2012 bestellt und am 25. Feb. 2017 gekündigt.“ – schnief, mach’s gut! Es war schön, aber ich denke, ich habe schon viele Boxen bekommen und es reicht jetzt. Auch die Cool Box werde ich nicht mehr bestellen. Weniger Müll, weniger Ausgaben. Ich denke, die Entscheidung passt!

Ihr wollt mein Abo übernehmen? Dann hier entlang:

brandnooz Box Abo

 

Rossmann: Jean&Len LippenBalsam Strawberry Smoothie

Endlich darf ich mal wieder für den Rossmann-Blogger-Newsletter testen und habe einen netten Brief von Jean&Len bekommen. Mit dabei das Lippenbalsam Strawberry Smoothie. Da ich auf der Suche nach einem richtig guten Lippenbalsam bin, nachdem es meinen von Isana leider nicht mehr gibt, passt dies natürlich sehr gut, zudem ich Erdbeeren liebe und ich die Philosophie dieses Unternehmens gerne unterstütze.

jeanlen1

Die Philosophie ist einfach erklärt: „Ohne Parabene – Ohne synthetische Konservierungsstoffe – Ohne Silikone – Einfach ohne Gedöns!“ Natürlich ist es keine zertifizierte Naturkosmetik, aber es geht schon in die richtige Richtung. Dazu haben sie sich auch wie folgt geäußert:

Wir haben uns bewusst gegen eine „natrue“ oder „BDIH“ Zertifizierung entschieden, weil wir der Meinung sind, dass der Verbraucher verwirrt ist. Es gibt immer mehr Zertifizierungen und häufig kennt der Kunde diese gar nicht. Wir möchten mit unsere Marke Jean&Len ein ehrliches Markenbild schaffen und so viel Vertrauen stiften, dass der Kunde uns glaubt, dass wir gute Produkte anbieten, auch ohne zusätzliches Logo.

Der Lipenbalsam ist zudem wie alle anderen Produkte vegan und tierversuchsfrei, und kommt mit wenig Verpackung aus. Er hat eine UVP von 4,99€.

Die Philosphie wird auch übersetzt mit „Was Deine Haut berührt, wird ein Teil von Dir!“, das man auch auf den Produkten wiederfinden kann:

jeanlen4

Das ist drin:

Rizinusöl, Candelillawachs, Neutralöl, Beerenwachs, Cocoglyceride, Mandelöl, Sonnenblumenwachs, natürliche Duftstoffe, Limonen*, Tocopherol (Vitamin E), Bisabolol, Ascorbylpalmitat, Linalool*, Citral* *natürliche Duftstoffe

Insgesamt klingt also alles natürlich und wohl überlegt. Vor allem aber sympathisch.

Was mir jedoch aufgefallen ist, sind die Verpackungen. Alles Plastik. Das wirft ja die Frage auf, aus was die Verpackungen der Jean&Len-Produkte hergestellt sind. Wurde da auch drauf geachtet, dass alles BPA-frei ist? Auf der Homepage habe ich leider keine Antwort gefunden, aber auf meine Nachfrage per Mail habe ich nun eine Antwort erhalten, die ich Euch nicht vorenthalten möchte:

Unsere Lippenbalsam-Hülle (und auch unsere weiteren Produktverpackungen) ist aus den beiden Kunststoffen Polypropylen und Polyethylen gefertigt. Diese enthalten kein BPA, welches vorwiegend in den Kunststoffen Polyester, Polysulfon, Polyetherketon, Polycarbonat und Epoxidharz verwendet wird.

Der zusätzliche bedruckte Verkaufsblister für unseren Lippenbalsam ist auf FSC (Forest Stewardship Council) Karton mit migrationsarmen Druckfarben bedruckt. Durch die Verwendung von migrationsarmen Farben, welche auch bei Lebensmittelverpackungen eingesetzt werden, wird der mögliche Stoffübergang von Druckfarben und Drucklacken durch den Karton hindurch auf das Produkt auf ein Minimum reduziert.

Unsere Verpackungen sind im Rahmen des Grüner-Punkt-Systems recycling-fähig.

Also alles in Butter und einfach nur top! Aber genug davon, es kommt ja erstmal aufs Produkt selber an.

Der Balsam ist in keiner typischen Hülse, sondern wie bei eos in einer Kugel. Diese Form finde ich okay, mag aber lieber die Fingertiegelchen, die man auch aus umweltfreundlichem Glas herstellen kann.

Da nur mit leichten natürlichen Duftstoffen gearbeitet wurde, riecht es nicht ganz so lecker und überzeugend. Die Erdbeere kommt vor allem beim Auftragen aber leicht durch. Je wärmer es ist, desto cremiger wird der Balsam. Man spürt schon einen leichten Film auf den Lippen. Grobe trockene Stellen werden aber nicht sofort beseitigt. Auch habe ich das Gefühl, dass er nicht lange hält. Man hat zwar den Film auf den Lippen, aber irgendwie reicht es nicht, da die Lippen sich trotzdem trocken anfühlen. Zwar fühlen sich die Lippen weicher an, aber das trockene Gefühl bleibt leider trotzdem. Ganz schlimm finde ich es als Pflege über Nacht. Da reicht es leider überhaupt nicht und man wacht mit einem komplett trockenen Mund auf. Wenn man mehrfach am Tag den Balsam aufträgt, ist es sicherlich ganz gut, für Leute wie mich, die vor allem im Winter äußerst trockene Lippen haben, ist es jedoch keine Hilfe über Nacht.

Den Lippenbalsam gibt es noch in den Sorten Coconut Splash und Fresh Hugo. Jean&Len bietet aber noch mehr Produkte im Kosmetikbereich an, aber auch Waschmittel und Spielzeugreiniger. Online können alle Produkte erworben werden. Eine Auswahl des Sortiments gibt es bei Rossmann, dm, Müller oder auch Kaufland. Die Preise sind natürlich nicht so günstig wie konventionelle Ware, aber durchaus erschwinglich. Das Preis-/Leistungsverhältnis finde ich vollkommen in Ordnung.

Fazit: Die Philosphie überzeugt mich komplett. Das mit der „Plastikverpackung“ ist auch durchdacht. Von der Pflege her ist es allerdings nur so la la bei mir. Wenn man öfters die Lippen einschmiert oder nicht ganz so arge Probleme mit trockenen Lippen hat, ist es durchaus zu empfehlen!

Auf jeden Fall lieben Dank an Rossmann und Jean&Len fürs Testen lassen! Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt – dies beeinflusst meine Meinung aber wie üblich nicht!

Brandnooz Box Januar 2017 – Das ist drin!

Endlich ist sie wieder da – die erste brandnooz Box 2017 ist angekommen! Eigentlich war ich gar nicht so gespannt auf die Box. Der Gedanke, sie zu kündigen, schwebt jetzt schon länger im Kopf rum und da ich mich etwas ändern will (weniger Müll und bessere Ernährung vor allem), wäre dies schon ein Schritt in die richtige Richtung. Kein Rumärgern mehr über schlechte Zusammenstellungen… Aber ich lasse mich doch so gerne überraschen! Also, liebe Box, dann zeig mal, was Du kannst!

brandnoozboxjanuar2017

  • Kühne Enjoy Gemüsechips mit Sweet Chili verfeinert, 75g (UVP 1,99€)
  • Müller’s Mühle Rote Linsen, 500g (UVP 1,99€)
  • Bünting Tee Matcha Grüntee Pur, 12g (UVP 6,99€)
  • Nature Valley Protein Peanuts & Chocolate und Salted Caramel Nut, je 40g (UVP 0,99€)
  • Dr. Oetker Vitalis Knusper Pop Müsli, 450g (UVP 2,99€)
  • granini Schwarze Johannisbeere, 1l (UVP 1,89€)
  • Leibnis Keks’n Cream Choco, 228g (UVP 1,79€)
  • Birkel Nudel up Käse-Bolognese, 400g (UVP 2,69€)

Die UVP liegt bei über 22€ mit 9 Produkten. Wobei die 7€ von dem Matcha-Tee natürlich den Preis arg in die Höhe treibt. „Alkoholiker“ gingen diesmal leer aus. goodnooz-Abonnenten haben zwei Pickstick Ungarische Wurtstsnacks im Wert von je 1,79€ erhalten – diesmal war ich echt traurig, dass die nicht bei mir drin waren.

Ich bin kein Fan von Gemüsechips und auch die von Kühne werden das nicht ändern, aber ich muss sagen, dass diese echt eine der Besseren sind! Iiih, Linsen – die gehen sofort an meine Mutter, bäh! Ich trinke nicht viel Tee und grüner Tee ist auch nicht so meins, aber Matcha muss ich echt mal probieren – ob der seinen teuren Preis wert ist? Bei den Nature Valley-Riegeln habe ich erst gedacht, dass die wie die anderen bereits getesteten Riegel wären, aber weit gefehlt. Salted Caramel ist soweit okay, netter Geschmack, recht süß, aber Peanuts & Chocolate ist der Hammer! Die perfekte Kombination von Erdnüssen und leckerer Schokolade! Definitiv ein Riegel, den ich mir nachkaufen werde! Jaaa, endlich ist das KnusperPop Müsli auch in einer Box drin! Lange drauf gewartet, jetzt endlich kann ich es testen – so wäre es mir nämlich zu teuer. Ich habe auch genau die Sorte bekommen, die ich am liebsten (neben Karamell) probieren wollte. Bin gespannt! granini trinke ich sehr gerne, (schwarze) Johannisbeeren mag ich aber eigentlich nicht so. Hier ist der Geschmack aber nicht allzu sauer und auch gar nicht intensiv, deswegen finde ich es sehr genießbar. Das Keks’n Cream Choco war bereits in der Leibniz Family Box drin – ist zwar nicht supertoll, aber gut. Das Nudel up Käse-Bolognese klingt eigentlich nicht schlecht (Käääääse!), aber solche Saucen schmecken meist doch eher bescheiden. Mal sehen…

Fazit: Ich fand die Box mal wieder richtig gut. Produkte, die ich schon länger probieren wollte, Neues entdeckt, lecker gesnackt und wenig zum Weitergeben. Da verschiebt sich das Abo kündigen doch einfach noch ein bisschen nach hinten…

Vielleicht denkt Ihr darüber nach, ein Abo abzuschliessen? Dann hier entlang:

brandnooz Box Abo

Brandnooz Box Dezember 2016 – Das ist drin!

Huch, war nicht gerade erst die November-Box da? Wegen den Feiertagen kommt die brandnooz Box diesen Monat schon etwas früher – und bietet hoffentlich einen schönen Ausklang des Jahres. Das ist drin:

brandnoozboxdezember2016

  • Mentos Choco Karamell & Schokolade + Karamell & weisse Schokolade, je 38g (UVP 0,85€)
  • [N.A.!] Nature Addicts Rice Crackers Black Pepper, 70g (UVP 1,69€)
  • Leibniz PICK UP! Choco & Caramel, 140g (UVP 1,79€)
  • Mildessa Rotkraut Traditionelle Art, 300g (UVP 0,89€)
  • Händlmaier Mittelscharfer Senf, 100ml (UVP 0,89€)
  • Bundaberg Ginger Brew Alkoholfrei, 0,33l (UVP 1,49€ + Pfand)
  • Lindt Lindor Kugeln, 137g (UVP 3,99€)
  • Kaiser Japanische Minze, 90g (1,29€)
  • Finn Crisp Snacks Tomate & Rosmarin, 130g (UVP 2,09€)
  • Sweet Family Nordzucker Kakao Puderzucker für Kuchen-Glasur, 300g (UVP 1,49€)
  • Valensina Winter-Frühstück, 1l (UVP 1,69€)
  • Nature Valley Crunchy Oats & Honey, je 42g (UVP 0,69€)

Die UVP liegt bei über 20€ mit (bei mir) ganzen 14 Produkten. Alkohol-Besteller hatten Köstritzer Schwarzbier im Wert von 0,75€ + Pfand in der Box. Als Ersatz habe ich dafür die Nature Valley-Riegel bekommen – na jaaaaa, die habe ich jetzt echt über. goodnooz-Abonnenten haben Kluth Studentenfutter im Wert von 2,29€ erhalten – nix für mich. Statt dem Puderzucker gab es für manche Tomatenmark – bin sehr froh, dass es bei mir Ersteres geworden ist!

Die Mentos Choco Schokolade kannte ich schon und mag sie, an die weisse Schokolade musste ich mich erst gewöhnen und finde sie eher komisch. Die Rice Crackers sind endlich mal ein Produkt, das ich von Nature Addicts mag – auch wenn es schon sehr pfeffrig ist. Aber schön knusprig und lecker. Die Pick Up!– Variante kenne und liebe ich bereits und habe ich Euch hier schon mal vorgestellt. Rotkraut passt zwar zur Weihnachtszeit, aber wir machen es nicht – bekommt meine Mutter. Über den Senf und Ginger Brew freut sich mein Freund. Lindt Lindor habe ich noch nie probiert, werden auch nicht meine Favoriten. Sind aber ganz nett jetzt zu Weihnachten. Japanische Minze als Bonbons hört sich interessant an, ich bin gespannt. Die Finn Crisp Snacks sind eine nette Kleinigkeit für Zwischendurch, jedoch finde ich sie viel zu teuer. Der Kakao-Puderzucker klingt sehr interessant, ich hoffe ich finde bald eine Gelegenheit zum Ausprobieren. Dadurch, dass Zimt in dem Winter-Frühstück ist, ist es nichts für mich, auch wenn ich Säfte eigentlich mag – aber es findet sich bestimmt jemand dafür. Also auf die Nature Valley-Riegel habe ich mittlerweile absolut keinen Bock mehr!

Fazit: Die Anzahl der Produkte war echt toll. Zu den oben genannten Produkten hatte ich noch drei Gewinne aus dem „Glücksriegel“ – die Box war also ordentlich voll! Und das war auch das Beste an der Box. Sie war jetzt nicht schlecht, aber gut fand ich sie auch nicht. Wenig für mich selber dabei und irgendwie fehlte mir das besondere Etwas. Leicht winterlich angehaucht war sie, aber ich hätte mir einen schöneren, vielleicht sogar weihnachtlicheren, Abschluss gewünscht.

Langsam muss ich mir ernsthafte Gedanken darüber machen, ob ich das Abo weiterlaufen lassen will oder doch mal aufhören sollte. Vielleicht geht es Euch umgekehrt und Ihr denkt darüber nach, eines abzuschliessen? Dann hier entlang:

brandnooz Box Abo