Lindt Hello Ostern 2016 – Hello Easter!

Als ich gefragt wurde, ob ich vielleicht Lust hätte Oster-Schokolade zu testen, habe ich mich nur gefragt: „Hallo? Als ob ein Schokoholic so was ausschlägt?“. Und genau das gab es zu testen: Lindt Hello! 😉

LindtOstern2016_1

Im Paket enthalten waren zwei große Bunnys, zwei Packungen mit kleinen Bunnys und eine Packung Easter Egg Mix. Eine Übersicht der Product Range für Ostern 2016 findet Ihr auf der Lindt & Sprüngli-Webseite oder auf der eigenen Lindt Hello-Seite.

Lindt Hello hält einige Varianten der Lindt-Schokolade bereit. Jung und hip soll es sein und damit von der traditionellen, „altbackenen“ goldenen Schokolade Abstand nehmen. Nur die Qualität soll die gleiche sein. Mit einem netten „Hello“ wird der Konsument begrüßt. Meist stellt sich das Produkt dann noch selber vor. Viel Englisch wird benutzt und viel mit Herzen und anderen Symbolen gearbeitet. Dazu kommt die Farbauswahl in schwarz, pink, grell und bunt daher. Alles ein Zeichen für die Jugendlichkeit. Vielleicht habt Ihr ja schon mal eine der Tafeln probiert. Heute geht es aber um ein paar der Ostersachen.

LindtOstern2016_2

Ich werde Euch die drei Produkte, die ich zum Testen erhalten habe, kurz einzeln vorstellen.

Easy going ist die Devise der neuen Bunny Clique. Als coole Anhänger mit persönlicher Message immer ein echter Hingucker!

Fünf kleine Schokohäschen, die man auch einzeln als Anhänger verschenken kann. Sehr süß und eine tolle Idee. Dazu der coole Hase mit Sonnenbrille – einfach mal anders. Der Geschmack der Schokolade dagegen ist traditionell gut, das sollte jeder Lindt-Fan gleich erkennen. Die Schokolade an sich ist also jetzt nichts besonderes, auch wenn sie lecker ist. Das Besondere entsteht erst durch die Verpackung. In Osternestern machen sie echt was her!

Entdecke die aufregenden HELLO Easter Eggs und verwöhne dich und deine Freunde mit sündhaft leckeren Eiern –erst verstecken, dann naschen.

In der Packung habe ich fünf blaue, fünf gelbe und vier rote einzeln verpackte kleine Eier gefunden. Blau steht für Crunchy Nougat (Nougat-Krokant), was allen Nougat-Fans eigentlich sofort zusagen sollte. Ich selbst stehe nicht so auf Nougat, aber durch den Krokant bekommt es echt einen leckeren Touch. Gelb steht für Cookies & Cream (Keks- und Sahnecrème-Füllung), was allen Oreo-Fanatikern bekannt vorkommen sollte. So wie das Original schmeckt es natürlich nicht und ich muss sagen, dass der Keks geschmacklich doch sehr untergeht, aber insgesamt finde ich diese Sorte ebenfalls sehr lecker. Rot steht für Strawberry Cheesecake (Erdbeer-Quark-Crème), die sehr fruchtig-frisch daherkommt. Wie ich erwartet habe, ist dies meine Lieblingssorte, deswegen schade, dass ausgerechnet davon ein Ei weniger in der Packung ist. Die Eier sind übrigens schön mundgerecht und schmelzen zart im Mund. Ein echter Leckerbissen. Zudem passen sie super in Osternester und Geschenkkörbe!

Für alle, die meinen, sie wissen, wie der Hase läuft –er hoppelt! Und sieht dabei noch lässig aus. Das beweist der HELLO Easter Bunny!

Die Hohlfigur wirkt sehr dick und wuchtig. Vor allem sehr stabil, so dass er nicht gleich beim Anfassen oder Transport auseinander fällt. Auch hier ist das Design wieder sehr cool. Die Schokolade an sich ist wieder altbekannte Lindt-Schokolade, die sehr fest und knackig für die Stabilität sorgt. Mal was anderes als die hauchdünnen Häschen mit den langen Ohren.

Fazit: Hui, ui, ui, habt Ihr die Preise gesehen? Das ist natürlich ein ganz schöner Batzen. Für nur einen Bruchteil des Preises bekommt man schon ähnliche Produkte. Allerdings muss ich dazu sagen, dass man hier auf jeden Fall die Qualität schmeckt und viel Liebe zum Detail findet. Das Design ist außergewöhnlich und durch die ganzen „Hellos“ wirkt es frisch und sympathisch. Lecker war alles und ich werde ein paar Sachen mit Freuden zu Ostern verschenken. Lindt kann man generell sehr gut verschenken, finde ich. Jeder weiß, dass Qualität dahinter steckt und wenn man dann noch so außergewöhnliches Design dazu bekommt, ist die Freude noch einen Ticken größer. Zu Ostern kann ich also jedem empfehlen, trotz des Preises auch mal zu Lindt Hello zu greifen!

Nice to sweet you at Easter! Danke an Lindt & Sprüngli fürs Testen lassen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s