2016, Tag 3: kulinarische Experimente (Jahres-Aufräum-Challenge)

Jeder kennt das (vielleicht): Rezepte werden gesammelt, Zutaten besorgt. Und dann: Nichts. Man kann sich nicht aufraffen, das „Neue“ auszuprobieren. Reste vom Vortag werden zu der gleichen Pampe vermischt wie üblich. Die Zutaten im Schrank werden nicht neu kombiniert. Und Gekauftes wird u.U. sogar schlecht. Der Zeitfaktor spielt da sicherlich eine Rolle, aber seien wir ehrlich. Das Aufraffen dazu ist das Schlimmste. Somit wird auch in der Küche nichts Neues gemacht, sondern Altlasten bleiben liegen. Aus diesem Grund habe ich mir heute überlegt, definitv was Neues zu machen. Und auch etwas, was ich schon länger machen wollte. Gibt es da nicht auch etwas bei Euch, was noch im Schrank schlummert? Oder dieses tolle Rezept, das Ihr extra aus der Zeitschrift gerissen habt? Oder die neue Schokolade, die Ihr Euch extra zum Probieren gekauft habt?

Ich selbst: Nachdem ich heute passenderweise den Disney-Film Ratatouille geschaut habe, habe ich mittags Maccharoni gemacht aus einer Packung, die ich zum Testen bekommen habe. Dazu dann gleich die passenden Fotos für den Blog-Bericht gemacht. Dann hatte ich ja in einer brandnooz Cool Box die tolle KonditorCreme drin, die ich ich nun seit genau (!) einem Monat ausprobieren wollte. Tortenboden hatte ich dafür schon besorgt und Schokoflocken hatte ich bereits. Tja, und heute – endlich – habe ich dann mal die Creme und Schoki gemischt und auf den Boden geschmiert – das war es schon. Und geschmeckt haben Mittagessen und Kuchen beide auch sehr gut!

Die nächsten Tage werde ich weitermachen, aber mich erst am Donnerstag zu meinem Urlaub zurückmelden. Bis dahin findet sich sicherlich einiges, was man erledigen kann. Gestern z.B. habe ich endlich ein Buch angefangen, das ebenfalls einen Monat auf mich gewartet hat. Es ist eigentlich eher ein Weihnachtsbuch, aufgemacht wie ein Adventskalender. Aber berührende Geschichten gehen doch eh immer…

Advertisements

3 Gedanken zu „2016, Tag 3: kulinarische Experimente (Jahres-Aufräum-Challenge)

  1. moppeline123

    Ja, die Konditorcreme…. Ich habe davon sogar 2 Becher. Und auch noch nicht geschafft, die mal auf einen Kuchen zu schmieren. Gebacken hatte ich Eierlikörkuchen, den ich eigentlich mit der Creme füllen wollte. Aber der schmeckt pur schon so lecker. Am Ende hätte die Creme nicht dazugepasst. Ach, ich glaube ich kaufe morgen auch mal einen Tortenboden und mache die Creme da drauf. Vielleicht noch eine Dose Mandarinen….

    Antwort
    1. sorsha79 Autor

      Hihi, ich habe/hatte auch zwei davon 😉 Mit den dicken Schokostückchen schmeckt das echt wahnsinnig gut, aber der Tortenboden hätte besser sein können. Für die zweite Creme haben wir uns deshalb mal Mürbeteig-Torteletts geholt. Mal sehen, wie es damit ist. Aber mit Obst ist bestimmt auch toll! LG

      Antwort
  2. Sylvia

    Wir hatten sogar drei Becher und alle wurden ausgelöffelt, obwohl ich ja zu gerne die Creme auf irgendeinen Untergrund gebastelt hätte ABER da waren die Becher aufeinmal schon alle leer ^^
    Mit Schokostückchen klingt aber auch lecker, obwohl mir die Mürbeteig-Torteletts sicher auch noch besser geschmeckt hätten 🙂

    Liebe Grüße
    Sylvia

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s