Friendstipps: Spirularin®HS Creme

Dank Friendstipps habe ich die Gelegenheit bekommen, die HS-Creme von Spirularin der Ocean Pharma GmbH zu testen. Ich habe nämlich leider das Pech, öfters Herpes-Bläschen am Mund zu bekommen. Wobei ich sagen muss, dass das früher doch viel schlimmer war. Viel geholfen hat mir dabei vor allem das viele trinken, was ich dank einer Trinkuhr gut einhalte. Natürlich kann es trotzdem passieren, dass ich dank Stress und dementsprechend weniger Schlaf, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Medikamenten, Ekel, Krankheiten oder einfach mal ein von anderen bereits benutztes Glas doch wieder ein Kribbeln und dicke Bläschen bekomme. Die Reduzierung der genannten Ereignisse hilft ungemein! Ich beneide jedoch die Menschen, die dieses Gen nicht haben und noch nie damit zu kämpfen hatten…

Dementsprechend sind meine Lippen natürlich etwas empfindlicher und auch schneller spröder und trockenener. Und genau da soll die Spirularin HS-Creme helfen.

In einem freundlichen, medizinischen weiß ist die Tube und ein eigentlich nichtssagender Beipackzettel in einer Pappumverpackung verborgen. Für mich schon mal zu viel Müll – es steht auf allem mehr oder weniger das gleiche, die Tube hätte also gereicht. Die Tube beinhaltet 10ml und kostet schockierenderweise um die 15€! Vor allem schockierend, weil bei der Anwendung steht, dass man es morgens und abends und bevor man in die Sonne geht nehmen soll… Dass die 10ml dabei schnell verbraucht sind, ist natürlich klar.

Ein Blick auf die Inhaltsstoffe ist trotz einiger „aus kontrolliert biologischem Anbau“-Stoffen eher beunruhigend. Was man hier nicht lesen kann, ist, dass spezielle Mikroalgen die Regeneration unterstützen. Aha.

Spirularin2

Für etwas, das pflegen und nicht austrocknen will, ist es wieder mal überraschend, dass Alkohol dabei ist. Aber okay, ich will es mit diesen ersten Eindrücken nicht schlecht reden. Wenn es funktioniert, ist es dann ja vielleicht sein Geld wert… Gut finde ich auf jeden Fall, dass die Creme einen Lichtschutzfaktor von 15 hat und man sie gut für die Sonnenpflege benutzen kann.

Also gleich mal die Creme ausprobiert. Die Art der Tube mag ich persönlich nicht. Sie mag zwar hygienischer sein, mich erinnert es aber eher an Klebe-Tuben und tropfen tut es trotzdem.

Die Creme ist etwas flüssiger, als ich erwartet hätte. Zäh und an Leim erinnernd kommt es aus der Öffnung.

so legt sich die Creme auch wie ein Film auf die Lippen. Und dabei bleibt dieses leimige Gefühl bestehen: Es sieht nicht nur wie Kleber aus, es riecht und schmeckt auch so! Vom Geschmack so in Richtung nasse Pappe oder Briefmarke/Brief zum Kleben lecken. Also sehr chemisch/künstlich und nichts, was man gerne nimmt. Auf der Spirularin-Seite steht, dass es so gut wie „keinen Eigengeschmack“ hat. Hm? Bestätigen kann ich aber, dass sie sehr ergiebig ist und tatsächlich ein „Stecknadelkopf großer Tropfen“ pro Lippe genügt.

Wenn die Creme nun auf den Lippen verteilt ist, sollte doch ein angenehmes, gepflegtes Gefühl auf den Lippen sein, oder? Nun, nicht bei mir! Ich spüre zwar den Film auf der Haut, aber die Lippen sind ausgetrocknet und im Mund bereitet sich ebenfalls ein trockenes Gefühl aus. Wenn ich sie über Nacht aufgetragen habe, ist der Mund am nächsten Morgen total ausgetrocknet und fast schon wund, Hautfetzen haben sich gebildet. Da erziele ich mit reinen Pflegestiften oder besser noch Lip Balms, die zudem auch deutlich günstiger sind, deutlich bessere Ergebnisse!

Im Testzeitraum hatte ich natürlich kein einziges Mal Kribbeln oder ein anderes Herpesproblem, deswegen kann ich zu der Wirksamkeit gegen Herpes erstmal nichts sagen. Ich werde die Creme aber aufbewahren für den Fall der Fälle.

Fazit: Ob die Creme gegen Herpes hilft, kann ich jetzt nicht sagen, weil bei mir schon länger nichts gekribbelt oder gezwackt hat – Gott sei Dank! Falls ich aber in nächster Zeit noch dazu was sagen kann, werde ich es noch ergänzen. Als Pflege-Creme ist sie absolut nichts für mich, weil sie meine Lippen austrocknet und damit genau das tut, was sie eigentlich verhindern soll. Auch schmeckt sie ekelhaft und die Inhaltsstoffe sollte man auch mal überarbeiten. Zudem fehlt bei dem Preis von etwa 15€ in meinen Augen das Komma in der Mitte! Ich bin schon sehr enttäuscht und kann mir eigentlich kaum vorstellen, dass es so gut gegen Herpes helfen soll – aber vielleicht ist das auch das Einzige, was es kann, wer weiß…

Mehr zum Test, zum Produkt und weitere Bewertungen könnt Ihr bei der Aktionsseite von Friendstipps nachlesen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s