Quelle: Privileg Waschmaschine PWF 6 A+++ Edition 50

Vielleicht habt Ihr es schon auf Facebook mitbekommen: Ich darf für Quelle eine Frontlader-Waschmaschine der Quelle-Handelsmarke Privileg testen, nämlich die PWF 6 A+++ Edition 50. Auf Facebook konnte man sich bewerben und drei Wunschtestprodukte angeben. Folgendes habe ich u.a. zur Waschmaschine geschrieben:

Am allerliebsten würde ich die Privileg-Waschmaschine testen, weil meine Alte vor einiger Zeit den Geist aufgegeben hat und ich bald mit meinem Freund zusammenziehen möchte – da wäre eine fehlende Waschmaschine natürlich nicht so toll. Zudem wollte ich schon länger eine A+++-Maschine haben. Da ich zudem eine Allergie habe, wäre es für mich zu testen, wie gut das Waschmittel aus der Wäsche geht – da ist das Clean+ natürlich besonders interessant. Wichtig finde ich ansonsten die Restlaufanzeige und das Kurz 15-Programm.

Soweit zu meinem Motivationsschreiben. Ich bin immer noch total aus dem Häuschen, so etwas Großes testen zu dürfen und hoffe, dass ich Euch all Eure Fragen beantworten kann.

Geliefert wurde kostenlos, allerdings nur frei Bordsteinkante. Das ist bei uns zum Glück kein Problem, erstmal in die Garage damit und mit Hilfe später dann in den Keller und anschließen.

Quelle

Es fällt auf jeden Fall auf, dass die Maschine schon etwas leichter ist, als ältere Maschinen. Ich hatte ja die Befürchtung, dass sie deswegen beim Schleudern wandern würde, die hat sich aber keinen Zentimeter bewegt. Wir haben hier etwa noch eine ganz alte Miele stehen, das ist schon etwas komplett anderes – alleine schon vom Gewicht her. Zudem ist der Wasserschlauch etwas kurz geraten. Laut Herstellerangabe hat der Schlauch eine Länge von 1,20m – das hört sich erstmal viel an, war aber in der Praxis doch zu kurz…Wir brauchen da einen längeren, der zum Beispiel bei meiner alten, defekten bei war. Aber auch das war zum Glück kein Problem und die Maschine war schnell und einfach angeschlossen.

Quelle1

Zu den üblichen Unterlagen gehören Gebrauchsanweisung, Garantieschein, Garantie- und Serviceleistungen, Sicherheitshinweise und eine Programmtabelle. Zudem lag noch Calgon-Werbung inkl. Gutschein und Teststreifen bei. Da ich endlich mal wissen wollte, wo wir kalktechnisch bei unserem Wasser stehen, habe ich mal das Teststäbchen genutzt. Da man diesen nur kurz ins Wasser halten muss, ist das auch schnell erledigt. Das Ergebnis:

QuelleCalgon

2 ½ Streifen. Zwar nicht gut, aber ich hatte doch mit allen vieren gerechnet. Wobei ich mir den Grünschimmer wahrscheinlich auch nur schön rede… Fakt ist aber, dass unser Wasser hart ist und ich zum Schutz öfters mal Essigessenz zum Entkalken nehmen werde – meine Allzweckwaffe! 🙂
Zu der Programmtabelle muss ich noch etwas sagen, denn sie wirkt ein wenig zusammengewürfelt. Dort wurde nämlich nicht alles übersetzt und einige Hinweise sind auf Englisch. Das ist für mich jetzt kein Problem, aber ich finde es schon etwas blöd für Leute, die das nicht können… Allerdings ist die Gebrauchsanweisung im Gegenzug sehr gelungen, auch wenn sie nicht explizit für dieses Modell gemacht wurde, sondern allgemein gehalten ist.

Die Waschmaschine stammt aus der Edition 50 – das sind Produkte, die in diesem Jahr 50 Jahre die Marke Privileg feiern:

„50 Jahre privileg – ein Grund zum Feiern!

Denn seit 50 Jahren erleichtern privileg Geräte nun schon die Arbeit im Haushalt. Zum großen Jubiläum präsentieren wir deshalb die neue privileg Edition 50. Neueste Technik, modernes Design, ausgestattet mit einer Vielzahl an praktischen Funktionen und das alles zu besonders günstigen Preisen. Und damit im Jubiläumsjahr keine Wünsche offen bleiben, gibt es jetzt als besonderen Bonus auf viele Großgeräte 50 Monate Garantie!“

Quelle2

Wow, 50 Monate Garantie, das muss ja ruhig nochmal extra erwähnen. Das sind immerhin über vier Jahre, wo bekommt man bei Elektronik schon so lange Garantie? Das ist natürlich auch ein Zeichen dafür, dass man mit Qualität rechnen kann und der Hersteller von seinem Produkt überzeugt ist. Welche Produkte sonst noch zu dieser Edition gehören, könnt Ihr hier nachlesen.

Vom reinen Äußeren muss ich sagen, dass sie mir sehr gefällt und schön schick und ein wenig edel aussieht. Sie sieht zwar auf den ersten Blick recht normal und wie jede andere Maschine auch aus, aber durch diesen leichten Lackschimmer sowie Position und Aussehen der Trommel gibt es einen gewissen Touch. Mir wurde auf jeden Fall schon gesagt, dass sie echt toll aussieht.
Der Blick in die Trommel zeigt ein Fassungsvermögen von 6kg, das für eine Kleinfamilie durchaus ausreicht. Ich hatte keine Probleme, sie zu befüllen und der Platz reicht mir definitiv. Ich kann sie auch Singles empfehlen. Mal zwei-drei Wochen nicht waschen als alleinstehende Person? Kein Problem, da ist genug Platz.
Die Tür lässt sich sehr leicht öffnen, der Türgriff lässt sich einfach bedienen. Zudem reicht ein kleiner Schwung zum Schließen aus. Wenn die Tür korrekt geschlossen ist, leuchtet bei Programmstart der Punkt bei „Tür frei“ auf.

Quelle3

Der Waschmittelkasten befindet sich links. Sie hakt ein bisschen beim Auf- und Zumachen. Wenn man nicht aufpasst ist sie nicht zu, wenn man wäscht. Vielleicht ist das so, weil es noch neu ist, vielleicht pendelt sich das noch ein, das kann ich noch nicht sagen. Wenn man es aber weiß, und man merkt es ja auch beim Schließen, achtet man einfach auf ein korrektes Schließen der Klappe. Ansonsten ist sie gut zu befüllen, aber auch einfach zu Entfernen zum Reinigen.
Der Kasten hat drei Kammern: Die kleine Weichspülerkammer in der Mitte, rechts die Vorwaschkammer (I) und links die größere Hauptwaschkammer (II). Zusätze sollten nur bis zur MAX-Markierung eingefüllt werden. Aufgrund meiner Allergie nutze ich keinen Weichspüler, deswegen nutze ich diese Kammer auch nie. Wenn man das Vorwaschprogramm wählt, kann man in die Kammer I etwas Waschmittel hineingeben. In die Hauptkammer kommt dann das Waschmittel für die Hauptwäsche, sowie etwaige Fleckenentferner und Wasserenthärter. Fleckenentferner kommen bei mir direkt auf die Wäsche, deswegen kommt hauptsächlich mein Waschmittel in diese Kammer. Ab und an dann noch Essigessenz zum Entkalken und etwas Backpulver für weiße Wäsche. Vor allem die Hauptkammer ist recht groß gehalten, so dass für alles genug Platz ist. Ich persönlich bräuchte diese Größe nicht, da man eh nur sehr wenig Waschmittel nehmen soll.
Nach dem Waschen sind die Kammern bei mir aber auf jeden Fall leer und ohne Rückstände, egal ob mit Pulver oder flüssigem Waschmittel.

Quelle5

Die Bedienblende: In der Mitte oberhalb der Trommel befindet sich der Regler zur Programmeinstellung. Auch hier hakt es etwas, denn er rastet nicht immer an der Stelle ein, an die er soll. Da muss man dann ebenfalls etwas aufpassen, aber auch das ist Gewöhnungssache und vor dem Start kontrolliere ich eh alles nochmal.
Rechts ist dann noch die LED-Anzeige mit weiteren Funktionstasten. Diese Tasten (samt der Start-Taste) müssen mit etwas mehr Druck gedrückt werden, sonst reagieren sie nicht. Vor allem die Start-Taste muss länger gehalten werden, damit das Programm startet. Da finde ich es aber in Ordnung, damit man nicht mal aus Versehen zu früh auf die Taste kommt. Die digitale Anzeige ist in einem angenehmen und gut lesbaren Grünton. Hier wird die Programmdauer angezeigt, d.h. wie lange die Maschine voraussichtlich noch läuft. Das finde ich sehr wichtig, weil man ja nicht ständig gucken gehen kann, ob die Maschine noch läuft oder nicht. So hat man einen ungefähren Anhaltspunkt. Ich habe festgestellt, dass sie nicht immer exakt ist, aber die Abweichungen sind nur minimal und richten sich wahrscheinlich darauf aus, wie feucht die Wäsche noch ist, an Menge, Gewicht usw.

Quelle4

Vor dem ersten Waschgang sollte man ein kurzes Waschprogramm ohne Wäsche laufen lassen, um Prüfwasserreste vom Testlauf beim Hersteller auszuspülen. Dies habe ich natürlich gemacht und konnte da schon die ersten Erfahrungen mit der Waschmaschine sammeln.
So habe ich da schon festgestellt, dass die Lautstärke insgesamt recht angenehm ist. Das Pumpen ist noch das lauteste Geräusch, hält sich aber trotzdem im Rahmen, der Waschgang ist wirklich sehr angenehm leise und das Schleudern hat zwar einen hohen Fiep-Ton, ist aber im Vergleich zu anderen Maschinen trotzdem recht leise – selbst bei 1400 Umdrehungen. Insgesamt also eine schön leise Maschine, die somit auch gut innerhalb einer Wohnung (und damit nicht nur im Keller) benutzt werden kann.

DIE PROGRAMME (von links gegen den Uhrzeigersinn)

  • Weiße Wäsche 60°: Normal bis stark verschmutzte und robuste Textilien aus Baumwolle (maximale Beladung: 6kg)
  • Helle Farben 40°: Weiße und pastellfarbene Textilien aus zartem Gewebe (maximale Beladung: 4kg)
  • Schwarz & Dunkel 30°: Schwarze und dunkle Textilien aus Baumwolle, Baumwollmischgeweben und Polyester (maximale Beladung: 4kg)
  • Kurz 15‘ 30°: Kurz getragene Kleidung aus Baumwolle, Kunstfasern und Baumwollmischgeweben (maximale Beladung: 3kg)
  • ℮ Baumwolle 40-60°: Normal verschmutzte Baumwollwäsche (maximale Beladung: 6kg)
  • Spülen & Schleudern: Spülen und intensives Schleudern wie die letzten Schritte bei Koch-/Buntwäsche (maximale Beladung: 6kg)
  • Schleudern: intensives Schleudern wie bei Koch-/Buntwäsche (maximale Beladung: 6kg)
  • Abpumpen: Nur Abpumpen – kein Schleudern
  • Jeans 40°: Normal verschmutzte Baumwolljeans und Kleidungsstücke aus Jeansstoff wie Hosen und Jacken (maximale Beladung: 4kg)
  • Wolle/Hand 30-40°: Wollkleidungen, gekennzeichnet mit dem Schild der Gesellschaft Woolmark und mit Bezeichnung der Möglichkeit von Maschinenwäsche, als auch Textilien aus Seide, Leinen, Wolle und Viskose, gekennzeichnet mit dem Schild Handwäsche (maximale Beladung: 1kg)
  • Feinwäsche 30°: Vorhänge und empfindliche Anzüge, Kleider, Röcke, Shirts und Blusen (maximale Beladung: 1,5kg)
  • Pflegeleicht 40°: Normal verschmutzte Kleidung aus Kunstfasern oder ihre Kombinationen mit Baumwolle (maximale Beladung: 3kg)
  • Koch-/Buntwäsche 40/60/95°: Normal bis stark verschmutzte Bett-, Tisch und Unterwäsche, Handtücher, Oberhemden usw. aus Baumwolle und Leinen (maximale Beladung: 6kg)
  • Mischwäsche 40°: Leicht bis normal verschmutzte Textilien aus Baumwolle, Leinen, synthetischen Fasern und ähnlichen Mischgeweben (maximale Beladung: 4kg)

Toll finde ich die Spezial-Wascharten für Jeans oder nach Farben, um Farbverlusten vorzubeugen und die Wäsche und Umwelt zu schonen. Das Kurz 15‘-Programm finde ich immer super bei neu gekaufter Kleidung.

(ZUSATZ)FUNKTIONEN (von rechts nach links)

  • Schleudern: die voreingestellte Schleuderzahl verändern; auf 0 wird der Endschleudergang aufgehoben
  • Spülstopp: die Wäsche bleibt ungeschleudert im letzten Spülwasser liegen, um den Schleudergang zu einem späteren Zeitpunkt auszuführen oder nur abzupumpen (Vermeidung von Verfärbungen und erhöhter Knitterbildung)
  • Leichtbügeln: reduziert Knautschigkeit durch Erhöhung der Wassermenge und geringe Drehzahl
  • Intensivspülen: erhöht die Wassermenge und verlängert den Spülzyklus; eignet sich besonders bei weichem Wasser, reinigen von Babywäsche und bei Allergien
  • Vorwäsche: das Programm verlängert sich ungefähr um eine Viertelstunde und beginnt mit einem Vorwaschzyklus; empfehlenswert bei stark verschmutzter Wäsche
  • Clean+: verstärkt die Waschkraft ausgewählter Waschmittel und Fleckenentferner und sorgt so für eine fasertiefe Sauberkeit; verlängert das Programm bis zu 15 Minuten
  • Fertig in: die Programmbeendigung kann auf später verzögert werden, so kann die Wäsche zu konkreten Zeiten gewaschen werden
  • Löschen: Vor dem Programmstart reicht ein einfacher Tastendruck, um die angewählten Funktionen zu löschen und das Programm zurückzusetzen. Nach dem Programmstart unterbricht diese Rückstelltaste das Programm, indem man sie einige Sekunden gedrückt hält. Das Restwasser wird daraufhin abgelassen, weswegen es einige Zeit dauern kann, bis man die Tür öffnen kann.
  • Start: Damit wird das ausgewählte Programm mit den dazu gewählten Funktionen gestartet
  • Kaltwäsche: spart die zu Wassererwärmung genutzte Energie bei Erhaltung des guten Waschergebnisses; empfehlenswert für leicht verschmutzte Wäsche ohne Flecken
  • Kurz: schnelleres Waschen durch Verkürzung der Programmdauer; empfehlenswert für leicht verschmutzte Wäsche

Wichtig für mich sind da vor allem Intensivspülen und Clean+ wegen meiner Allergie, sowie Kurz

Damit Ihr einen Überblick über die Zeiten bekommt, habe ich mal ein kleines Video gedreht und den Programmwahlschalter gedreht, sowie mal alle Tasten gedrückt. Wenn eine Funktion für das gewählte Programm nicht verfügbar ist, so blinkt es kurz auf, erlischt dann wieder und wird nicht ausgewählt.

Nach dem Programmstart wird die Trommel erstmal leicht geschwenkt und Füllmenge und -gewicht abgetastet und daran die Zeit neu berechnet. Wie das im Display aussieht, könnt Ihr hier im Video verfolgen:

Nach dem Programmstart könnt Ihr oberhalb des Schalters die Programmablaufanzeige verfolgen. Dort werden nacheinander die Punkte Vorwäsche, Waschen, Spülen, Spülstopp und Abpumpen/Schleudern mit einer Leuchtanzeige markiert. So könnt Ihr verfolgen, wo sich da Programm gerade befindet und welche Funktion es gerade durchführt.

Wenn man etwas ausgewählt hat, die Maschine aber nicht gleich startet und aus welchen Gründen auch immer sie dann überhaupt nicht startet, schaltet sie sich nach etwa 15 Minuten automatisch ab. Um sie dann wieder einzuschalten, einfach den Schalter wieder auf 0 stellen und das gewünschte Programm anwählen.
Auch nach Programmende schaltet sie sich nach ungefähr 15 Minuten automatisch zum Energie sparen ab. Einen eigenen An-/Aus-Schalter besitzt diese Maschine nicht. Zum Abschalten, einfach den Regler auf die 0-Position drehen, so dass kein Programm mehr ausgewählt ist. Die Maschine muss deshalb auch nicht extra eingeschaltet werden, sofern sie dauerhaft am Strom angeschlossen ist. Einfach den Schalter auf das gewünschte Programm stellen.

Beim Ende des Programms steht im Display nicht 00:00, wie ich es von anderen Waschmaschinen kenne, sondern das englische Wort „End“:

Quelle6

Mein Eindruck:
Ich habe nun all meine Programme durchlaufen lassen und muss sagen, dass ich begeistert bin von der Leistung der Maschine! Sie wäscht alles sauber und rein, selbst dicke Flecken gehen raus ohne starke Vorbehandlung. Auch ist nichts hart rausgekommen, sondern schön weich – und das ganz ohne Weichspüler! Ohne gleich intensiv spülen zu müssen, wird das Waschmittel komplett aus der Wäsche gewaschen, was super für Allergiker ist. Die Wäsche wird rein ohne viel oder spezielles Waschmittel und riecht auch nicht. Auch Kurz-Programme und -Funktionen reinigen einwandfrei. Das Schleudern ist tadellos und hat sogar noch zwei gute Eigenschaften: 1. Die Wäsche ist knitterfreier als bei anderen Maschinen – und das trotz 1.400 Umdrehungen. 2. Sie ist auch noch viel trockener als bei anderen Maschinen. Das spart einen extra Schleudergang bzw. eine gewisse Zeit im Trockner oder lässt sie schneller an der Luft trocknen. Zwar gibt es viele Programme, die ich nicht nutze, aber besser zu viel als zu wenig – wer weiß, ob man sie nicht doch irgendwann braucht. Meine Wunschprogramme, die jede Maschine besitzen sollte, sind auf jeden Fall vorhanden: Jeans und Kurz 15‚. Mit Clean+ freunde ich mich gerade so richtig an – ich finde, dort wird die Wäsche sogar noch reiner gewaschen. Und das alles mit einer A+++-Maschine, die dazu auch noch recht günstig ist. Bin mehr als nur zufrieden!

Hier noch die wichtigsten Eckdaten auf einen Blick:

  • UVP 549€, bei Quelle 349€
  • Ladevolumen: 6kg
  • Energieeffizienzklasse: A+++
  • Gewichteter Energieverbrauch (kWh/Jahr): 147
  • Gewichteter Wasserverbrauch (Liter/Jahr): 8200
  • Schleuderdrehzahl (U/Min.): 1400
  • Schleuderwirkungsklasse: B (weniger als 54%)
  • Waschwirkungsklasse: A
  • Gerätemaße H/B/T: ca. 84,5 x 59,5 x 52 cm
  • Fehleranzeigen: Wasserhahn zu, Pumpe reinigen, Tür frei, Service
  • Wasserstopp = Vollwasserschutz: bei Wasserschäden haftet privileg

Die Vor- und Nachteile auf einen Blick:

+ Positiv:

  • 50 Monate Garantie
  • Leichtes Gerät (und „wandert“ trotzdem nicht)
  • Energieklasse A+++
  • 6kg Ladevolumen vollkommen ausreichend
  • Lautstärke
  • Übersichtliches Display
  • Viele Programme und Funktionen – da ist für jede Wäsche was dabei
  • Sauberkeit/Reinheit
  • Auch bei starkem Schleudern nicht allzu verknitterte Wäsche
  • Recht trockene Wäsche
  • Programmdauer und Rest-Zeit im Display

– Negativ:

  • Kurze Schläuche
  • Waschmittelkasten hakt etwas
  • Bedienknöpfe wirken billig und haken leicht

Fazit: Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis und ein absoluter Tipp für Allergiker! Dazu noch leise und mit einer Schleuderkraft, die die Wäsche gut trocknet und nicht zu sehr knittert. Da kann man auch gerne über die etwas billig wirkende Verarbeitung hinwegsehen. In der gesamten Testzeit hatte ich keine Fehlermeldungen oder sonstige Probleme, alles lief einwandfrei.

Ganz lieben Dank an Quelle für den tollen Test! Endlich ein nützliches Produkt, was jeder braucht und nun einen festen Platz in meinem Alltag hat! 🙂

Ihr habt noch eine Frage? Immer her damit!

Edit: Nachdem ich per Mail eine Frage nach der Beschaffenheit der Trommel(löcher) bekommen habe, möchte ich auch kurz hier dieses Thema ergänzen: Eine offensichtliche Schärfe oder Rauheit gibt es in der Trommel nicht. Die Löcher sind wirklich nicht scharf. Nur, wenn man direkt in einem Loch kratzt, spürt man, dass da etwas ist. Wir haben noch eine Waschmaschine von Siemens hier. Da sind die Löcher auf jeden Fall etwas weicher gestaltet, aber die haben beim Kratzen im Loch auch diese etwas schärfere Öffnung. Trotzdem ist da bei mir innen nix scharfes oder kantiges/raues. Meine Kleidung ist immer noch einwandfrei und vor allem ohne Löcher!

Edit Nr. 2: Auf Wunsch hier ein Teil der Programmtabelle mit den Waschzeiten: Programmtabelle

Advertisements

14 Gedanken zu „Quelle: Privileg Waschmaschine PWF 6 A+++ Edition 50

  1. gunda

    Hallo, mich interessiert wie lange die Programme für 60^ Buntwäsche und 30^ Feinwäsche laufen. Bei einer alten Privileg sind es 2,5 Stunden und 1 Stunde. Heute sind die Programme ja scheinbar sehr lang.
    Danke

    Antwort
    1. sorsha79 Autor

      Huhu!
      60° Koch-/Buntwäsche wird mit 2,20 Stunden angezeigt, 30° Feinwäsche mit 46 Minuten. Dazu kann man dann natürlich noch weitere Programme, wie etwa Intensivspülen dazu wählen, was es noch etwas länger macht. Wie Du siehst, laufen sie schon nicht länger als bei Dir und vor allem bei der Kochwäsche finde ich, dass sie schneller fertig wird. Am Anfang, wenn die Maschine abtastet, reguliert sie sich meist sofort auf unter 2 Stunden runter.
      Ich hoffe ich konnte Dir helfen!

      Viele Grüße, Petra

      Antwort
  2. Pingback: Kaffeemaschine Quelle Privileg Waschmaschine | Alles rund um den Haushalt

  3. christoph

    Hallo.Wie wird denn diese Waschmaschiene geliefert? Inkl. Zulauf-und Ablaufschlauch?
    Auf den Fotos ist nämlich immer nur ein Schlauch abgebildet, und auf der anderen Seite ist nur ein Stopfen drin. Danke und Gruss

    Antwort
    1. sorsha79 Autor

      Hallo Christoph!
      Die Maschine wurde bei mir mit einem Transportunternehmen bis zur Bordsteinkante geliefert. Sie hatte damals beide Schläuche dabei. Ob sich in der Zwischenzeit da etwas geändert hat, kann ich natürlich nicht sagen. Im Zweifelsfall einfach immer den Verkäufer/Händler kontaktieren.
      Beste Grüße,
      Petra

      Antwort
  4. Pingback: QUELLE Produkttester: Waschmaschine von Privileg | QUELLE Blog

  5. Michael

    Hallo Petra, danke für die tolle Beschreibung. Ich interessiere mich für die Waschmaschine, aber ich frage mich Folgendes: Nach dem Datenblatt und der Beschreibung der Waschmaschine in diversen Online-Shops und auf der Privileg-Webseite hat diese keine Kochwäsche bis 95°C, obwohl dieses Programm auf den Fotos zu erkennen ist. Hat sie dieses Programm? Vielen Dank. Gruß Michael

    Antwort
    1. sorsha79 Autor

      Hallo,
      und danke für Kommentar und Lob! Ja, meine Maschine hat Koch-/Buntwäsche 95°, das kannst Du auch gut auf den Bildern sehen. Funktioniert auch einwandfrei! 😀 Ich hoffe, ich konnte Dir helfen! Besten Gruß

      Antwort
  6. Jan Bauer

    Hallo wollte mal fragen ob du mir die programmtabelle schicken oder hochladen kannst, ich würde gerne wissen wie lang sie Zeiten mit kurz Wahl sind . Danke schonmal

    Antwort
    1. sorsha79 Autor

      Hallo Jan! Schau mal ans Ende des Berichtes, dort habe ich den gewünschten Teil der Programmtabelle eingepflegt. Danke für Dein Interesse! 🙂

      Antwort
  7. Wischi Waschi

    Hallo Leute,
    also ein sehr guter und ausführlicher Bericht zu der Maschine. Ich würde aber meinen dass bei einer Waschmaschine solche Sachen wie Langlebigkeit eine sehr wichtige Rolle spielen. Deshalb würde es mich freuen, wenn Du mal so ein Update posten könntest. Wie sich die Maschine nach mehreren Monaten macht und so 🙂 Das wäre sehr nett! 🙂
    Vielen Dank und LG von Leni 🙂
    (ja, mein Name ist Waschi. Wischi Waschi.)

    Antwort
    1. sorsha79 Autor

      Hallo und vielen Dank für Lob und Kommentar. 🙂 Falls ich es irgendwann mal schaffen sollte, kann ich gerne mal ein Update machen, derzeit sieht es aber nicht wirklich danach aus… Zumindest kann ich Dir jetzt schon sagen, dass die Maschine jede Woche mehrere Waschgänge immer noch zu meiner Zufriedenheit erledigt und bis jetzt, knapp über 2 Jahre später, war keine Reparatur nötig (toi, toi, toi). Also immer noch alles gut! 🙂 Viele Grüße

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s