Gerolsteiner Orangenlimonade und Zitronenlimonade

Bie Limonade mit Stern gab es ein Gewinnspiel, bei dem man eines von 4.000 Probierpaketen der Gerolsteiner Limonaden gewinnen konnte. Ich darf mich in die Liste der Gewinner einreihen. Zum Probieren gab es je eine 0,5l-Pfandflasche der Orangen- und Zitronenlimonade:

Limo1

Unsere Limonade ist nicht irgendeine Limonade.

Wie Sie es von Gerolsteiner gewohnt sind, setzen wir auch hier auf höchste Qualität und verwenden dabei ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe. Ganz nach diesem Anspruch haben wir alle Zutaten sorgfältig und mit viel Liebe ausgewählt. Das Ergebnis kann sich sehen und schmecken lassen: Die Limonade von Gerolsteiner kommt ganz ohne künstliche Farbstoffe und Konservierungsstoffe aus. Und seine feine Süße verleiht ihr der Rohrzucker.

  • Erfrischend fruchtiger Geschmack durch 10 % Fruchtgehalt
  • Feine Süße durch Rohrzucker
  • Natürliches Gerolsteiner Mineralwasser
  • Ohne künstliche Farbstoffe

Übersicht der Inhaltsstoffe:

  • Natürliches Mineralwasser
  • Zucker (aus Zuckerrohr)
  • Orangen- bzw. Zitronensaft aus Orangen- bzw. Zitronensaftkonzentrat
  • Kohlensäure
  • natürliches Orangen bzw. Citrusaroma
  • Vitamin C
  • Stabilisatoren Pektin und Johannisbrotkernmehl
  • Farbstoff Beta-Carotin (nur bei Orangenlimonade)

Limo2

Die Orangenlimonade

Mhh, die schmeckt mir am besten. Sie recht schon sehr orangig und bietet dann auch auf der Zunge einen sehr fruchtigen Geschmack. Was mich ziemlich stört ist die Kohlensäure. Davon ist nämlich mehr als reichlich vorhanden. Ich trinke kaum noch was mit Kohlensäure und den ganzen Tag stilles Wasser, da fällt mir das schon sehr auf, wenn zu viel Kohlensäure in einer Flasche ist. Trotzdem ist der Geschmack sehr gut, aber oft könnte ich sie nicht trinken. Es gibt eine Billig-Limo, die schmeckt fast exakt genauso, ich komme nur nicht auf den Namen… Irgendeine in einer Glasflasche…

Die Zitronenlimonade

Oh ja, Bitter Lemon par excellence! Ziemlich sauer, aber ohne Zitronenrückstände, schmeckt es absolut fruchtig zitronig. Ist natürlich nicht jedermanns Geschmack, weil es den Mund doch recht zusammenzieht, aber ab und zu mag ich das doch sehr gerne. Störend ist hier aber auch wieder die Menge der Kohlensäure. Weniger wäre bei beiden absolut besser gewesen! Nach dem Einschütten braucht es recht lange, bis die Bläschen verschwunden sind, hier mal am Beispiel Zitronenlimonade verdeutlicht:

Limo3

Fazit: Geschmacklich überzeugen beide, nur für mich ist leider zu viel Kohlensäure drin. Nach ein bißchen warten geht es, aber dann schmeckt es etwas abgestanden. Ich finde zudem, dass sie eher in die Sommermonate passen. Sie haben den Flair von eisgekühlter Limonade an einem verschwitzten Tag. Man schmeckt ihnen auf jeden Fall ihre Qualität an, aber billigere Varianten brauchen sich meiner Meinung nach durchaus nicht vor den beiden zu Verstecken.Es muss dann im Endeffekt jeder selber entscheiden, ob er für einen Hauch fruchtigeren Geschmack etwas mehr Geld ausgeben mag. Empfehlen kann ich die Gerolsteiner Limonaden aber auf jeden Fall! Im Restaurant wäre es auch mal eine gute Alternative zu dem, was die sonst so anbieten!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s