BIOBOX Food & Drink – Multikulti (September 2013)

Passend zum Wochenende habe ich meine zweite Food & Drink-Box von Biobox bekommen:

BioboxF&D092013_1

Das Motto ist „Multikulti in der BIOBOX“ und neben einer kleinen, sympathischen Zettelwirtschaft gab es folgende Produkte frei Haus:

BioboxF&D092013_2

  • Rieger Julius Weißweincuvee, 250ml (kleine Originalgröße; 2,50€)
  • lovechock Ananas/Inkabeere, 40g (Originalgröße; 2,98€)
  • Yogi Tea Ingwer Zitrone, 30g (Originalgröße; 3,29€)
  • Rabenhorst schwarze Johannisbeere in roter Traube, 125ml (Originalgröße; 0,89€)
  • 7 Zwerge Kindersaft Sonnenfrüchte, 200ml (Originalgröße; 1,09€)
  • agava „Pfannkuchensirup“ & „Limettensirup“, je 50g (1€)
  • Barnhouse Krunchy Mandel, 375g (Originalgröße; 3,49€)
  • Felix Himstedt BIOcomercio „Sesamriegel mit Honig“, 150g (Originalgröße; 2,80€)
  • Felix Himstedt BIOcomercio 2x „Schokolade mit Mandeln“, je 150g (Originalgröße; 3,50€)
  • Rigoni di Asiago 2x „Nocciolata“ & 2x „Fiordifrutta Erdbeere & Wald-Erdbeere“, je 18g (Proben)

Der UVP liegt diesmal bei ca. 26€, was echt nicht schlecht ist. Auch die Menge, die ich aus der Box gezogen habe, fand ich überaus ansprechend. Schon alleine, dass je zwei Proben von der Nougatcreme und Marmelade dabei waren, fand ich sehr positiv. Überrascht hat es mich auch, dass von einem Originalprodukt gleich zwei Packungen derselben Sorte dabei waren – und das nicht von der günstigeren Sorte. Und bis auf den Proben und den kleinen, süßen Sirup-Pötten ist auch alles in Originalgröße – toll!

Die beiden Aufstrich-Proben sind super portioniert, denn sie haben perfekt aufs Brot gepasst. Da war nichts mehr über, aber die Portion war genau so dünn/dick, wie ich es haben mag. Die Nougatcreme schmeckte dabei wie die meisten anderen, halt ein guter Nutella-Ersatz. Die Marmelade war zum Glück in der Sorte Erdbeere, denn das mag ich nur als Fruchtcreme. Bei ihr hat mir aber irgendwie die Stärke das Geschmacks gefehlt, ich habe da kaum etwas rausgeschmeckt. Der Weißwein wird wieder ein nettes Geschenk, so was ist ja auch öfters in der Brandnooz Box dabei. Den 7 Zwerge-Kindersaft hatte ich ebenfalls schon mal in einer Brandnooz Box. Er ist okay, haut mich persönlich aber nicht vom Hocker. Für Kinder finde ich es aber eine tolle Alternative zu Capri-Sonne, Durstlöscher und Co. Der Rabenhorst-Saft schmeckt, dafür dass es Johannisbeerensaft ist, eigentlich gar nicht mal schlecht. Die kleine, süße Flasche ist auch genau ausreichend, um sich  damit am Morgen für den Tag vorzubereiten. Lovechock hat eine sehr edle Verpackung und die Zartbitterschokolade schmeckt sehr gut und nach Qulaität. Nur die Sorte war nicht meins, viel lieber hätte ich Pur/Kakaosplitter probiert. Was mich aber umgehauen hat, war der Preis: Fast 3€ für ein kleines Schokostück? Das könnte und will ich mir nicht leisten. Bei den BIOcomercio-Produkten habe ich gedacht, dass man sie gut zum Frühstück essen könnte. Auf jeden Fall gut, dass sie einzeln verpackt sind und man sie so auch gut zur Arbeit etc. mitnehmen kann. Der Sesamriegel schmeckt am Anfang okay, beim letzten Bissen gar nicht mehr gut, irgendwie nach asiatischem Essen. Der Schokoriegel schmeckt auf jeden Fall viel besser – echt lecker und mit großen Mandelstücken. Da bin ich echt froh, von dieser Sorte zwei Packungen in der Box gehabt zu haben! Ich bin jetzt kein großer Teetrinker, deswegen kann ich selbst den Tee nicht gebrauchen. Und da es auch noch die Sorte Ingwer Zitrone ist, kann ich die auch in meinem Umfeld nicht verschenken – schade! Schmeckt Limettensirup? Ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen! Trotzdem werden wir uns das mal schmecken lassen (oder auch nicht) und es mit dem Pfannkuchensirup probieren. Auf jeden Fall finde ich die kleinen Glasdöschen total niedlich! Müsli nutze ich eigentlich überhaupt nicht mehr, ich habe das Krunchy aber so gegessen und es schmeckt sehr gut und schön nach Mandeln. Kann man auch so nebenbei essen ohne Milch, finde ich. Oder in Joghurt.

Fazit: Also die Menge an sich fand ich richtig gut. Und es gab wieder so vieles zu entdecken! Vielleicht mag ich nicht alles, aber es ist auf jeden Fall eine spannende Entdeckungsreise! Diese Box fand ich deutlich besser als meine erste und auch der Drink-Aspekt wurde diesmal absolut nicht vernachlässigt! Nachdem ich Euch die Tage von der enttäuschenden Brandnooz Box berichtet habe, war es echt eine tolle Abwechslung, die mich dazu motiviert, die Box weiter abonniert zu halten.

Das ist die Biobox: Für 15€ geht man ein Abonnement ein, das man jederzeit kündigen kann. Alle zwei Monate erhält man dann die aktuelle Box. Wählen könnt Ihr zwischen der Beauty & Care und der Food & Drink-Box. Bestellen könnt Ihr eine davon oder auch beide hier. Das war die Biobox im Juli: Klick

Advertisements

Ein Gedanke zu „BIOBOX Food & Drink – Multikulti (September 2013)

  1. Pingback: BIOBOX Food & Drink – Winterzeit (November 2013) | Gedankentests

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s