Brandnooz: MILRAM FrühlingsButter

Hier angekündigt, möchte ich endlich auch mal was zur Frühlingsbutter von Milram schreiben. Für Brandnooz durfte ich nämlich testen. Das lief so ab, dass die Tester die Butter kauften und bezahlten und das Geld für sechs Packungen dann wieder von Brandnooz erstattet bekamen. Das Geld habe ich schon wieder, da lief alles einwandfrei. Was nicht so gut lief war das Kaufen. Denn so im normalen, kleineren Supermarkt habe ich sie gar nicht gefunden, selbst im Lidl, Rewe oder Netto nicht. Schließlich wurde ich beim Real fündig – Neues haben die ja immer recht schnell, nur ich persönlich komme da jetzt nicht sooo oft hin. Aber hauptsache gefunden:

MilramButter1

Der UVP beträgt 1,29-1,39€ für 100g. Im Discount-Supermarkt gibt es sie aber auch schon für 0,69€.

MilramButter2

Es gibt zwei Sorten: Frühlingskräuter…

MilramButter3

und Drei Pfeffer.

MilramButter4

Das Schöne bei den Sorten ist, dass man sie zu fast allem essen kann. Auf dem heißen Fleisch zerlaufen lassen, auf eine Stulle schmieren, als Dip für Brotsticks… Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Meinen Alltagstest habe ich mit einem Brötchen gemacht. Dazu habe ich mir dann noch Tomatenstücke geschnitten. Ein ganz normales Frühstück oder Abendessen also, das wie folgt aussah:

MilramButter5

Mit Tomaten ist die Sorte Drei Pfeffer echt optimal! Normalerweise schmiere ich mir mit Butter oder Margarine das Brot, setze Tomatenscheiben drauf und streue dann noch etwas Pfeffer drüber. Hier brauche ich einfach nur das Brot schmieren und die Scheiben draufsetzen. Es schmeckt sehr pfeffrig und dieser Geschmack verträgt sich sehr gut mit den Tomaten. Für anderes Essen fand ich diese Sorte zwar nicht gut, weil es für mich halt einfach viel zu pfeffrig im Geschmack ist, aber für leichte Kost mit Tomaten ideal.

Die Frühlingskräuter haben mit den Tomaten so la la geschmeckt. Der Geschmack ist wie „normale“ Kräuterbutter, deswegen passt das am besten zu Weißbrot – am besten warm. Da muss ich auch sagen, dass das eine echte Alternative zu Kräuterbutter ist. Schmeckt sehr lecker! Diese Sorte kann ich uneingeschränkt empfehlen, da sie wirklich schmeckt – pur aufs Brot oder auf heißem Fleisch. Ich könnte mir auch gut vorstellen, es zum (an)braten zu benutzen – einfach nur wegen dem Geschmack.

Was mich allerdings etwas irritiert hat, war das Werbeversprechen „gekühlt streichfähig“. Das ist es zunächst nämlich gar nicht. Frisch aus dem Kühlschrank trifft das Streichmesser auf harten Widerstand und die ersten Striche auf dem Brot gehen nur sehr schwer. Je mehr man streicht, desto besser geht es dann, aber der Anfang ist schon ziemlich mühsam. Das finde ich für normale, kalte Brote halt schade, bei heißerem Essen fällt es zum Glück nicht auf.

Fazit: Drei Pfeffer ist sicherlich ziemliche Geschmackssache, passt aber herorragend zu Tomaten. Frühlingskräuter ist mein Favorit und ist ein guter Kräuterbutter-Ersatz. An dem Härtegrad könnte sich noch was machen lassen, aber sonst kann ich Milram Frühlingsbutter durchaus empfehlen – vor allem zum Grillen. Ich hoffe, dass das Wetter auch mal länger schöner und wärmer bleibt, denn eins wollte ich ja noch ausprobieren:

Milram_Erdbeer-Toast

Mmhh, da freue ich mich schon drauf! 🙂

Preislich gesehen, sind so 1,30€ sicherlich recht viel – schlagt einfach zu, wenn die Butter im Angebot ist. Allerdings schaut vorher auf das Mindesthaltbarkeitsdatum. Meine beiden Sorten waren nach Kauf nur noch knapp drei Wochen haltbar. Nichts für längere Lagerungen also…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s