Trnd: Senseo Twist

Mein Vorbericht ist jetzt schon leider ziemlich lange her, aber eine neue Arbeit hat mich sehr vereinnahmt und gestresst, deswegen komme ich erst jetzt zum Berichte schreiben. Das Gute daran: Die Maschine ist jetzt auf Herz und Nieren geprüft und Ihr erfahrt gleich alles auf einmal. 😉

Die Maschine wurde direkt von Philips verschickt und kam gut verpackt an.

Von Trnd selber kam dann noch ein Projekpaket inklusive drei Sorten Senseo-Kaffees:

Das Projekt ist insgesamt sehr übersichtlich gestaltet und man weiß genau, was man zu tun hat, wenn man die Maschine nicht behalten will – oder halt doch. Die Kaffee-Sorten kannte ich schon, deswegen werde ich auf diese nicht eingehen. Kurz nur dazu: Sie schmecken und man merkt ihnen ihre Qualität an. Trotzdem eignen sich billigere Eigenmarken genauso gut zum Trinken.

Das Touch-Display sieht sehr schick aus und ist bei Lieferung noch mit Folie geschützt:

Padhalter und Ablauf kann man einfach und sicher in die Maschine stecken. Der Ablauf gefällt mir gut, weil er vereinfacht wurde und man ihn so nicht nur besser rein- und rausbekommt, sondern auch deutlich besser säubern kann!

Auch die Abtropfschale wurde einfacher gestaltet, lässt sich einfacher reinigen und reinsetzen. Es fühlt sich zwar nach billigem Plastik an, aber dafür ist es leicht und einfach.

Der Wassertank sieht auch anders aus. Vorher fand ich ihn zu eng, aber nun ist er schön rund und vor allem durchsichtig, anstatt milchig. Ich finde ihn so schöner und der Deckel passt perfekt. Womit ich allerdings etwas Probleme habe, ist das Einsetzen. Vor allem am verschlafenen Morgen muss ich immer etwas fummeln und drehen bis der Tank sitzt.  Ist zwar kein großer Manko, aber jedes Mal ist dies schon nervig.

Ebenfalls deutlich besser zu Reinigen ist auch der Kaffeeauslauf. Damit man auch richtig große Tassen gut drunterstellen kann, kann man den sogar höhenverstellen.

Alle abnehmbaren Teile sind übrigens spülmaschinenfest!

Das Bedienen der Maschine ist sehr einfach. Dies könnt Ihr neben den neuen Eigenschaften in meinem Video bewundern (Bilder sagen ja auch mehr als tausend Worte):

Zum Vergleich mit der alten Senseo-Maschine, hab ich bier noch ein älteres Video von mir zu einem anderen Projekt bei den Insidern zu den Kaffepads „Extra Strong“:

 

Folgende Liste beinhaltet meine persönlichen Stärken und Schwächen der Senseo Twist:

+ Ansprechendes neues Design

+ Touch-Display

+ Stärke des Kaffees einstellbar

+ Einfacheres Saubermachen

+ Anzeige zum Entkalken

– Das Einsetzen des Wassertanks

Dass nur eine Schwäche dabei ist (die auch noch nicht mal sooo tragisch ist), spricht deutlich für die Maschine. Ich habe ja schon von Anfang an gesagt, dass ich die Senseo für das Pfand von 55€ höchstwahrscheinlich behalten werde, und nun mache ich das auch gerne offiziell. Die Twist hat mich wie erwartet überzeugt und ich bin froh, sie zu haben. Ich habe das Gefühl, dass mit Ihr alles besser geht, was vor allem an der vereinfachten Reinigung liegt. Das Basic-Modell HD7870 kostet als UVP 99,99€ – meine Farbe ist Fuchsia & White.

Ich kann mich nur bei Trnd und Senseo bedanken für das Projekt, das war genau das Richtige für mich! 🙂

Advertisements

2 Gedanken zu „Trnd: Senseo Twist

  1. Pingback: Die Insider: Philips Wake-Up Light (Vorbericht) « gedankentests

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s