Conrad: Avanit Fyn-Box Digitaler HDTV Satelliten-Receiver

Als ich mir durch einen 5.000€-DeutschlandCard-Gewinn endlich einen Flachbildfernseher leisten konnte, war mir in dem Moment nicht bewusst, dass das „normale“ Fernsehprogramm dadurch kein Vergnügen mehr wird. Ziemlich unscharf und pixelig kommt es daher. Es hat mich zwar etwas geärgert, aber da ich kaum Fernsehen schaue und mich lieber auf Blu-Rays/DVDs konzentriere, war es mir dann doch eher egal. Bis man dann die ersten Programme doch noch schaut. Hm ja, aber einen Receiver kaufen für 60€ oder gar mehr? Nö, ist nicht!
Als Conrad auf deren Facebook-Seite seine monatlichen Produkttester gesucht hat und diesmal einen HDTV-Satelliten-Receiver angeboten hat, war ich doch irgendwie angefixt. Tja, und was soll ich sagen? Ich wurde als Tester ausgewählt! Das Testobjekt: Avanit Fyn-Box Digitaler HDTV Satelliten-Receiver, Art.-Nr. 21-01-40-0011, Kostenpunkt: 89,95€.

Mein Paket kam bereits an und der Receiver ist schon im Ensatz:

Avanit1Avanit2

Anschließen ist kinderleicht: Im Groben einfach den Receiver an Fernser und Satelliten-Anlage anschließen. Blöd finde ich bei solchen Spielerein immer wieder, dass kein extra Kabel beiliegt. Weder ein Scart- noch ein HDMI-Kabel. Gut, Scart-Kabel sind in fast jedem Haushalt über (und steckt ja auch im normalen Sat-Receiver) und HDMI habe ich dank meinem Blu-Ray-Player, aber ein extra Kabel muss dann doch her. Ich empfehle auch auf jeden Fall HDMI, weil die Qualität damit einfach besser ist! An den Receiver kann man natürlich auch noch eine Heimkinoanlage anschließen. Danach lediglich die Fyn-Box an den Strom anschließen und schwupps, fertig!
Der Receiver verfügt über RAPS. Nein, er fängt nicht an zu rappen, sondern das ist kurz für „Receiver Automatik Programmierungs-System“. Damit sucht der Receiver immer wenn man ihn anschlatet nach neuen Programmen. Dauert wirklich nur ein paar Sekunden. Und ich habe schon Programme entdeckt, die mein normaler Sat-Receiver mir bislang vorenthalten hat.
Die Bedienungsanleitung ist hilfreich und äußerst verständlich geschrieben. Sie hilft bei jedem Schritt, z.B. bei der Neuinstallation, wenn man den Satelliten auswählen muss.
Der Receiver verfügt weiterhin über eine Kindersicherung, unterstützt MP3, JPEG, MPEG2/4, AVI, MP4 und andere Dateien, es gibt einen Elektronischer Programmführer (EPG) und natürlich Teletext. Mit Hilfe eines USB-Datenträger ist sogar zeitversetztes Fernsehen bzw. eine Programmaufnahme möglich. Über den USB-Anschluss sind dann auch Software-Updates möglich. „Entdecke die Möglichkeiten“ sag ich nur. Dass die Bildqualität ein deutlicher Unterschied ist, muss ich wohl nicht extra sagen, oder? Schon seit ich meinen Blu-Ray-Player habe, komme ich aus dem Mund aufklappen gar nicht mehr raus. Und genau so kommt es auch mit dem Receiver rüber – vorausgesetzt leider, dass der Sender auch ein HD-Programm liefert. Derzeit sind nur wenige Sender in HD zu empfangen, darunter ARD, ZDF oder ProSieben. Und da auch nicht alles. Ich hoffe, da tut sich bald mal (kostenlos) was, denn es ist absolut Hammer, was da für Bilder möglich sind! Also, wie gesagt, wer Fernsehen in HD erleben möchte, ist hiermit bestens bedient. Jetzt fehlen eigentlich nur noch viele weitere HD-Programme. HD ist die Zukunft – und ich liebe es!
Zum Preis von knapp 90€ sei gesagt, dass das im ersten Moment viel erscheint, aber dass das Preis-Leistungsverhältnis absolut stimmt! Für jeden Heimkino-Fan ein Muss! Hier noch mein kleiner Cam-Vergleich:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s