Henkel-Lifetimes: WC Frisch Kraft-Aktiv Pure White

Über Henkel-Lifetimes durfte ich das WC Frisch Kraft-Aktiv Pure White testen. Wir benutzen eigentlich eine Gel-Variante einer Billigmarke und ich hatte bisher eher bescheidene Erfahrungen mit solchen Einhängern gemacht. Zum Testen habe ich eine Original-Packung bekommen:

Schon beim Öffnen des Paketes kam mir ein beißender, chemischer Reinigungsgeruch entgegen, den ich schon da als sehr unangenehm empfunden habe. Es riecht weder „weiß“ noch frisch noch nach Pfefferminze… Entschuldigung, ich meine natürlich neudeutsch Peppermint. Selbst durch die Umverpackung riecht man es. Das wäre mir echt peinlich, wenn das jemand auf meinem Klo riechen würde!

Die Mischung ist natürlich reizend und ganz und gar nicht natürlich. Da kann man sich wohl besser selber etwas mischen, was besser duftet und besser für die Umwelt ist.

Das Einhängen ist bei solchen Produkten einfach gehalten und schwupps hängt es am Klo.

Die Kügelchen sind nicht nachfüllbar und daher noch weniger nachhaltiger als sie eh schon sind. Wer auf Natürlich- und Nachhaltigkeit achtet, wird bei so was aber sowieso nicht zugreifen. Schade, dass die WC-Hänger auch immer aus Plastik sind.

Nach dem Spülen gibt es einen leichten Schaum, der meiner Meinung nach aber recht schnell wieder verflogen ist.

Beim Spülen werden die Kugeln gut erfasst. Das Reinigungsergebnis ist gut, ich kann da nichts Negatives sagen. Was halt wirklich sehr schrecklich ist, ist der „Duft“ – so extremst nach Reiniger riechend, das es unangenehm ist. Ich habe zwischenzeitlich überlegt, es zu entfernen, aber da ich es nicht verschwenden möchte, wird bis zum bitteren Ende durchgehalten.

Fazit: Also nee, dieser „Duft“ – einfach nur grausig! Chemie lässt grüßen – kann ich nicht empfehlen! Von Handhabung und Reinigungsergebnis her ist es besser. Wer aber auf Natürlich- und Nachhaltigkeit setzt, sollte solche Einhänger generell meiden. Ich kann keine Kaufempfehlung geben.

Das Produkt durfte ich für Henkel-Lifetimes kostenlos testen – dies beeinflusst meine Meinung aber wie üblich nicht.
Advertisements

lavera Box Juni 2017 #farbebekennen

Lavera vergibt ab und an auch eine Beauty-Box, die verlost wird. Gewinnt man bei der Verlosung, erhält man die Box für 10€. Da lavera eine Naturkosmetikmarke ist, habe ich mich ebenfalls beworben – und Glück gehabt. Schon fast vergessen, erreichte sich mich nun:

Wie alle Boxen ist auch diese mit Liebe verpackt und in weiblichen Farben gehalten.

Recht spät ist mir erst bewusst geworden, dass das Thema „Farbe bekennen“ war und ich dachte schon „oh nein, nur Make-up“, weswegen die Box für mich ein Desaster geworden wäre. Aber so viel sei schon mal gesagt: Es gab auch andere Dinge. Was genau, verrate ich Euch jetzt:

  • Volumen & Kraft-Shampoo Bio-Orange & Bio-Grüner Tee, 250ml (UVP 3,99€)
  • Blütenliebe Duschgel mit Bio-Malve und Bio-Weisser Tee, 200ml (UVP 3,99€) *neu*
  • basis sensitiv Handcreme Bio-Mandelöl & Bio-Sheabutter, 75ml (UVP 2,99€)
  • Hydro Effect Serum Bio-Alge & natürliche Hyaluronsäure, 30ml (UVP 9,99€) *neu*
  • Beautiful Lips Colour Intense 36 Beloved Pink, 4,5g (UVP 5,49€)
  • Illuminating Eyeshadow Quattro 03 Indian Dream, 4×0,5g (UVP 5,99€)
  • So Fresh Mineral Rouge Powder 04 Pink Harmony, 4,5g (UVP 6,49€)

Das macht eine UVP von etwa 39€ bei 7 Produkten. Dazu gab es noch jeweils zwei Pröbchen von Anti-Falten Feuchtigkeitscreme, Re-Energizing Sleeping Cream und Illuminating Eye Cream.

Das Shampoo klingt sehr interessant. Ich habe immer das Volumen Pur von Pantene benutzt, aber ich will von konventioneller Kosmetik weg und zuletzt verursachte es mir nur Schuppen. Deswegen benutze ich gerade erstmal nur Anti-Schuppen-Shampoo. Ich werde es aber auf jeden Fall demnächst ausprobieren. Es riecht auch sehr fruchtig. Das Duschgel riecht jetzt nicht sooo toll, eher cremig, aber werde ich auch benutzen. Irgendwas an Duschgelen braucht man ja eh immer. Die Handcreme kenne ich bereits. Ich fand sie soweit okay, nur für meine Hände nicht kräftig genug. Werde sie aber benutzen. Das Hydro Effect Serum ist so gar nichts, was ich mir kaufen würde, weil ich solche „Zwischen-Extra-Produkte“ sinnlos finde. Da es aber Naturkosmetik ist, werde ich es einfach mal ausprobieren. Lippenstift, Eyeshadow und Rouge sind alles nichts für mich, aber hey – nur drei Farbprodukte! Glück gehabt!^^

Fazit: Na ja, umgehauen hat mich die Box nicht. Die Produkte, die ich mir auch so gekauft hätte, belaufen sich auf fast 11€, weswegen ich rein gar nichts gespart habe. Es gibt ja immer wieder Rabattaktionen auf lavera. Zumindest das teuerste Produkte der Box werde ich mal ausprobieren, auch wenn ich es mir nicht kaufen würde und auch nicht daran glaube. Dekoratives Make-Up ist generell nichts für mich, aber da findet sich bestimmt jemand für. Auch bei den Pröbchen ist nichts für mich dabei… Die Box ist okay, aber die gewünschten Produkte hätte ich mir auch so kaufen können. Zu viel Farbe im Spiel.^^

Arko „Haul“

Ich durfte ja das Einhorn von Arko testen und bekam dafür einen 80€-Gutschein. Nun bin ich Euch noch schuldig, was ich mir davon geleistet habe. Eigentlich dachte ich, dass 80€ ja bei einen teureren Laden gar nicht sooo viel ist, aber wir standen dann doch etwas da und wussten nicht, was wir alles holen sollten. Wir durften uns in Ruhe umschauen. Schließlich haben wir einen Korb voll und fast genau 80€ zusammen bekommen.

„Die Glücklichmacherei“ auf der Königstraße in Duisburg bescherte uns leckere 20 Positionen, die kompakt so aussehen:

  • Espresso Forte (haben wir uns mahlen lassen)
  • Luebecker Marzipan-Kartoffeln
  • 2x Mozartkugel, Zartbitter (schmeckten etwas anders, aber trotzdem fantastisch)
  • Salmiak-Lakritz-Dragees
  • Fruchtsaft-Bärchen
  • Obstsalat
  • Schoko-Gelee-Bananen
  • Lakritz-Seesterne
  • Mandelsplitter, Zartbitter
  • Icecups Cappuccino
  • Borkenschokolade, Vollmilch
  • Waldmeister-Bärchen
  • Für süsse Mäuse
  • Li-La-Kritz
  • Glückskäfer auf Klee
  • Pralinen Mama mit Herz (für meine Mama zum Muttertag)
  • Pralinenstrauß ohne Alkohol (für die Mama meines Freundes zum Geburtstag)
  • Glückskäfer, Edelvollmilch
  • Marzipanpralinen in Vollmilch und Zartbitter von der Trüffeltheke

Egal, ob für einen selbst, als Mitbringsel oder als Geschenk – man findet für jede Gelegenheit etwas. Aus der Trüffeltheke kann man auch Zero Waste einkaufen. Neben Schokolade findet man noch Gummizeugs und Kaffee, den man sich mahlen lassen kann. Zudem kann man sich alles schön verpacken lassen.

Nette Bedienung, leckere Schokolade, was zum Probieren – und das für lau. Schöner hätte es nicht sein können. Alles schmeckte super. Genau wie Qualitätsware schmecken soll. Ich bin begeistert und werde sicherlich nicht mehr einfach nur dran vorbei gehen. Zwar ist der Laden sehr klein, aber dafür auch sehr fein.

Nochmals vielen Dank an Arko, die mir den Gutschein zur Verfügung gestellt haben, und das Duisbuger Team!

 

Rossmann: Schön für mich Box April 2017 – Das ist drin!

Jetzt habe ich sie abgeholt, meine letzte reguläre „Schön für mich“-Box von Rossmann. Letzte deshalb, weil ich mit den Produkten und den Inhaltsstoffen einfach nicht mehr einverstanden bin. So habe ich mich auch nicht wirklich auf die Box gefreut, war aber trotzdem neugierig, was denn so mein persönlicher Abschluss sein wird.

Den April-Karton war mit folgenden Produkten gefüllt:

  • Wilkinson Intuition Sensitive Care Rasierer (UVP 7,99€)
  • Isana Rasierschaum Blueberry Sensation, 150ml (UVP 0,89€)
  • Dove original 0% Aluminiumsalze Deodorant, 150ml (UVP 1,85€)
  • Rival de Loop Perfect Teint Pearl & Shine Konzentrat, 6ml (UVP 4,95€)
  • Frosch Reine Pflege Creme-Seife, 300ml (UVP 2,49€)
  • for your Beauty Maskenpinsel (UVP 1,99€)
  • Wellness & Beauty Bett- und Körperspray mit sanftem Mandelöl & Bambus-Extrakt, 150ml (UVP 3,99€)
  • Genuss Plus Mandel-Nuss-Schnitte, 40g (UVP 0,49€)
  • Isana 1-Minute Soforthilfe-Kur Arganöl & Cranberry, 25ml (UVP 0,55€)

Die Produkte haben eine UVP von ca. 25€ – auf dem Kassenbon stehen ganze 50€ vor Abzug des Coupons.

Okay, ich gebe es zu: Trotz der negativen Inhaltsstoffe und der hohen Müllproduktion, nutze ich den Intuiton-Rasierer, da ich ihn vertrage und er äußerst praktisch ist. Deswegen habe ich mich auch wirklich darüber gefreut, eine Klinge gespart zu haben. Da dieser Rasierer selbstschäumend ist, finde ich es etwas lustig, dass noch Rasierschaum beiliegt. Dieser beinhaltet natürlich u.a. Phenoxyethanol. Selbst wenn ich Rasierschaum nutzen würde, wäre es so nicht für mich geeignet. Dove meide ich aufgrund seiner bedenklichen Inhaktsstoffe so oder so. Findet Ihr solche Konzentrate nicht auch total überflüssig? Glaubt mir, das braucht kein Mensch, vor allem mit diesen furchtbaren Inhaltsstoffen! Der gleichen Meinung bin ich auch bei Bett- und Körpersprays. Zudem bin ich irgendwie kein Fan der Wellness & Beauty-Marke… Die Frosch Reine Pflege Creme-Seife ist da zum Glück fast unbedenklich und können wir wenigstens nutzen. Das passt auch, da wir für die Küche gerade eine Seife suchen. Mit Pinseln hatte ich schon immer meine Probleme, weswegen ich auch den Maskenpinsel nicht nutzen werde, auch wenn ich Beauty-Hilfsprodukte in einer Box nicht schlecht finde. Auf die Mandel-Nuss-Schnitte hatte ich mich eigentlich gefreut, aber was muss ich beim Reinbeissen erfahren? Es sind Rosinen drin – und das so gar nicht von aussen erkennbar, iih bäh! Die 1-Minute Soforthilfe-Kur finde ich ebenfalls etwas lächerlich, zudem sie auch noch Palmöl und Phenoxyethanol enthält.

Fazit: Es war mir ja von Anfang an klar, dass dies meine letzte Sfm-Box sein wird, von daher hatte ich keine große Erwartung. Zumindest konnte ich zwei Sachen gebrauchen – und die wären im Normalpreis teurer als 5€ gewesen. Somit noch okay und keine Box, über die ich mich allzu ärgern muss. Aber jetzt ist Schluss mit der Schön für mich-Box. Nichts „Schönes“ mehr für mich, ausser es gibt eine reine Naturkosmetik-Box!

Wenn es wieder soweit ist, können die Boxen hier gewonnen und dann für 5€ in Eurem gewählten Markt abgeholt werden.

Trusted Blogs: Schoko-Einhorn von Arko (Sponsored Post)

Über Trusted Blogs darf ich das Schoko-Einhorn von Arko testen. Regenbogen! Glitzer!

Unicorn-Fans aufgepasst, das bunt-glitzernde Einhorn von arko ist da! Vor einem bunten Regenbogen präsentiert sich ein leuchtend-helles und sternen-glitzerndes Wunderwesen mit gelockter Mähne und pink-farbenden Hufen. Dank seiner magischen Anziehungskraft und der zart schmelzenden Schokolade findet es schnell viele neue Freunde. Das neue arko Einhorn aus Schokolade ist ein tolles Geschenk für große und kleine Unicorn-Fans. Und sicher auch für Pferdeliebhaber. Jetzt verschenken!

Zutaten: Zucker, Kakaobutter, Vollmilchpulver, Emulgator: Sojalecithin, Kakaomasse, Vanilleextrakt, Farbstoffe (E120, E132, E171, E141), Überzugsmittel: Schellack. Kann Spuren von Haselnüssen und anderen Schalenfrüchten enthalten.

Was mich bei den Zutaten als erstes irritiert hat, war Schellack als Überzugsmittel. Mir war das bis jetzt wirklich nur im Bereich der Schallplatte bekannt, deswegen musste ich das mal googeln. Es ist tatsächlich üblich, dies u.a. für Schokolade oder Obst zu nehmen, damit dies schön glänzt. Es wird aus den Ausscheidungen der Lackschildlaus gewonnen, weswegen die Produkte nicht vegan sind. Auch die Farbstoffe sind tierischen Ursprungs. Gesundheitlich unbedenklich sind sie, ob man aber Läuse-Ausscheidungen essen mag, bleibt jedem selbst überlassen. Zudem ist der Zuckeranteil natürlich megamäßig hoch, aber das ist bei so einem Produkt auch nicht anders zu erwarten.

Vom Aussehen her ist es echt toll und sehr detailreich gestaltet. Die Haare haben Strähnen und unterhalb des Körpers kann man eine Blumenwiese erkennen. Selbst der Glitzer wurde nicht vergessen. Aber Vorsicht: Dieser Glitzer bleibt an den Fingern, wenn man das Einhorn verspeist – kein Abstreiten möglich! 😉

Es ist ca. 14 x 11 x 4 cm groß und damit nicht wirklich klein. Die Hauptzutat ist erkennbar weiße Schokolade. Es ist eine Hohlfigur mit recht dicken und stabilen Wänden.

Geschmacklich ist es wirklich sehr schokoladig – eben der typische weiße Schokoladengeschmack. Sehr süß, aber gut im Geschmack. Ich glaube nicht, dass der Glitter Geschmack abgibt. Die Schokolade ist recht mächtig und hat eine ganz leichte fruchtige Note. Meinem Freund, der weiße Schokolade liebt, schmeckt es sehr gut und auch ich, eher im Zartbitterbereich anzutreffen, finde es nicht unlecker. Ich glaube, egal ob man lieber weiße, Vollmilch oder Zartbitter Schokolade mag – das Einhorn wird jeder mögen. Was manche nur stören wird ist der Glitzer, was andere wiederum toll finden werden. 😉

Das Einhorn wiegt übrigens 115g und kostet UVP 9,99€. Es ist das neueste Produkt der arko-Produktfamilie „Süße Geschenkideen“. Dass man in dieser Familie auch wirklich für jeden etwas findet, zeigen Euch die folgenden Bilder:

Besucht einfach mal Arko und schaut Euch um – Ihr werdet garantiert etwas Süßes für Euch finden! 🙂

Fazit: Wenn jemand Pferde bzw. Einhörner liebt, finde ich das Schoko-Einhorn ein absolutes Traumgeschenk! Für (weiße) Schoko-Liebhaber ein absoluter Gaumeschmauß mit dicker Schokoschicht. Für Glitzer- und Einhorn-Freaks eine Augenweide – es ist ein tolles Deko-Element. Allerdings ist es doch sehr speziell, sowohl im Aussehen als auch mit dem Glitzer, weswegen es sicherlich nicht für jeden ist. Preislich ist es natürlich sehr hoch, jedoch erhält man gute Qualität und eine dicke Schokoladenschicht. Für Veganer ist es allerdings nicht und die Inhaltsstoffe könnten durchaus mal überarbeitet werden…

Der Shop bietet insgesamt viele Leckereien, wo wirklich jeder etwas für sich oder zum Verschenken finden sollte. Ich werde auf jeden Fall mal etwas bei Arko in Duisburg shoppen gehen und Euch den „Haul“ in einem extra Post präsentieren. Freue mich schon. 🙂

Dieses Produkt und ein 80€-Arko-Gutschein wurden mir für den Test freundlicherweise von Trusted Blogs und Arko zur Verfügung gestellt – dafür vielen Dank! Dies beeinflusst meine Meinung aber wie üblich nicht! Die ungekennzeichneten Fotos wurden mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt und obliegen dem Copyright von Arko!

Rossmann: Schön für mich Box März 2017 – Das ist drin!

Ui, was ist denn los? Ich durfte mir die März-Box bei Rossmann abholen und hatte für April schon wieder Glück? Na, wenn das nicht ein Zeichen dafür ist, dass danach wieder eine laaange Flaute folgt.^^ Schönes Design, liebevolle Details – das erwartete mich auch diesmal:

Und so sieht der März aus:

  • inecto Super Nourishing Coconut Shampoo, 500ml (UVP 3,99€)
  • Palmolive Mint Shake Body Butter Cremedusche, 250ml (UVP 1,25€)
  • for your Beauty Keramiknagelfeile, 1 Stück (UVP 2,99€)
  • Isana Honeylicious Bodybutter, 200ml (UVP 1,99€)
  • Ulric de Varens Mini Beauty Eau de parfum, 25ml (UVP 3,25€)
  • Alterra All-in-One Make-Up 01 Nude, 30ml (UVP 3,99€)
  • Bi-Oil, 60ml (UVP 8,99€)
  • Isana young Lovely Lips Glossy Lipbalm I love cherry, 4,8g (UVP 1,29€)
  • Max Factor 2000 Calorie Curl Addict Mascara, 11ml (UVP 8,95€)
  • domol Duftkerze Perfume & Stlye Duo Amazon-Lilie & Wildfeige, 150g (UVP 1,99€)

Die 10 Produkte bringen es auf eine UVP von über 38€ – über die Kasse geht die Box mit 50€.

Das Coconut Shampoo klingt zwar recht nett und war mir neu, hat aber auch wieder bedenkliche Inhaltsstoffe. Deswegen werde ich das auch nicht ausprobieren, da meine Kopfhaut sowieso so empfindlich ist.  Das gleiche kann ich ebenso zu der Mint Shake Cremedusche sagen: Sie klingt so, so lecker und dann ist da sowas wie Mikroplastik drin! Hmpf! Die Keramiknagelfeile ist dagegen echt toll – Keramik und auch etwas, was man gebrauchen kann. Nur die Verpackung in Plastik könnte noch überarbeitet werden… Das Honeylicious klingt auch wieder sooo toll – und dann muss ich das ekelhafte Phenoxyethanol und Palmöl entdecken. Gnaa! Von Ulric de Varens nutze ich das Mini Pink (allerdings nur auf den Klamotten – kein Hautkontakt!), das Mini Beauty ist vom Geruch her gar nicht mein Fall und wegen den Inhaltsstoffen auch eigentlich nicht zu empfehlen. Gott, endlich ein Naturkosmetik-Produkt in Form des Alterra Make-Ups! Schade nur, dass ich mit flüssigem Make-Up einfach nicht klar komme. 😦 Das Bi-Oil hatte ich bereits schon mal, ich weiß gar nicht mehr woher. Hatte es irgendwie nie benutzt – bei den Inhaltsstoffen auch irgendwie gut so… Bei dem Lovely Lips Glossy Lipbalm sind die Inhaltsstoffe gar nicht so schlimm – da stört mich eigentlich nur, dass es glossy ist. Bei dem Mascara muss ich gar nicht auf die schrecklichen Inhaltsstoffe achten – ich benutze so was nämlich gar nicht. Puh, beim Öffnen hat das Paket schon sehr gestunken. Der Grund: Die Duftkerze. Davon musste ich mich auch gleich jucken und bei längerem Einatmen brannten auch die Augen und Kopfschmerzen waren im Anflug. Also absolut allergikerunfreundlich. Riecht übrigens ein bisschen wie Kloreiniger.^^ Nicht, dass ich freiwillig Duftkerzen nutzen würde… Dazu gab es noch ein paar Coupons zu den beinhalteten Produkten und ironischerweise einen kleinen Flyer „Für ein Leben voller Natürlichkeit“ zu Bio-Essen und Naturkosmetik.

Fazit: Je mehr ich auf die Inhaltsstoffe achte, desto entsetzter bin ich, was einem vorgesetzt wird. Die Box heißt natürlich „Schön für mich“ und nicht „Gut für mich“, aber schön ist es ganz und gar nicht, was da an Produkten drin ist. Es hätte viele Sachen gegeben, die ich gerne probiert hätte, aber der Blick auf die INCIs hat mich immer wieder schlucken lassen. Absoluter Flop diese Box – nur die Keramikfeile kann und will ich nutzen. Also mit 5€ deutlich zu viel bezahlt. Wenn ich dann die nächste Box abgeholt habe, werde ich bei dem Gewinnspiel nicht mehr mitmachen, außer es gibt eine komplette Naturkosmetik-Box. Ich kann es verstehen, wenn Rossmann die Produkte vorstellen und verkaufen möchte. Aber als Box an die Kunden wäre es echt „schön“, wenn auf die Gesundheit der Kunden geachtet werden würde!

Wenn es wieder soweit ist, können die Boxen hier gewonnen und dann für 5€ in Eurem gewählten Markt abgeholt werden.

Gofeminin: letibalm Double Repair Lippenpflege Tag & Nacht

Für Gofeminin durfte ich wieder mal etwas testen, und zwar das Double Repair Lippenpflege-Set Tag & Nacht von LETI. Da ich immer auf der Suche nach guter Lippenpflege bin, kam mir der Test nur recht!

Das Duo ist in einer Pappschachtel verpackt. Das fluido nochmals in Pappe und das Balm in Folie. Das ginge doch bestimmt noch mit etwas weniger Müll, oder?

  • für den TAG: letibalm fluido, 10ml

INHALTSSTOFFE: Paraffinum liquidum (Mineral Oil), Petrolatum, Lanolin, Theobroma cacao (Cocoa) Seed Butter, Paraffin, Disteardimonium Hectorite, Propylene Glycol, Octyldodecanol, Propylene Carbonate,  Irvingia gabonensis Kernel Butter, Helianthus annuus (Sunflower) Seed Oil, Hydrogenated Coco-Glycerides, Salicylic Acid, Hamamelis virginiana (Witch Hazel) Water, Centella asiatica Extract, Menthol, D-Camphor, Aqua (Water), Melissa officinalis Leaf Extract, Ascorbyl Palmitate, Glyceryl Stearate, BHT, Citric Acid, Alcohol, Tocopheryl Acetate, Aroma (Flavor). = krebserregend, hormonell wirksam, enthält Palmöl

Das fluido ist gelb-durchsichtig und riecht sehr warm, leicht nach Vanille und Medizin. Es ist etwas klebrig, lässt sich aber sehr gut verteilen und die Lippen werden sofort geschmeidig. Man merkt das Menthol, da es leicht kalt-kribblig wird. Das Gefühl auf den Lippen ist sehr gut, der Geschmack eigentlich auch angenehm.

  • für die NACHT: letibalm Nase und Lippen, 10ml

INHALTSSTOFFE: Lanolin, Petrolatum, Paraffinum liquidum (Mineral Oil) Paraffin, Theobroma cacao (Cocoa) Seed Butter, Propylene Glycol, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Tocopheryl Acetate, Helianthus annuus (Sunflower) Seed Oil, Salicylic Acid, Hamamelis virginiana (Witch Hazel) Water, Centella asiatica Extract, Menthol, D-Camphor, Aqua (Water), Melissa officinalis Leaf Extract, Ascorbyl Palmitate,  Citric Acid, Alcohol, Glyceryl Stearate, BHT, Aroma (Flavor). = krebserregend, hormonell wirksam, enthält Palmöl

Der Balm riecht genauso wie das fluido, ist aber bedeutend fester. Trotzdem lässt es sich leicht aus dem kleinen Tigel nehmen, da die Körper- bzw. Fingerwärme es gut schmilzen lässt und man es so einfach auf die Lippen streichen kann. Auch hier werden die Lippen sofort geschmeidig und man spürt fast augenblicklich das Menthol.

Zu der Wirkung: Es gibt kaum eine Lippenpflege, die mir helfen kann. Abends aufgetragen, sind meine Lippen morgen trotzdem spröde und der Oberlipenbereich so, als hätte ich tagelang nichts getrunken. Ganz ehrlich, über Tag benutze ich sehr selten mal Lippenpflege. Trotzdem hatte ich mal ein Balsam von Isana, das mir nur über Nacht sehr gut geholfen hat. Dieses gibt es aber leider nicht mehr. Zum Testen habe ich 1x am Tag das fluido aufgetragen und zum Schlafengehen dann den Balm. Tatsächlich wirkt es bei mir sofort und auch am Morgen sind die Lippen gepflegt, schön geschmeidig und der Mund nicht trocken. An der Nase habe ich es nicht ausprobiert, da ich gerade keinen rauen Nasenbereich hatte. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es auch dort gut hilft.

Zu den Inhaltsstoffen: Ganz klar, solche Inhaltsstoffe gehen gar nicht! Da kann es noch so gut sein – etwas sollte man schon auf die Gesundheit achten. Dass Leti Allergologie-Produkte herstellt, mag man eigentlich kaum glauben. Optimal wäre eine vegane Bio-Naturkosmetik, auch wenn das dann eher schwer wird, dort etwas zu finden, das genau so hilft. Besser noch: Mit wenigen Bio-Produkten selber machen und ausprobieren, was einem da am besten hilft.

Das Set kostet UVP 8,95€, einzeln beläuft sich die UVP auf je 4,95€. Es gibt auch noch einen Kinder-Balsam für 3,95€. Preislich würde ich sagen, dass es okay ist, vor allem, da es auch wirklich hilft.

Fazit: Von der Wirksamkeit des Produkts bin ich überzeugt. Wie es das erreicht aber definitiv nicht! Es ist leider keine Naturkosmetik, deswegen muss man mit sowas aber rechnen. Wem die Inhaltsstoffe egal sind, dem kann ich die Lippenpflege jedenfalls empfehlen. Ich werde sie noch hin und wieder nutzen, wenn meine Lippen wieder zu rissig sind, aber definitv nicht nachkaufen. Schade, dass die Unternehmen nicht mehr auf die Inhaltsstoffe achten! 😦

Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt – dies beeinflusst meine Meinung aber wie üblich nicht! Danke an das Testlabor von gofeminin und LETI für den Test!